Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

 

 

Info

Es dürfen maximal 10 Personen gemeinsam trainieren.

Die Ameldung zum Training läuft wie gehabt über Tanja K.

Gesellschaftsraum weitherhin geschlossen, Duschen nur einzeln möglich.

Alles weitere wie gehabt.


Hallenbelegungs Plan


Der SVO startet ab heute mit dem TT- Trainingsbetrieb nach Hygienevorschriften.

Liebe Mitglieder des SV Ober-Kainsbach,

anlässlich der aktuellen Corona-Situation dürfen Sportstätten nur mit erarbeitetem Hygienekonzept genutzt werden. Dies findet ihr im Anhang.

Der Vorstand hat sich dazu entschieden, zunächst nur das Tisch-Tennis-Training wiederaufzunehmen.

Alle anderen Sportarten ruhen bis nach den Sommerferien oder werden im Freien ausgeübt.


Die Nutzung der Sportstätte ist nur symptomfreien Personen gestattet.

Im gesamten DGH muss der Mindestabstand von 1,5m stets eingehalten werden.

Personen, die einer Covid-19-Risikogruppe angehören, müssen die erforderlichen Risikoabwägungen selbst treffen.

Der DTTB empfiehlt allen Risikogruppenangehörigen, vor dem Training/Wettkampf einen Arzt zu konsultieren.

Umkleidekabinen, Duschen und Gesellschaftsräume bleiben geschlossen!
Achtet bitte auf eine ausreichende Lüftung während und nach der Trainingseinheiten.


An der Zugangstür zum Trainingsbereich hängen die Maßnahmen, die während des Trainings von euch eingehalten werden müssen.

Bitte lest sie euch sorgfältig durch. Ich habe sie euch auch noch einmal im Anhang beigefügt. Wer trainiert, muss diese vorher unterschreiben!


Wer trainieren möchte, muss Trainingsteilnehmer/innen und Trainingszeit bei Tanja Krämer melden. Sie kümmert sich um die Hallenbelegung.

Es dürfen sich maximal 4 Personen gleichzeitig im DGH aufhalten.
Der Zugang zum DGH ohne vorherige Anmeldung bei Tanja Krämer ist nicht gestattet!

Bei Fragen bezüglich der Hygienemaßnahmen wendet euch bitte an den Hygienebeauftragten (an mich).


Sportliche Grüße und bleibt gesund!

Jasmin Arras

1. Vorsitzende SV Ober-Kainsbach e.V.

 


08.03.2020 KL SV Ober - Kainsbach ll – SV Blau Gelb Groß Gerau ll (Pokal)

Im Pokalspiel der Kreisliga gaben Keil, Wohlfromm und Baron ihre Einzel ab ehe Keil / Wohlfromm das Doppel zum 1:3 gewannen. Die Fünf – Satz – Niederlage von Keil bescherte der 2. Mannschaft das Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb.

07.03.2020 HBL SV Ober- Kainsbach – DJK Blau Weiß Münster ll

Mit einem 2:1 ging der SV Ober - Kainsbach in die Partie gegen Münster: Steffen Klinger / Christian Zeeb sowie David Frank / Christian Treusch konnten ihre Spiele gewinnen; die Paarung Frank Tippelt / Tobias Wohlfromm unterlag hingegen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Klinger siegte und Frank zum 3:2 unterlag. Im mittleren Paarkreuz unterlag Zeeb und Treusch holte anschließend das 4:3. Im hinteren Paarkreuz unterlagen Tippelt und Wohlfromm zum 4:5 Rückstand. Auch Klinger, Frank und Zeeb gaben ihre Spiele zum 4:8 ab. Treusch konnte noch auf 5:8 verkürzen ehe Tippelt zum 5:9 verlor. „Nur zwei Siege bei den insgesamt 5 Fünf- Satz - Spielen waren einfach zu wenig“ so Mannschaftsführer Steffen Klinger.

06.03.2020 DBOL BSC Einhausen - SV Ober - Kainsbach ll

Mit einem 1:1 ging der SV Ober - Kainsbach aus den Doppeln: Nina Hofmann / Tanja Krämer siegten und das Doppel Svenja Kolb / Tanja Anlauf unterlag hingegen. Im vorderen Paarkreuz holten Hofmann und Kolb das 3:1 ehe Krämer und Anlauf zum 3:3 verloren. Das vordere Paarkreuz gab anschließend beide Spiele zum 3:5 Rückstand ab ehe auch Krämer und Anlauf ihre Spiele zum 3:7 abgaben. Hofmann konnte noch auf 4:7 verkürzen ehe Krämer ihr Spiel zum 4:8 abgab. „Gegen den Tabellendritten hatten wir keine Chance - und im nächsten Spiel gegen die SG Dornheim sieht es für uns nicht gut aus“ so Nina Hofmann nach der Partie.

