Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

 

DBOL, BSC Einhausen - SV Ober – Kainsbach ll

In die Partie gegen den mit drei Spielerinnen angetretenen BSC Einhausen ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:1 aus den Doppeln. Das Doppel Svenja Kühl / Leonie Heiland verlor in vier Sätzen, ehe das kampflose Doppel von Jasmin Arras / Ayse Fornoff den Ausgleich bedeutete. Im vorderen Paarkreuz gaben sich Arras und Fornoff keine Blöße und holten beide Einzel zum 1:3. Im hinteren Paarkreuz verlor Heiland ehe das kampflose Einzel von Kühl das 2:4 bedeutete. Die beiden folgenden Siege von Fornoff und Arras ergab den dritten Sieg in Folge. „Mit unserem dritten Platz sind wir jetzt erstmal aus der Abstiegszone raus und hoffen, dass wir den Platz halten können“ gab sich Jasmin Arras zuversichtlich.

Herren BK, TTC Hetzbach – SV Ober – Kainsbach

In Hetzbach hieß es nach den Doppeln 1:2 aus Sicht der Ober - Kainsbacher 1. Mannschaft: Uwe Beppler / Horst Keil sowie Alexander Diehl / Lucien Baron gaben ab und Manuel Reeg / Tobias Wohlfromm gewannen ihr Spiel. Im vorderen Paarkreuz gab Wohlfromm ab und Reeg holte das 2:3. Im mittleren Paarkreuz siegte Keil und Beppler gab knapp in fünf Sätzen zum 3:4 ab. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt - hier siegte Baron und Diehl verlor zum 4:5. Reeg konnte sein zweites Einzel nicht gewinnen und Wohlfromm holte hingegen sein Einzel zum 5:6. Die Spiele von Beppler, Keil und Diehl gingen allesamt an Hetzbach, so dass es nach über drei Stunden 9:5 für Hetzbach stand. „Wir haben unglücklicherweise von den sieben 5-Satz-Spielen nur drei gewinnen können“ resümierte Mannschaftsführer Horst Keil die Partie.

Kreisliga, RV - TTC Fürstengrund – SV Ober - Kainsbach ll

In die Partie gegen den aktuellen Tabellenführer der Kreisliga ging die 2. Mannschaft des SV mit einem Rückstand von 0:3, da die Doppel von Keil / Baron, Wiechmann / Scheiffele und Diehl / Kabel allesamt an die Gastgeber gingen. Auch das vordere Paarkreuz um Wiechmann und Keil gab beide Spiele zum 0:5 ab. Im mittleren Paarkreuz gewann Baron und Diehl gab anschließend zum 1:6 ab. Kabel und Scheiffele konnten dann zum 3:6 verkürzen. Keil holte sein zweites Einzel ehe Wiechmann, Diehl und Baron die Spiele zum 4:9 abgaben. „Fürstengrund war heute einfach zu stark“ gaben die Ober- Kainsbacher Herren nach der Partie unumwunden zu.


Herren, 1. Kreisklasse  SV Airlenbach ll – SV Ober - Kainsbach lll

 Im Auswärtsspiel lag die 3. Mannschaft gleich mit 0:3 zurück, da alle Doppel an die Gastgeber gingen: Wölfelschneider / Meisinger, Scheve / Krämer sowie Heiland / Stepanek gaben alle Spiele ab. Im vorderen Paarkreuz gewann Krämer und Scheve gab dann zum 1:4 ab. Im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen alle Spiele an die Airlenbacher zum 1:8 Zwischenstand. Krämer konnte noch auf 2:8 verkürzen ehe Scheve zum Endstand von 2:9 verlor. „Wir müssen die Überlegenheit einfach anerkennen“ war sich die 3. Mannschaft um Mannschaftsführer Stefan Heiland nach dem Spiel einig.

DBOL, TTC Eintracht - Pfungstadt - SV Ober - Kainsbach ll

Mit einem 1:1 ging der SV Ober - Kainbach aus der Auswärtspartie in Pfungstadt. Hier konnten sich Jasmin Arras / Ayse Fornoff in die Siegerliste eintragen - das Doppel Svenja Kühl / Matilda Diehl unterlag hingegen in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz holten Arras und Fornoff beide Spiele zum 3:1 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz unterlag Diehl knapp in fünf Sätzen ehe Kühl das 4:2 klar machte. Die beiden klaren Drei - Satz - Siege von Arras und Fornoff bedeutete den Sieg nach 90 Minuten. „Wir hoffen, dass wir im nächsten Spiel in Einhausen wieder eine gute Leistung abrufen können, um unsere Position ausbauen zu können“ gab sich Arras nach der Partie zuversichtlich.

Herren 3. KK Oberzent,  TV Beerfelden ll - SV Ober - Kainsbach lV

Die Saison eröffnete die 4. Mannschaft gleich gegen den Herbstmeister aus Beerfelden. Günter Reeg / Horst Klinger konnten ihr Doppel in vier Sätzen gewinnen, ehe Mark Koontz / Herbert Lang zum 1:1 Ausgleich unterlagen. Im direkten Vergleich verloren Reeg, Klinger und Koontz. Allein Lang konnte sein Spiel zum 4;2 gewinnen. Auch im zweiten Durchgang konnten die Ober - Kainsbacher Herren kein Spiel mehr holen, so dass die Partie nach 90 Minuten klar mit 8:2 an die Gäste ging.

Herren, 1. KK TTG Brensbach – SV Ober - Kainsbach lll

Die 3. Auswahl der Ober - Kainsbacher Herren war in im ersten Spiel zu Gast in Brensbach. Hier gingen gleich alle drei Doppel von Krämer / Scheve, Heiland, Stefan / Kabel, Eitenmüller / Heiland, Leonie  an Ober – Kainsbach. Im vorderen Paarkreuz verlor Kabel und Krämer holte das 4:1. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:2 geteilt, da Heiland siegte und Scheve unterlag. Im hinteren Paarkreuz musste sich Leonie Heiland in einem spannenden Spiel knapp in fünf Sätzen geschlagen geben, ehe Eitenmüller das 6:3 holte. Das vordere Paarkreuz holte anschießend beide Spiele zum 8:3 Zwischenstand. Scheve und Heiland gaben beide Spiele ab ehe Eitenmüller den Siegpunkt zum 9:5 holte.

Mädchenliga 15

Erfreut zeigt sich Jasmin Arras, Vorsitzende des SV Ober - Kainsbach e.V. über die Meldung einer reinen Mädchenmannschaft in der sogenannten „Mädchenliga 15“ zur Vorrunde 2022 / 2023. In dieser Liga treten Vereine aus dem Odenwaldkreis, der Bergstraße, sowie dem Einzugsbereich Frankfurt und Offenbach an. In einem speziellen Format tragen reine Zweier - Mädchenmannschaften an einem Spieltag am Wochenende mehrere Spiele aus, um die oft langen Fahrtwege für alle zu verkürzen. Neben dem Tischtennissport sorgt ein gemeinsames Mittagessen für Spaß und neue Kontakte unter den Jugendlichen. „Da unsere Spielerinnen maximal 11 Jahre alt sind, und somit über weniger Spielpraxis verfügen wie die übrigen Mannschaften, müssen wir derzeit aufgrund des letzten Tabellenplatzes viel Aufbauarbeit leisten“ gibt Jasmin Arras augenzwinkernd zu. Gefördert mit Fördermitteln der Deutschen Stiftung für Engagement und Ehrenamt gelingt es dem SV Ober - Kainsbach e.V. derzeit, ein professionelles Training mit adäquatem Trainingsmaterial sowie entsprechender Trainingsbekleidung anzubieten. „Wir hoffen, dass wir die Jugendlichen weiterhin für den Tischtennissport begeistern können und denken, dass wir nach Abschluss der Rückrunde ggf. den einen oder anderen Tabellenplatz gut machen können“ gibt sich Jasmin Arras optimistisch für die Rückrunde.

SV Ober-Kainsbach schafft die perfekte Hinrunde

https://www.echo-online.de/sport/tischtennis/tischtennis-suedhessen/tischtennis-sv-ober-kainsbach-schafft-die-perfekte-hinrunde-2147207


DBOL, SV Ober - Kainsbach ll – TV Seeheim
In der Partie der Kellerkinder trat Seeheim ersatzgeschwächt mit nur drei Spielerinnen in Ober - Kainsbach an. Der Sieg des Doppels von Ayse Fornoff / Tanja Krämer sowie das kampflose Doppel führte zum 2:0 für die Ober - Kainsbacherinnen. Fornoff und Krämer erhöhten auf 4:0 ehe Hofmann kampflos gewann und Heiland zum 5:1 abgab. Fornoff holte das zweite Spiel zum 6:1 Kantersieg.

DBOL, TSK Rimbach – SV Ober - Kainsbach ll
Die kurzfristig erkrankte Leonie Heiland konnte in der Partie gegen Rimbach nicht ersetzt werden, so dass die Ober - Kainsbacherinnen mit drei Spielerinnen antreten mussten. Das Doppel von Ayse Fornoff / Tanja Krämer holte den Sieg, ehe das kampflose Doppel zum 1:1 führte. Fornoff und Krämer gewannen anschließend beide Einzel zum 1:3. Die Niederlage von Diehl und das kampflose Doppel bedeutete den 3:3 Ausgleich. Fornoff und Krämer konnten auch beide folgenden Einzel gewinnen, so dass aufgrund der beiden folgenden Niederlagen nach 1 h 45 Minuten das Unentschieden gesichert werden konnte.


HBK, TV Wersau ll – SV Ober – Kainsbach
In der Partie in Wersau gingen die Doppel von Manuel Reeg / Frank Tippelt sowie David Frank / Tobias Wohlfromm an den SV - das Doppel von Uwe Beppler / Lucien Baron ging hingegen an die Gastgeber. Im vorderen Paarkreuz gab Wohlfromm ab und Frank holte das 2:3. Im mittleren Paarkreuz gewann Reeg und Beppler gab in vier Sätzen zum 3:4 ab. Im hinteren Paarkreuz verloren Baron und Tippelt beide Spiele knapp im fünften Satz zum 5:4 Zwischenstand. Im Vergleich der Spitzenspieler gab Frank in fünf Sätzen ab und Wohlfromm siegte in vier Sätzen zum 6:5. Reeg gewann auch das zweite Spiel des Abends ehe Beppler in fünf Sätzen zum 7:6 abgab. Im hinteren Paarkreuz verlor Baron und Tippelt sicherte anschließend das 8:7. Das entscheidende Doppel verloren Frank / Wohlfromm in vier Sätzen zur 9:7 Niederlage der 1. Herrenmannschaft.