06.03.2020 2. KK SV Ober- Kainsbach lV – KSG Hetschbach

Gegen Hetschbach siegte das Doppel Heiland / Seeger - die Partien von Scheve / Klinger und Lang / Reeg ging an die Gäste zum 1:2. Im vorderen Paarkreuz gaben Scheve und Klinger beide Partien zum 1:4 Zwischenstand ab. Im mittleren Paarkreuz zeigten Reeg und Lang starke Spiele und verkürzten auf 3:4. Im hinteren Paarkreuz siegte Heiland und Vogel unterlag zum 4:5. Im zweiten Durchgang unterlag Scheve und Klinger holte das 5:6. Das mittlere und hintere Paarkreuz konnte im Anschluss alle Partien gewinnen, so dass nach 2,5 Stunden der 9:6 Sieg für Ober - Kainsbach feststand. „Das waren zwei wichtige Punkte für uns und mit dem bärenstrakten mittleren Paarkreuz haben wir uns den Sieg verdient“ so Vogel nach der Partie.

06.03.2020 1. KK TSV Erbach ll - SV Ober- Kainsbach lll

Im Auswärtsspiel ging der SV Ober- Kainsbach lll mit 2:1 aus den Doppeln. Das Doppel Schwarzkamp / Kabel siegte - die Doppel von Meisinger / Stepanek und Börner/ Eitenmüller ging an die Gastgeber. Im vorderen Paarkreuz siegte Kabel und Schwarzkamp unterlag zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz unterlagen Börner und Meisinger zum 5:2 Rückstand. Im hinteren Paarkreuz unterlag Stepanek und Eitenmüller holte des 6:3. Schwarzkamp und Kabel konnten auf 6:5 verkürzen ehe Meisinger und Börner zum 8:5 abgaben. Eitenmüller gewann auch sein zweites Spiel ehe Stepanek zum 9:6 verlor. „Im nächsten Spiel müssen wir gegen den Tabellenführer in Stockheim antreten und rechnen mit einer Niederlage“ so die Einschätzung der 3. Mannschaft.

06.03.2020 KL SV Ober - Kainsbach ll – SV Airlenbach

Gegen den Tabellensiebten siegten Keil / Wohlfromm und Baron / Diehl – Wiechmann / Uhrig unterlagen zum 2:1. Im vorderen und mittleren Paarkreuz gewannen Keil, Wohlfromm, Baron und Wiechmann zum 6:1 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz siegte Diehl und Uhrig unterlag zum 7:2. Keil und Wohlfromm holten die noch fehlenden Punkte zum souveränen 9:2 Sieg. „Gegen Günterfürst rechnen wir wieder mit einem Sieg“ so die erfolgreiche Mannschaft nach dem Sieg.

02.03.2020 3. KK SV Ober - Hainbrunn lll - SV Ober - Kainsbach V

In Ober - Hainbrunn wurden die Punkte in den Doppeln geteilt: Wölfelschneider / Vogel siegten und Koontz / Seeger unterlagen. Wölfelschneider, Vogel und Seeger konnten in der Partie jeweils ein Sieg und eine Niederlage verbuchen. Koontz ging als Matchwinner mit zwei Einzelsiegen aus dem Spiel, was den 6:4 Sieg für die 5. Mannschaft bedeutete.

28.02.2020 2. KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Günterfürst ll

Mit einem klassischen Fehlstart ging die 4. Mannschaft aus den Doppeln: Klinger / Krämer, Lang / Reeg sowie Heiland / Seeger unterlagen allesamt zum 0.3. Im vorderen Paarkreuz unterlag Klinger und Krämer holte das 1:4. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Partien in den entscheidenden fünften Satz, den Reeg abgab und Lang zum 2:5 gewann. Im hinteren Paarkreuz gaben sich Heiland und Wölfelschneider keine Blöße und kamen auf 4:5 heran. Im vorderen Paarkreuz siegte Klinger und Krämer gab zum 5:6 ab. Das mittlere Paarkreuz gab anschließend beide Partien zum 5:8 Zwischenstand ab. Heiland und Wölfelschneider holten auch die beiden nächsten Spiele zum 7:8, so dass das Abschlussdoppel entscheiden musste. Klinger / Krämer lagen bereits mit 1:2 Sätzen zurück, zeigten eine kämpferische Leistung und holten das Unentschieden im fünften Satz des Doppels. „Mit den vier Punkten des hinteren Paarkreuzes hatten wir eine feste Bank“ bilanzierte Mannschaftsführer Helmut Seeger die dreistündige Partie.