HBK, SV Ober – Kainsbach – TV Beerfelden
Im Heimspiel gegen Beerfelden ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Hier siegten Manuel Reeg / Frank Tippelt sowie Uwe Beppler / Horst Keil – Ayse Fornoff / Tobias Wohlfromm unterlagen hingegen. Im vorderen Paarkreuz verloren Wohlfromm und Reeg beide Einzel zum 2:3 Zwischenstand. Beppler und Keil konnten die beiden nächsten Spiele zum 4:3 holen. Im hinteren Paarkreuz gewann Fornoff ehe Tippelt zum 5:4 abgab. Wohlfromm musste sich anschließend in drei Sätzen geschlagen geben und Reeg konnte das 6:5 für den SV holen. Beppler gab sein Spiel ab und Keil holte in vier Sätzen das 7:6. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 8:7 geteilt, da Fornoff verlor und Tippelt siegte. Das entscheidende Doppel gaben Manuel Reeg / Frank Tippelt in drei Sätzen zum Unentschieden ab.

1.Kreisklasse SG Sandbach – SV Ober - Kainsbach lll
Gegen den Tabellendritten startete der SV Ober - Kainsbach mit drei Niederlagen aus den Doppeln. Hier unterlagen Heiland / Meisinger, Kabel / Scheve und Wölfelschneider / Reeg zum 0:3. Im vorderen Paarkreuz verloren Scheve und Kabel anschließend zum 0:5 Rückstand. Im mittleren Paarkreuz siegte Meisinger ehe Heiland zum 1:6 abgab. Reeg und Wölfelschneider konnten sodann beide Spiele zum 3:6 gewinnen. Kabel und Scheve mussten sich auch im zweiten Spiel zum 3:8 geschlagen geben, ehe Heiland zum Endstand von 3:9 abgab.

3. Kreisklasse, 4-er, SV Ober - Kainsbach lV – TV Beerfelden ll
Im Spiel um die Herbstmeisterschaft ging der SV mit einem 0:1 Rückstand von Wölfelschneider / Reeg in die Partie. In der einseitig verlaufenen Partie gaben Wölfelschneider und Lang alle Spiele ab; Reeg konnte neben den beiden Niederlagen noch den Ehrenpunkt für den SV beisteuern, so dass die Herbstmeisterschaft klar mit 9:1 an den TV Beerfelden ging.

Kreisliga, SV Ober - Kainsbach ll – TSV Erbach
In der Partie gegen Erbach gingen die Doppel von Keil / Diehl und Scheiffele / Klinger an den SV  - die Partie von Wiechmann / Stepanek ging an die Gäste zum 2:1. Im vorderen Paarkreuz gewannen Keil und Wiechmann zum 4:1 ehe Scheiffele und Diehl zum 6:1 erhöhten. Im hinteren Paarkreuz gaben Klinger und Stepanek zum 6:3 ab. Keil verlor seine zweite Partie ehe Wiechmann zum 7:4 erhöhte. Scheiffele und Diehl holten die beiden nächsten Spiele zum 9:4 Sieg für den SV Ober - Kainsbach.

Kreispokalendrunde

3. Kreisklasse Oberzent
Im Halbfinale ging der SV, der nur mit zwei Spielern angetreten war, gegen die SG Sandbach ll mit 2:0 in Führung, da Meisinger und Wölfelschneider beide Partien gewinnen konnten. Das kampflose Einzel führte zum 2:1 Zwischenstand. Das Doppel konnten die beiden Ober-Kainsbacher dann zum 3:1 gewinnen. Der Sieg von Meisinger besiegelte das Weiterkommen ins Pokalfinale. Hier traf der SV Ober - Kainsbach auf den TV Beerfelden ll. Hier unterlag Meisinger knapp ehe Wölfelschneider zum 1:1 ausglich. Das kampflose Einzel bedeutete den 1:2 Rückstand. Das Doppel ging klar an Beerfelden zum 1:3 Zwischenstand. Die Niederlage von Wölfelschenider bedeutete den tollen 2. Platz im Pokalwettbewerb.

1.Kreisklasse
In diesem Wettbewerb unterlag Scheve ehe Wölfelschneider zum 1:1 gegen Stockheim ausglich. Reeg verlor in vier Sätzen ehe auch das Doppel von Wölfelschneider / Reeg an die Stockheimer ging. Die Niederlage von Scheve  bedeutete den dritten Platz in der Kreispokalendrunde.

DBOL, TSV Höchst - SV Ober - Kainsbach ll
Nichts zu holen war für die mit nur drei Spielerinnen angetretene Auswahl des SV Ober - Kainsbach in Höchst: Ayse Fornoff / Tanja Krämer konnten ihr Doppel gewinnen ehe das kampflose Doppel zum 1:1 Zwischenstand führte. Im vorderen Paarkreuz gewann noch Fornoff ehe Krämer zum 2:2 abgab. Alle übrigen Partien von Fornoff, Krämer und Heiland gingen an den TSV Höchst zum 6:2 Endstand.

DBOL, SV Ober - Kainsbach - SV Arheilgen (Pokal)
Im Pokalspiel gegen Arheilgen startete der SV mit drei Niederlagen von Fornoff, Krämer und Diehl. Nach der Niederlage im Doppel von Fornoff / Krämer war das Aus in der Vorrunde des Pokalwettbewerbes für die 2. Damenmannschaft besiegelt.

DHL, DJK Blau Weiß Münster - SV Ober - Kainsbach
Die Spitzenposition in der Hessenliga baute der SV Ober - Kainsbach im Auswärtsspiel in Münster eindrucksvoll aus: In den Doppeln siegte Marlene Reeg / Ayse Fornoff in fünf knappen Sätzen ehe Monika Urikova / Jasmin Arras ihre Partie hingegen in fünf Sätzen zum 1:1 abgeben mussten. Im vorderen Paarkreuz gewannen Urikova und Reeg jeweils in vier Sätzen und somit ging der SV Ober - Kainsbach mit 3:1 in Führung. Fornoff gewann klar in drei Sätzen zum 4:1. Mehr Mühe hatte Arras mit ihrer Gegnerin, die sie im fünften Satz zum 5:1 niederringen konnte. Den Siegpunkt zum 6:1 holte Urikova in vier Sätzen. „ Das Ergebnis sieht klarer aus, wie die Partie vermuten lässt - es waren viele knappe Spiele dabei, die wir glücklicherweise gewinnen konnten“, so Jasmin Arras nach der knapp zweistündigen Partie.

1.Kreisklasse SV Ober - Kainsbach lll – SV Airlenbach ll
In der Partie gegen Airlenbach lag der SV Ober – Kainsbach nach den Doppeln mit 1:2 im Rückstand. Die Doppel von Krämer / Scheve und Heiland / Wölfelschneider gingen an die Gastgeber - das Doppel Börner / Meisinger siegte klar in drei Sätzen. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Krämer und Scheve zum 1:4 Rückstand. Auch im mittleren Paarkreuz gaben Heiland und Börner ihre Spiel zum 1:6 ab. Meisinger konnte klar in drei Sätzen gewinnen, ehe die Partien von Wölfelschneider, Krämer und Scheve die Niederlage zum 2:9 bedeutete.

Kreisliga, TV Wersau lll – SV Ober – Kainsbach ll
Gegen die nur mit vier Spielern angetretenen TV Wersau ging die 2. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 3:0 aus den Doppeln. Scheiffele / Diehl, Keil / Wiechmann sowie das kampflose Doppel von Heiland / Wölfelschneider trugen sich in die Siegerlisten ein. Im vorderen Paarkreuz verloren Wiechmann und Keil beide Einzel zum 2:3 ehe Diehl und Scheiffele beide Partien zum 2:5 holten. Wölfelschneider und Heiland gewannen kampflos zum 2:7 Zwischenstand ehe Keil und Wiechmann den Sieg zum 9:2 für Ober - Kainsbach holten.

HBK, KSG Kreidach  – SV Ober - Kainsbach
Krankheitsbedingt musste der SV Ober - Kainsbach gleich mit 4 Ersatzspielern nach Kreidach fahren. Hier siegten die Doppel Horst Keil / Lucien Baron und Ayse Fornoff / Boris Wiechmann - das Doppel David Frank / Manuel Reeg musste sich hingegen zum 1:2 geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz gingen die Spiele von Reeg und Frank an Ober - Kainsbach zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Baron abgab und Keil das 2:5 holte. Im hinteren Paarkreuz fand ebenfalls eine Punkteteilung statt, da Fornoff gewann und Wiechmann zum 3:6 verlor. Frank und Reeg gewannen auch die beiden folgenden Spiele zum 3:8 ehe Keil abgab und Baron den Siegpunkt zum 9:4 holte. „Wir hoffen, die personellen Sorgen bis zur nächsten Partie zumindest teilweise behoben zu haben und sind gespannt, was wir gegen den Tabellenführer ausrichten können“ so der doppelte Punktesammler Manuel Reeg nach der Partie.

DBOL, SV Ober - Kainsbach – TSV RW Auerbach
In der Partie gegen Auerbach ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:1 aus den Doppeln: Matilda Diehl / Leonie Heiland gaben ihre Partie ab, ehe Ayse Fornoff / Tanja Krämer zum 1:1 ausglichen. Im vorderen Paarkreuz gewannen Fornoff und Krämer beide Spiele ehe Heiland und Diehl mit ihren Niederlagen Auerbach den Ausgleich zum 3:3 bescherten. Im zweiten Spiel gewannen Fornoff und Krämer beide Partien zum 5:3 ehe die folgenden Spiele wieder an Auerbach gingen. Somit ergab sich nach fast zwei Stunden Spielstand eine Punkteteilung zum 5:5 Unentschieden.

DHL, SV Ober - Kainsbach – TTC Langen
Die Tabellenführung in der Hessenliga baute der SV Ober - Kainsbach in der Partie gegen den TTC Langen eindrucksvoll aus: Marlene Reeg / Ayse Fornoff sowie Monika Urikova / Jasmin Arras gewannen beide Doppel zur 2:0 Führung ehe Urikova und Reeg auf 4:0 erhöhten. Die im hinteren Paarkreuz eingesetzten Karl und Arras holten klar die Punkte zum 6:0 Kantersieg.