23.02.2020 DOL Kasseler Spvgg. Auedamm ll – SV Ober - Kainsbach

Nach der knappen Niederlage gegen Haunedorf traten die Damen in Kassel an. Hier holte das Doppel Stefanie Keil / Ayse Fornoff das Spiel ehe Marlene Reeg / Laura Rettig ihre Partie abgaben. Das Doppel sollte das einzige Spiel werden, welches die Ober – Kainsbacherinnen für sich entscheiden konnten, da sie gegen den Tabellendritten kein weiteres Spiel mehr gewannen. „Die Niederlage gegen Haunedorf war ärgerlich - da war definitiv mehr drin. Aber gegen Kassel hatten wir keine Chance“ so Stefanie Keil nach den beiden Niederlagen.

22.02.2020 DOL SV Ober - Kainsbach – KSG Haunedorf

Am Doppelspieltag gingen die Ober - Kainsbacherinnen gegen Haunedorf mit 0:2 aus den Doppeln. Hier unterlagen Ayse Fornoff / Laura Rettig sowie Marlene Reeg / Stefanie Keil. Im vorderen und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:4 geteilt, da Reeg und Fornoff gewannen und Keil sowie Rettig unterlagen. Die folgenden vier Partien wurden jeweils im fünften Satz entschieden – Keil und Rettig konnten ihre Spiele gewinnen. Reeg und Fornoff unterlagen zum 4:6. Im Vergleich von Nr. 1 und Nr. 3 zog Fornoff den Kürzeren und Reeg konnte knapp in fünf Sätzen das 5:7 holen. Keil siegte in ihrem dritten Spiel und Rettig unterlag im fünften Satz zum 6:8 Endstand.


14.02.2020 HBL TTC Eintracht Pfungstadt lll - SV Ober- Kainsbach

Gegen den Relegationskandidaten ging der SV Ober - Kainsbach mit 3:0 in Führung - die Doppel von David Frank / Christian Treusch, Steffen Klinger / Christian Zeeb und Manuel Reeg / Frank Tippelt konnten allesamt gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz unterlag Frank und Klinger holte das 4:1. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Treusch und Zeeb auf 6:1. Tippelt unterlag in drei Sätzen ehe Reeg das 7:2 holte. Gegen den Spitzenspieler der Pfungstädter unterlag Klinger und Frank schlug zum 8:3 auf. Den Siegpunkt für die erfolgreichen Ober - Kainsbacher holte Zeeb. „Wir sind gespannt, ob wir bei kompletter Aufstellung unseren nächsten Gegner aus Münster mehr entgegenzusetzen haben wie in der Vorrunde“ so Mannschaftsführer Klinger.

14.02.2020 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TV Bürstadt ll

Gegen den TV Bürstadt eröffnete der SV Ober- Kainsbach mit einer 2:0 Führung, da die Doppel von Svenja Kolb / Svenja Erhardt sowie das Doppel von Nina Hofmann / Tanja Anlauf gewonnen werden konnte. Im vorderen Paarkreuz siegte Hofmann und Kolb gab zum 3:1 ab. Im hinteren Paarkreuz erhöhten Anlauf und Erhardt auf 5:1 ehe auch Hofmann gegen die Spitzenspielerin abgab und Kolb das 6:2 klar machte. Die beiden Siege von Erhardt und Anlauf bedeutete den 8:2 Sieg für die Odenwälderinnen. „Gegen den Tabellenführer aus Dornheim rechnen wir klar mit einer Niederlage - alles andere wäre eine Überraschung“ so Svenja Kolb nach der Partie.

14.02.2020 KL TV Gammelsbach - SV Ober- Kainsbach ll

Gegen Gammelsbach konnten Keil / Wohlfromm sowie Scheiffele / Wiechmann überzeugen - das Doppel von Baron / Schwarzkamp ging zum 1:2 an die Gastgeber. Im vorderen Paarkreuz unterlag Wohlfromm und Keil holte das 2:3. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Scheiffele und Baron auf 2:5 ehe Schwarzkamp und Wiechmann auf 2:7 davon zogen. Auch Keil unterlag knapp der Nummer 1. der Gammelsbacher ehe Wohlfromm das 3:8 holte. Anschließend unterlag auch Baron und Scheiffele holte in einem dramatischen Spiel den Siegpunkt zum 9:4 Endstand.