DHL, SV Ober - Kainsbach – TTC Grün - Weiß Staffel ll
Einen Tag nach dem Sieg gegen den TTC Langen ging der SV Ober - Kainsbach gegen TTC Staffel an die Tische. Hier siegten Monika Urikova / Jasmin Arras sowie Marlene Reeg / Ayse Fornoff erneut zur 2:0 Führung. Urikova holte anschließend den nächsten Punkte ehe Reeg knapp zum 3:1 abgab. Die routiniert aufspielenden Arras und Fornoff erhöhten auf 5:1 ehe Urikova den Siegpunkt nach knapp 90 Minuten zum 6:1 holte. „Alles in allem sind wir super zufrieden mit unserer Leistung und freuen uns auf die nächste Partie gegen Münster“ so Mannschaftsführerin Stefanie Karl nach dem erfolgreichen Wochenende.

HBK, TTC Mümling Grumbach – SV Ober - Kainsbach
Den Anschluss an die Tabellenspitze hielt der SV Ober - Kainsbach in der Bezirksklasse der Herren: Die Doppel von David Frank / Tobias Wohlfromm sowie Horst Keil / Lucien Baron gingen an die Gäste - lediglich das Doppel von Manuel Reeg / Frank Tippelt ging an Mümling Grumbach zum 1:2. Im vorderen und mittleren Paarkreuz gewannen Frank und Reeg - die Spiele von Wohlfromm und Keil gingen zum 3:4 Zwischenstand an die Gastgeber. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Partien von Tippelt und Baron an den SV zum 3:6. Auch im zweiten Einzel ging Frank als Sieger vom Tisch ehe Wohlfromm zum 4:7 abgab. Die Siege von Reeg und Keil machten den Sieg nach einer Spielzeit von 3 Stunden komplett.

3.Kreisklasse 4-er  SV Ober - Kainsbach lV – TSV Günterfürst
Weiter ausgebaut hat die 4. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach seine Tabellenführung gegen Günterfürst: Das Doppel Wölfelschneider / Reeg siegte und Lang / Stepanek mussten zum 1:1 Ausgleich abgeben. Im vorderen Paarkreuz holten Wölfelschneider und Lang beide Spiele zur 3:1 Führung. Hinten gewannen Reeg und Stepanek klar zurm 5:1 Zwischenstand. Im zweiten Einzel ging Wölfelschneider als Sieger vom Tisch ehe Lang zum 6:2 abgab. Die Siege von Reeg und Stepanek bedeutet nach gut 90 Minuten den 6:2 Sieg.
Kreisliga SV TSV – Günterfürst - Ober - Kainsbach ll
Aufgrund personeller Probleme musste die 2. Mannschaft gleich mit 4 Ersatzspielern in Günterfürst antreten. Die Doppel Diehl / Kabel und Krämer / Meisinger konnten sich hier in die Siegerliste eintragen - das Doppel Scheiffele / Klinger musste sich hingegen geschlagen geben. Diehl und Scheiffele mussten die Überlegenheit des vorderen Paarkreuzes anerkennen und gaben zum 3:2 ab. Im mittleren Paarkreuz gaben Kabel und Krämer anschließend zum 5:2 ab. Meisinger konnte dann seine Partie gewinnen ehe Klinger zum 6:3 verlor. Auch im Vergleich der Spitzenspieler konnten sich Diehl und Scheiffele nicht durchsetzen und mussten Günterfürst zum 8:3 ziehen lassen. Krämer konnte noch auf 8:4 verkürzen ehe Kabel zum 9:4 Endstand abgab.

DBOL, SG Wald Michelbach - SV Ober - Kainsbach
In der Bezirksoberliga gewann das Doppel Svenja Kühl / Leonie Heiland die Partie und Nina Hofmann / Tanja Krämer gaben ihr Spiel zum 1:1 ab. Im vorderen Paarkreuz verloren Krämer und Hofmann beide Einzel zum 1:3 Rückstand ehe Heiland abgab und Kühl souverän das 2:4 holte. Im vorderen Paarkreuz wurden anschließend die Punkte geteilt, da Hofmann siegte und Krämer zum 3:5 verlor. Kühl verkürzte zum 4:5  ehe Heiland nach einer starken Partie zum 6:4 abgeben musste.

DHL, TTF Oberzeuzheim ll – SV Ober - Kainsbach
Ein englisches Wochenende bestritt der SV Ober - Kainsbach in der Hessenliga und wurde mit einer maximalen Punkteausbeute aus den Spielen belohnt: In der ersten Partie beim TTF Oberzeuzheim gingen die Doppel von Marlene Reeg / Ayse Fornoff sowie Monika Urikova / Jasmin Arras an den SV ehe sich Reeg in vier Sätzen geschlagen geben musste und Urikova zum 3:1 erhöhte. Anschließend verlor Fornoff ihre Partie und Arras holte das 2:4. Die Siege von Urikova und Reeg läuteten den Endstand von 6:2 ein.

DHL, TSG Oberrad – SV Ober - Kainsbach
Einen Tag nach dem Sieg gegen Oberzeuzheim traten die Ober - Kainsbacherinnen in Oberrad zum Verbandsspiel an. Hier siegten die Doppel Monika Urikova / Jasmin Arras sowie Marlene Reeg / Ayse Fornoff erneut zum 0:2. Im vorderen und hinteren Paarkreuz gingen nach 80 Minuten alle Spiele an den SV Ober - Kainsbach zum 6:0 Kantersieg.