13.02.2020 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TTF Hähnlein

Im Pokalspiel gegen Hähnlein holte Nina Hofmann ihr erstes Spiel ehe Kolb die Niederlage zum 1:1 hinnehmen musste. Krämer gab anschließend in vier Sätzen zum 1:2 ab. Das Doppel von Hofmann / Krämer war eine hochspannende Angelegenheit, da die ersten beiden Sätze an Hähnlein gingen und die Ober - Kainsbacherinnen noch den Ausgleich zum 2:2 im fünften Satz klar machen konnten. Hofmann unterlag der Spitzenspielerin aus Hähnlein ehe Krämer das 3:3 holte. Kolb unterlag in vier Sätzen zur 3:4 Niederlage.

13.02.2020 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – TTG Brensbach

Mit jeweils drei Fünf - Satz - Siegen in den Doppeln gingen die Ober - Kainsbacher mit 3:0 in Führung. Hier konnten die Doppel von Schwarzkamp / Börner, Diehl / Kabel und Meisinger / Klinger punkten. Im vorderen Paarkreuz siegte Schwarzkamp in fünf Sätzen ehe Diehl die Partie zum 4:1 verlor. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Kabel und Meisinger auf 6:1. Klinger gab in vier Sätzen ab - Börner holte anschließend seine Partie zum 7:2. Schwarzkamp und Diehl gewannen die ausstehenden Spiele zum 9:2. „Es war ein glücklicher Start - die Doppel hätten auch anders ausgehen können“ orakelte Diehl nach der Partie.

13.02.2020 3. KK TSV Günterfürst - SV Ober - Kainsbach V

Gegen die starken Damen des TSV Günterfürst ging die 5. Auswahl mit 1:1 aus den Doppeln. Das Doppel von Vogel / Seeger wurde gewonnen - das Doppel von Stepanek / Uhrig ging an Günterfürst. Vogel und Stepanek gaben in der Partie jeweils beide Spiele ab. Uhrig und Seeger spielten eine ausgeglichene Begegnung mit 1:1 so dass die Partie insgesamt mit 7:3 an Günterfürst ging.

08.02.2020 HBL SV Ober- Kainsbach – TSV Langstadt

Gegen den Abstiegskandidaten des TSV Langstadt konnten Steffen Klinger / Christian Zeeb sowie Manuel Reeg / Frank Tippelt das Doppel gewinnen - die Paarung David Frank / Christian Treusch unterlag zum 2:1. Im vorderen Paarkreuz gaben Klinger und Frank beide Spiele zum 2:3 Rückstand ab. Im mittleren Paarkreuz gab Zeeb ab und Treusch konnte auf 3:4 verkürzen. Reeg und Tippelt konnten hinten beide Spiele klar gewinnen und gingen mit 5:4 in Führung. Im zweiten Spiel gewannen Klinger und Frank in je drei Sätzen zum 7:4 ehe Zeeb und Treusch die Siegpunkte zum 9:4 holten. „Das nächste Spiel gegen Pfungstadt wird eine schwierigere Angelegenheit werden“ so Mannschaftsführer Klinger nach dem Spiel.

08.02.2020 DOL SV Ober - Kainsbach – TTV Salmünster

Zu Beginn der Partie lagen Stefanie Keil / Jasmin Arras sowie Marlene Reeg / Ayse Fornoff gegen den Tabellenführer der Damen Oberliga mit 0:2 zurück. Keil und Reeg unterlagen ebenfalls zum 0:4 ehe Fornoff den Ehrenpunkt für den SV Ober - Kainsbach holen sollte, da die folgenden Begegnungen alle an den TTV Salmünster gehen sollten. „Alles andere als eine klare Niederlage wäre hier eine Überraschung gewesen“ so Stefanie Keil realistisch nach der klaren Niederlage.

07.02.2020 2.KK SV Ober- Kainsbach lV – TSV Höchst lV

Mit einem 2:1 startete die 4. Mannschaft in die Partie gegen den Tabellenführer des TSV Höchst lV. Die Doppel von Scheve / Heiland und Vogel / Seeger konnten gewonnen werden – das Doppel von Reeg / Wölfelschneider ging an die Gäste. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Scheve unterlag und Reeg gewann. Im mittleren Paarkreuz gab Heiland ab und Wölfelschneider holte sich sein Spiel in fünf Sätzen zum 4:3. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 4:5 an Höchst. Im vorderen Paarkreuz gaben Scheve und Reeg beide Spiele zum Zwischenstand von 4:7 ab ehe Heiland abgab und Wölfelschneider sein zweites Spiel zum 5:8 holte. Vogel besiegte in fünf Sätzen seinen Gegner und Seeger verlor in fünf Sätzen zum 6:9. „Das hätte heute anders ausgehen können, wenn wir mit einer anderen Aufstellung angetreten wären“ so die 4. Auswahl nach der knappen Begegnung.

06.02.2020 DBOL TV Reinheim ll – SV Ober - Kainsbach ll

Ohne Spitzenspielerin Nina Hofmann trat der SV Ober - Kainsbach in Reinheim an und ging mit 2:0 aus den Doppeln. Svenja Kolb / Svenja Erhardt unterlagen hier ebenso wie Tanja Krämer / Kiara Erhardt. Im vorderen Paarkreuz unterlag Kolb und Krämer holte das 3:1. Im hinteren Paarkreuz konnte Svenja Erhardt gewinnen - Schwester Kiara unterlag zum 4:2. Kolb und Krämer gaben im zweiten Durchgang beide Spiele zum Rückstand von 6:2 ab. Svenja Erhardt ging auch im zweiten Spiel als Siegerin vom Tisch - Kiara Erhardt unterlag anschließend zum 7:3. Kolb und Svenja Erhardt konnten noch auf 7:5 verkürzen ehe Kiara Erhardt zum 8:5 verlor. „Wir zählen im nächsten Spiel wieder auf Nina Hofmann und hoffen auf einen doppelten Punktgewinn“ so Svenja Kolb nach der Niederlage.

07.02.2020 KL SV Ober- Kainsbach ll – TV Wersau lll

Gegen den mit 5 Spielern angetretenen TV Wersau ging der SV Ober - Kainsbach mit 3:0 aus den Doppeln. Keil / Wohlfromm, Baron / Diehl und das kampflose Doppel von Scheiffele / Wiechmann konnte hier punkten. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Keil und Wohlfromm auf 5:0 ehe Baron siegte und Scheiffele zum 6:1 abgab. Im hinteren Paarkreuz siegte Wiechmann kampflos und Diehl unterlag zum 7:2. Keil und Wohlfromm holten nach knapp zwei Stunden die fehlenden Punkte zum 9:2 Endstand. „Gegen unseren direkten Verfolger aus Gammelsbach wird es sicher eine andere Angelegenheit“ so Horst Keil nach der Partie.

07.02.2020 1. KK SG Sandbach – SV Ober - Kainsbach lll

Gegen den Tabellennachbarn aus Sandbach lagen die Ober - Kainsbacher zu Beginn mit 1:2 in Rückstand: Meisinger / Klinger und Börner / Eitenmüller gaben ihre Doppel ab - Schwarzkamp / Kabel gewannen hingegen in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz verloren Kabel und Schwarzkamp zum 4:1 ehe Börner sein Spiel gewann und Meisinger zum 5:2 abgab. Im hinteren Paarkreuz verloren Klinger und Eitenmüller zum Zwischenstand von 7:2. In seiner zweiten Partie gab Schwarzkamp in vier Sätzen ab und Kabel holte sein Spiel zum 8:3. Meisinger und Börner konnten noch auf 8:5 verkürzen ehe Eitenmüller in drei Sätzen zum 9:5 verlor.

04.02.2020 3. KK SV Ober - Kainsbach V – TSV Erbach lll

Mit 1:1 ging die 5. Auswahl des SV Ober - Kainsbach aus den Doppeln: Vogel / Schwarz konnten ihre Partie gewinnen - das Doppel Seeger / Uhrig zog in fünf spannenden Sätzen leider den Kürzeren. Peter Vogel und Jessica Uhrig konnte an diesem Abend eine ausgeglichene Bilanz von 1:1 Spielen erreichen – Pavel Schwarz musste sich in seinen beiden Spielen geschlagen geben. Routinier Helmut Seeger gewann beide Partien, so dass es nach knapp zwei Stunden ein Unentschieden für die 5. Mannschaft zu vermelden gab.

01.02.2020 HBL GSV Gundernhausen - SV Ober- Kainsbach

In der Partie gegen den Tabellendritten des GSV Gundernhausen gingen die Doppel von David Frank / Christian Treusch, Steffen Klinger / Christian Zeeb und Manuel Reeg / Frank Tippelt allesamt an die Gastgeber. Im vorderen Paarkreuz siegte Frank in fünf Sätzen und Klinger gab zum 4:1 ab. Treusch und Zeeb gaben jeweils in vier Sätzen zum 6:1 ab ehe auch Tippelt und Reeg zum 8:1 verloren. Die Niederlage von Klinger besiegelte den 9:1 Endstand. „Die Niederlage lässt einem in der Höhe schon die Tränen in die Augen schießen - wir hoffen aber auf das nächste Spiel gegen Langstadt„ so Frank Tippelt nach der zweistündigen Partie.