DHL, TSG Oberrad – SV Ober – Kainsbach (Pokalspiel)
Im Anschluss an das Verbandsspiel trugen die beiden Vereine nach einer Pause noch das Pokalspiel aus. Hier holten die Spielerinnen Marlene Reeg, Monika Urikova sowie Jasmin Arras alle Punkte klar zum 3:0. Das Doppel von Monika Urikova / Jasmin Arras besiegelte das Weiterkommen der Odenwälderinnen im Hessenpokal ins Halbfinale, welches ab Anfang Dezember 2022 terminiert ist.
„Alles in allem sind wir mit dem abgelaufenen Wochenende mehr als zufrieden“, so Jasmin Arras nach den drei klaren Spielen in der Hessenliga, „Bis zum nächsten Doppelspieltag gegen den TTC Langen und TTC Grün-Weiß Staffel versuchen wir, unsere gute Form zu konservieren und unsere weiße Weste zu behalten“.

Damen HL SV Ober - Kainsbach ll – TTV GSW
Im zweiten Heimspiel der Saison 2022 / 2023 ging der SV Ober - Kainsbach nach gut einer Stunde mit einem klaren 6:0 von den Tischen. Die Eröffnungsdoppel gewannen Monika Urikova / Jasmin Arras sowie Marlene Reeg / Ayse Fornoff relativ klar zum 2:0. Die neu für den SV Ober - Kainsbach spielende Urikova gewann ihr Auftakteinzel klar in drei Sätzen zur 3:0 Führung. Reeg setzte sich anschließend in vier Sätzen gegen Ursula Luh - Fleischer durch und erhöhte auf 4:0. Im hinteren Paarkreuz gab sich Arras keine Blöße und holte das 5:0. Spannend machte es Fornoff gegen ihre Gegnerin und konnte im fünften Satz den Siegpunkt zu 6:0 einfahren. „Wir hoffen, dass wir unsere guten Leistungen weiterhin bringen können und freuen uns auf die nächste Partie gegen Oberzeuzheim“ gab sich Jasmin Arras zufrieden nach dem klaren Sieg des SV Ober - Kainsbach.

1.Kreisklasse TV Gammelsbach - SV Ober - Kainsbach lll
Mit einem 1:2 Rückstand ging die 3. Mannschaft in die Partie in Gammelsbach. Die Doppel von Schwarzkamp / Klinger sowie Krämer / Scheve gingen an die Gastgeber - das Doppel Börner / Meisinger konnte die Partie für sich entscheiden. Im vorderen Paarkreuz holten Schwarzkamp und Krämer beide Spiele zum 3:2. Börner und Scheve konnten sich ebenfalls in die Siegerliste eintragen und erhöhten zum 5:2. Im hinteren Paarkreuz gab Klinger ab und Meisinger holte in drei Sätzen das 6:3. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:4 geteilt, das Krämer unterlag und Schwarzkamp siegte. Im mittleren Paarkreuz gab Scheve ab und Börner machte das 8:5 klar. Den Siegpunkt zum 9:5 holte Meisinger in vier Sätzen nach einer Spielzeit von über 3 Stunden.

1.Kreisklasse SV Ober - Kainsbach lll - TTG Brensbach
Im zweiten Spiel der Woche gingen die Doppel von Krämer / Schwarzkamp sowie Heiland / Klinger an die Gäste. Das routinierte Doppel von Börner / Meisinger gewann klar in drei Sätzen zum 1:2. Krämer und Schwarzkamp erhöhten anschließen auf 3:2 ehe Heiland unterlag und Börner das 4:3 holte. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:4 geteilt. Im Duell der Spitzenspieler holten Krämer und Schwarzkamp beide Punkte zum 7:4 Zwischenstand. Die Siege von Heiland und Börner machten den 9:4 Endstand sowie den aktuellen 4. Tabellenplatz der 3. Mannschaft komplett.

SKG Ober - Mumbach – SV Ober - Kainsbach
Im Auswärtsspiel in Ober - Mumbach ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Hier siegten David Frank / Tobias Wohlfromm und die Doppel Manuel Reeg / Frank Tippelt sowie Uwe Beppler / Lucien Baron unterlagen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:2 geteilt, da Wohlfromm unterlag und Frank klar in drei Sätzen gewann. Im mittleren Paarkreuz holten Beppler und Reeg beide Spiele im fünften Satz zum 3:4. Hinten unterlag Tippelt und Baron holte das 4:5. Im direkten Vergleich der Spitzenspieler unterlag Frank und Wohlfromm gewann zum 5:6. Im mittleren Paarkreuz musste sich Reeg geschlagen geben und Beppler schlug zum 6:7 auf. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Partien an die Gastgeber, so dass das Abschlussdoppel über den Ausgang der Partie entschieden musste. Dieses gewannen Frank / Wohlfromm souverän zum 8:8 Unentschieden. „Es war nach über 3 Stunden eine spannende Partie und wir freuen uns, dass wir einen Punkt holen konnten“ so der Mannschaftsführer Tobias Wohlfromm nach der kräftezehrenden Partie.