01.02.2020 DOL TTC Lampertheim  – SV Ober - Kainsbach

Im Abstiegskampf traten die Ober - Kainsbacher Damen im Lampertheim an und gaben zu Beginn beide Doppel ab: Ayse Fornoff / Nina Hofmann und Stefanie Keil / Marlene Reeg unterlagen hier zum 2:0. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Keil und Reeg knapp zum 4:0 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz verloren Fornoff und Hofmann anschließend zum 6:0. Im vorderen Paarkreuz unterlag Reeg und Keil sollte den Ehrenpunkt für den SV holen. Die klare Dreisatz - Niederlage von Fornoff bedeutete die 8:1 Niederlage. „Mit dieser klaren Niederlage stehen wir zurecht im Tabellenkeller“ so Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der Partie.

31.01.2020 KL SV Falken Gesäß - SV Ober- Kainsbach ll

Gegen den Relegationskandidaten des SV Falken Gesäß unterlag das Doppel Baron / Diehl - die Doppel von Keil / Wohlfromm und Scheiffele / Wiechmann konnten zum 1:2 gewonnen werden. Im vorderen Paarkreuz siegten Wohlfromm und Keil anschließend zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:5 geteilt, da Scheiffele unterlag und Baron siegte. Im hinteren Paarkreuz unterlag Diehl knapp und Wiechmann holte das 3:6. Keil und Wohlfromm holten auch die beiden folgenden Spiele zum 3:8 gewinnen ehe Baron den Siegpunkte zum 3:9 holte. „Gegen Wersau haben wir in der Vorrunde gewonnen und sind gespannt, ob wir den Sieg wiederholen können“ so der Ausblick der ll. Mannschaft.

31.01. 2020 2.KK SV Kainsbach lV – TSG Bad König ll

Mit einem komfortablen 3:0 startete die 4. Auswahl des SV in die Partie gegen Bad König: Scheve / Krämer, Klinger / Heiland und Reeg / Lang holten hier die Punkte. Im vorderen Paarkreuz holte Scheve das 4:0 ehe Klinger unterlag. Im mittleren Paarkreuz holten Krämer und Lang dann das 6:1. Die Führung bauten Reeg und Heiland zum 8:1 aus. Scheve unterlag knapp im fünften Satz ehe Klinger den Punkt zum 9:2 Endstand holte. „Mit der starken Aufstellung war der Sieg absehbar“ so Mannschaftsführer Peter Vogel nach der Partie.

28.01.2020 1. KK TTC SV Ober - Kainsbach lll – KSV Reichelsheim ll

In Reichelsheim ging die 3. Auswahl mit 2:1 aus den Doppeln: Die Spiele gewannen hier Diehl / Kabel und Meisinger / Klinger. Die Partie von Schwarzkamp / Eitenmüller ging in drei Sätzen an die Gastgeber. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Schwarzkamp gewann und Diehl unterlag. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Kabel und Meisinger auf 5:2 ehe Eitenmüller siegte und Klinger zum 6:3 abgab. Schwarzkamp unterlag der Nummer 1 der Reichelsheimer und Diehl holte anschließend das 7:4. Im mittleren Paarkreuz wurden die Partien erst im fünften Satz entschieden: Kabel siegte und Meisinger unterlag zum 8:5 Zwischenstand. Eitenmüller holte mit seinem zweiten Sieg des Tages den Siegpunkt zum 9:5 Endstand. „Wir sind gespannt, was wir gegen die zwei Plätze hinter uns rangierende SG Sandbach erreichen können“ so der zweifache Punktesammler Peter Kabel nach dem Sieg.

25.01.2020 DOL TTF Oberzeuzheim – SV Ober - Kainsbach

Im Abstiegskampf trat der SV Ober - Kainsbach in Oberzeuzheim an. Nach den Doppeln lagen die Gastgeber mit 2:0 vorne, da die Paarungen Marlene Reeg / Ayse Fornoff sowie Stefanie Keil / Nina Hofmann unterlagen. Im vorderen Paarkreuz siegte Keil und Reeg gab in fünf Sätzen zum 3:1 ab. Ersatzfrau Hofmann unterlag anschließend und Fornoff holte das 4:2. Im direkten Vergleich unterlag Keil und Reeg gewann ihr Spiel zum 5:3. Fornoff und Hofmann gaben beide Spiele zum Zwischenstand von 7:3 ab. Reeg verkürzte noch zum 7:4 ehe Fornoff zum 8:4 abgab. „Mit dieser Niederlage stehen wir im Abstiegskampf“ so Stefanie Keil nach der Niederlage.