Herren, Kreisliga SV Ober - Kainsbach ll – RV TTC Fürstengrund
Einen guten Start erwischten die Doppel in der Partie gegen Fürstengrund: Keil / Baron und Wiechmann / Fornoff siegten zum 2:0 ehe das Doppel von Diehl / Kabel verloren ging. Im vorderen Paarkreuz gewann Keil und Baron gab zum 3:2 ab. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Fornoff gewann und Wiechmann zum 4:3 verlor. Im hinteren Paarkreuz holten Diehl und Kabel beide Spiele zum Zwischenstand von 6:3. Die drei Siege von Keil, Baron und Fornoff bedeutete den 9:3 Endstand in der Partie gegen Fürstengrund.

Herren, 1. Kreisklasse  SV Ob. - Kainsbach lll – TV Wersau lV
Nur mit 5 Spielern konnte der SV Ober - Kainsbach gegen den TV Wersau antreten. Börner / Meisinger gewannen, die Partien von Scheve / Klinger sowie das kampflose Doppel bedeutete den 1:2 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz gewann Scheve sein Einzel und Börner unterlag zum 2:3. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Partien in den Entscheidungssatz, den Meisinger gewann und Klinger unglücklich mit 16:18 zum 3:4 verlor. Hinten gewann Wölfelschneider und das kampflose Einzel bedeutete das 4:5. Scheve gewann auch das zweite Einzel und Börner gab zum 5:6 ab. In der Mitte wurden die Punkte zum 6:7 geteilt, ehe Wölfelschneider gewann und das kampflose zweite Einzel den 7:8 Zwischenstand bedeutete. Das Abschlussdoppel gaben Börner / Meisinger denkbar knapp im fünften Satz zur 7:9 Niederlage ab. „Wären wir komplett gewesen, hätten wir mindestens einen Punkt holen können“ so die einhellige Einschätzung der 3. Mannschaft.

Herren Kreisliga,TV Wersau lll - SV Ober – Kainbach ll (Pokal)
In der Besetzung Keil, Diehl, Kabel ging der SV Ober - Kainsbach in das Pokalspiel. Hier siegte Diehl und Keil musste zum 1:1 abgeben. Kabel verlor anschließend knapp in vier Sätzen zum 1:2 Rückstand. Das Doppel von Diehl / Kabel ging an die Gastgeber zum 1:3 Rückstand. Keil konnte noch auf 2:3 verkürzen, ehe Diehl zum Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb verlor.

Herren 1. Kreisklasse, TV Wersau lV – SV Ober - Kainsbach lll (Pokal)
Eine klare Angelegenheit war die Pokalpartie der 3. Mannschaft in Wersau: Scheve holte in vier Sätzen die 1:0 Führung, ehe Schwarzkamp nach längerer Spielpause das 2:0 einfuhr. Auch Börner zeigte eine sehr gute Leistung und erhöhte auf 3:0. Das Doppel von Scheve / Schwarzkamp holte nach 50 Minuten den 4:0 Endstand und somit das Weiterkommen im Pokalwettbewerb.

Herren 3. Kreisklasse, SV Ober - Kainsbach lV - KSV Reichelsheim ll (Pokal)
Mit nur zwei Spielern ging der KSV Reichelsheim in die Pokalpartie gegen Ober - Kainsbach. Meisinger holte klar den Punkt zum 1:0 ehe Wölfelschneider seine Partie zum 1:1 abgab. Das kampflose Einzel von Reeg bedeutete das 2:1 für den SV. Das Doppel gewannen Meisinger / Wölfelschneider in vier Sätzen zum 3:1.  Den Siegpunkte holte Meisinger nach 35 Minuten zum Verbleib im Pokalwettbewerb.

Damen BOL, Gr. 1 SV Ober - Kainsbach ll – TTC Eintracht Pfungstadt ll
In der Partie gegen den Tabellenführer ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:1 aus den Doppeln: Svenja Kühl / Leonie Heiland unterlagen und Ayse Fornoff / Tanja Krämer holten hingegen ihr Spiel. Im vorderen Paarkreuz gewann Fornoff und Krämer unterlag zum 2:2 Zwischenstand. Kühl gewann anschließend in vier Sätzen ehe Heiland zum 3:3 abgab. Im direkten Vergleich der Spitzenspieler unterlag Fornoff und Krämer holte den 4:4 Ausgleich. Im hinteren Paarkreuz waren die Gegnerinnen für Kühl und Heiland zu stark, so dass die Partie mit 6:4 an den TTC Eintracht Pfungstadt ging. „Die Partie war ziemlich knapp und ein Unentschieden wäre mit ein bisschen Glück drin gewesen„  so Tanja Krämer nach der knapp zweieinhalbstündigen Partie.

Damen BOL, Gr. 1 SV Ober - Kainsbach ll – TV Bürstadt ll
Im zweiten Spiel der Damenbezirksoberliga gingen die Doppel von Ayse Fornoff / Tanja Krämer sowie Svenja Kühl / Leonie Heiland an die Gastgeberinnen zum 2:0. Im vorderen Paarkreuz gewann Fornoff im fünften Satz ehe Krämer auf 4:0 erhöhte. Die Einzel von Kühl und Heiland gingen hingegen an die Gäste aus Bürstadt. Im direkten Vergleich gewann Fornoff auch ihr zweites Einzel ehe Krämer knapp im fünften Satz zum 5:3 abgab. Den Siegpunkt holte Kühl in vier Sätzen zum, 6:3 Endstand. „Schön zu sehen, dass sich unsere Nachwuchsspielerinnen so gut in die Mannschaft integrieren können“ freute sich Ayse Fornoff nach der Begegnung.