23.01.2020 HBL SV St. Stephan Griesheim - SV Ober- Kainsbach

Gegen den direkten Tabellennachbarn ging der SV Ober - Kainsbach mit einem komfortablen 3:0 aus den Doppeln: David Frank / Christian Treusch, Steffen Klinger / Christian Zeeb und Manuel Reeg / Frank Tippelt konnten hier punkten. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Klinger und Frank anschließend auf 5:0. Im mittleren Paarkreuz gab Zeeb ab und Treusch holte das 6:1 für den SV. Im hinteren Paarkreuz gab Tippelt in drei Sätzen ab und Reeg holte dann das 7:2. Die beiden Fünf-Satz-Siege von Klinger und Frank bedeutete den 9:2 Sieg für die Ober - Kainsbacher Herren. „Das nächste Spiel gegen den Tabellendritten aus Gundernhausen wird definitiv eine andere Angelegenheit werden“ mutmaßte Steffen Klinger nach der Partie.

24.01.2020 KL SV Ober- Kainsbach ll – TTC Langen Brombach ll

In jeweils drei Sätzen gewannen Keil / Wohlfromm, Baron / Diehl und Scheiffele / Wiechmann ihre Doppel zum 3:0 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Keil und Wohlfromm auf 5:0 ehe Baron siegte und Scheiffele zum 6:1 abgab. Im hinteren Paarkreuz siegte Wiechmann souverän und Diehl gab im fünften Satz zum 7:2 ab. Die Siege von Keil und Wohlfromm machten den 9:2 Sieg nach knapp zwei Stunden perfekt. „Dem Spiel gegen Falken Gesäß schauen wir nach der Leistung gelassen entgegen“ so der doppelte Punktesammler Horst Keil nach der Partie.

24.01.2020 2.KK SV Kainsbach lV – TSV Erlenbach ll

Mit einem 3:0 startete die 4. Mannschaft gegen die Gäste aus Erlenbach. Die Doppel holten hier Klinger / Krämer, Reeg / Heiland und Vogel / Seeger. Im vorderen Paarkreuz verlor Klinger und Krämer holte das 4:1.Im mittleren Paarkreuz siegte Reeg und Heiland gab zum 5:2 ab. Im hinteren Paarkreuz siegte Vogel und Seeger gab dann zum 6:3 ab. Vorne verloren Krämer und Klinger beide Spiele zum 6:5 ehe Reeg und Heiland auf 8:5 erhöhten. Vogel und Seeger hatten in ihren Spielen kein Erfolg und gaben zum 8:6 ab, so dass das Abschlussdoppel entscheiden musste. Dies konnten Klinger / Krämer in fünf engen Sätzen zum 9:7 Endstand gewinnen. „Wir müssen unbedingt im nächsten Spiel gegen Bad König punkten“ so Mannschaftsführer Helmut Seeger nach der Partie.

21.01.2020 3.KK SV Ober - Kainsbach V – TSV Günterfürst lll

Mit einem 0:2 Rückstand ging die 5. Auswahl nach den Doppeln in die Partie. Stepanek / Koontz und Wölfelschneider / Seeger gaben hier die Spiele ab. Wölfelschneider konnte ebenso wie Stepanek beide Einzel gewinnen. Seeger und Koontz gewannen jeweils eine Partie und verloren ein Spiel zum 6:4 Endstand.

20.1.2020 1. KK TTC Langen - Brombach lll - SV Ober - Kainsbach lll

Beim TTC Langen - Brombach ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. In die Siegerliste trugen sich hier Diehl / Kabel sowie Meisinger / Börner ein. Die Paarung Schwarzkamp / Heiland verlor in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt - Schwarzkamp konnte gewinnen und Diehl unterlag. Im mittleren Paarkreuz gaben Meisinger und Kabel beide Spiele zum 4:3 ab. Heiland und Börner konnte beide Partien für sich entscheiden, so dass der SV mit 4:5 in Führung lag. Im zweiten Durchgang unterlag Schwarzkamp und Diehl holte das 5:6. Kabel und Meisinger konnten ihr zweites Spiel zum Zwischenstand von 5:8 gewinnen. Der zweite Sieg von Börner sicherte dem SV Ober - Kainsbach den ersten Sieg in der Rückrunde zum 9:5.

17.01.2020 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – RV TTC Fürstengrund ll

Diehl / Kabel und Meisinger / Klinger holten in der Partie gegen Fürstengrund die beiden Doppel ehe Schwarzkamp / Eitenmüller zum 2:1 abgaben. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt: hier gewann Schwarzkamp und Diehl unterlag. Im mittleren Paarkreuz holten Kabel und Meisinger beide Spiele in der Verlängerung zum 5:2. Im hinteren Paarkreuz unterlag Klinger und Eitenmüller erhöhte auf 6:3. Vorne gab Schwarzkamp seine Partie ab und Diehl holte das 7:4. Im mittleren Paarkreuz gaben anschließend Kabel und Meisinger beide Spiele zum 7:6 ab. Hinten unterlagen Klinger und Eitenmüller zum 7:8 so dass es ins Abschlussdoppel ging. Hier kämpften sich Eitenmüller / Schwarzkamp in einen vierten Satz - mussten aber dann den Fürstengründer Herren den Sieg überlassen. „Wir haben hier unglücklicherweise nach einer komfortablen 6:3 Führung verloren“ so Schwarzkamp kritisch nach der verlorenen Partie.

17.01.2020 2.KK TSV Sensbachtal - SV Ober - Kainsbach lV

Mit einer ausgedünnten Mannschaft trat die 4. Auswahl in der englischen Woche in Sensbachtal an. Bereits nach den Doppeln lag man mit 3:0 zurück. Die Spiele gaben hier Heiland / Teubner, Lang / Reeg und Vogel / Seeger ab. Im vorderen Paarkreuz gaben Reeg und Lang zum 5:0 ab ehe Vogel seine Partie verlor und Heiland den Ehrenpunkt für Ober - Kainsbach zum 6:1 holte. Die Partien von Teubner, Seeger und Lang gingen im Anschluss klar an die Gastgeber zum 9:1 Endstand. „Wir müssen uns auf die wichtigen Spiele konzentrieren, um die Klasse zu halten“ so Helmut Seeger nach der klaren Niederlage.

16.01.2020 KL RV TTC Fürstengrund - SV Ober- Kainsbach ll

Mit einem 2:1 gingen die Ober – Kainsbacher aus den Doppeln im ersten Spiel der Rückrunde: Baron / Diehl sowie Keil / Wohlfromm konnten hier die Punkte holen - das Doppel von Scheiffele / Wiechmann unterlag hingegen. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Keil und Wohlfromm auf 4:1 ehe im mittleren Paarkreuz die Punkte geteilt wurden. Hier unterlag Scheiffele knapp und Baron holte das 5:2. Im hinteren Paarkreuz unterlag Diehl und Wiechmann holte das 6:3 für den SV. Im vorderen Paarkreuz zogen Keil und Wohlfromm auf 8:3 davon ehe Baron den Siegpunkt zum 9:3 holte. „Mit so einem ersten Sieg gehen wir selbstbewusst in die Rückrunde“ so die 2. Mannschaft zufrieden nach der Partie.

15.01.2020 2.KK SV Falken Gesäß ll - SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den Tabellenvierten ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Lang / Reeg konnten hier gewinnen; die Doppel von Klinger / Heiland und Vogel / Seeger gingen an die Hausherren. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Hier siegte Lang und Klinger gab zum 3:2 ab. Im mittleren Paarkreuz unterlagen Reeg und Heiland zum 5:2 ehe Seeger und Vogel zum 7:2 abgaben. Im vorderen Paarkreuz konnte Klinger sein Spiel gewinnen ehe Lang zum 8:3 abgab. Im mittleren Paarkreuz holten Reeg und Heiland noch das 8:5 ehe Vogel zum 9:5 abgab. „Es war eine passable Leistung von uns - mehr war einfach nicht drin“ so die Einschätzung der 4. Mannschaft.


 Doppelvereinsmeisterschaften beim SV Ober - Kainsbach

 

Bei den traditionellen Doppelvereinsmeisterschaften beim SV Ober - Kainsbach zwischen den Jahren konnten die Organisatorinnen Jasmin Arras und Stefanie Keil zahlreiche Mitglieder begrüßen. Die insgesamt 28 Teilnehmer*innen wurden in zwei Töpfe eingeteilt und zueinander gelost. Die 14 Doppel gingen in vier Gruppen an den Start. Die jeweils Gruppenzweiten spielten gegen die Gruppenersten um das Weiterkommen - die Verlierer spielten anschließend die Plätze aus. Den dritten Platz belegten die beiden Routiniers Horst Klinger und Horst Keil. Bis ins Finale schafften es die Paarungen Helmut Seeger / Steffen Klinger sowie Marlene Reeg / Alexander Diehl. In einem spannenden und hochklassigen Spiel siegten Reeg / Diehl in vier Sätzen zum Sieg bei den Doppelvereinsmeisterschaften 2019. „Es war für uns wieder eine gelungene Veranstaltung und wir konnten auch Mitglieder begrüßen, die schon länger keinen Schläger mehr in der Hand hatten“ zeigte sich Jasmin Arras zufrieden mit der Veranstaltung. Das Turnier wurde abgerundet durch ein gemein-sames Essen und geselliges Zusammensein der Teilnehmer und zahlreichen Zuschauer im Anschluss.