Herren, 1. Kreisklasse, TSV Erlenbach - SV - Kainsbach ll
Im Auswärtsspiel in Erlenbach ging der SV mit 2:1 aus den Doppeln. Krämer / Scheve und Börner / Meisinger konnten ihre Spiele gewinnen - das Doppel von Heiland / Klinger ging hingegen an die Gastgeber. Im vorderen Paarkreuz unterlag Scheve knapp ehe Krämer zum 2:3 gewann. Im mittleren Paarkreuz gab Heiland ab und Börner holte das 3:4. Klinger und Meisinger gewannen anschließend beide Einzel zum 3:6 Zwischenstand. Im direkten Vergleich der Spitzenspieler konnten Krämer und Scheve beide Einzel im Entscheidungssatz gewinnen und bauten die Führung zum 3:8 aus. Heiland verlor das zweite Einzel ehe Börner den Siegpunkt zum 4:9 holte. 

Herren, 3. Kreisklasse TTC Kimbach ll -  SV Ober - Kainsbach lV
In Kimbach gewannen die Doppel Reeg / Stepanek sowie Heiland / Diehl zur 2:0 Führung. Im vorderen Paarkreuz siegte Reeg und Stepanek gab knapp zum 3:1 ab. Leonie Heiland setzte sich im 5. Satz gegen ihren Kontrahenten durch ehe Matilda Diehl zum 4:2 abgab. Im zweiten Durchgang gewann Reeg auch sein zweites Spiel und Stepanek gab zum 5:3 ab. Knapp im fünften Satz musste sich Diehl geschlagen geben ehe Heiland den Siegpunkt zum 6:4 holte.

Herren BKL, SV Ober - Kainsbach l – SV Groß - Bieberau (Pokal)
Im Pokalspiel gegen den SV Groß - Bieberau verlor Tobias Wohlfromm im Auftaktspiel und Manuel Reeg glich anschließend zum 1:1 aus. Lucien Baron verlor in drei Sätzen zum 1:2 Rückstand. Das Doppel von Wohlfromm / Reeg glich dann zum 2:2 aus. Baron und Wohlfromm gaben die folgenden Spiele zum 2:4 und dem damit verbundenem Ausscheiden aus dem Pokalwettbewerb ab.

Herren BKL, Gr. 2, SV Ober - Kainsbach - SV Stockheim ll
David Frank / Tobias Wohlfromm, Uwe Beppler / Lucien Baron gingen in der Partie gegen Stpckheim mit 2:0 in Führung. Das Doppel Manuel Reeg / Frank Tippelt musste sich hingegen geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz erhöhten Frank und Wohlfromm auf 4:1 ehe Reeg und Beppler auf 6:1 davonzogen. Im hinteren Paarkreuz verlor Baron knapp ehe Tippelt zum 7:2 aufschlug. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 8:3 geteilt, ehe Reeg und Beppler beide Spiele zum 8:5 abgaben. Baron unterlag knapp im fünften Satz ehe Tippelt den Siegpunkt zum 9:6 holte. 

Herren BKL, Gr. 2 SV Ober - Kainsbach - TTC Hetzbach
Nach den Doppeln lag der SV mit 2:1 in Führung. Die Doppel von David Frank / Tobias Wohlfromm sowie Manuel Reeg / Frank Tippelt konnten gewonnen werden - das Doppel von Uwe Beppler / Lucien Baron ging hingegen an die Gäste. Im vorderen Paarkreuz siegten David Frank und Tobias Wohlfromm zum 4:1 ehe Manuel Reeg und Uwe Beppler auf 6:1 davonzogen. Lucien Baron und Frank Tippelt konnten ebenfalls ihre Spiele holen und sicherten den 8:1 Zwischenstand. Den Siegpunkt zum 9:1 Endstand holte David Frank.

Damen BOL, Gr. 1 SG Arheilgen - SV Ober - Kainsbach ll
Mit einem 1:1 ging die zweite Auswahl des SV Ober - Kainsbach aus den Doppeln. Die Paarung Tanja Krämer / Svenja Kühl gewann und das neu formierte Doppel Leonie Heiland / Matilda Diehl unterlag hingegen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:2 geteilt – hier unterlag Kühl und Krämer holte ihr Spiel. Im hinteren Paarkreuz gaben Heiland und Diehl beide Spiele zum 2:4 ab ehe das vorderen Paarkreuz ebenfalls beide Spiele zur 6:2 Niederlage abgab.

Mädchenliga TV Bürstadt / TTV GSW - SV Ober - Kainsbach
Im neuen Format trat der Mädchenliga 15 trat der SV Ober - Kainsbach gegen Bürstadt an. Ziemer gab ihr Spiel ab ehe Bielesch zum 1:1 ausglich. Das Doppel Kowarsch / Vogel blieb chancenlos und gab zum 1:2 ab. Ziemer und Bielesch gaben anschließend beide Spiel zum 1:4 Endstand ab. Die zweite Partie ging kampflos an den SV, da GSW nicht zum Spiel antrat.

Herren, 3. Kreisklasse, SV Ober - Hainbrunn ll - SV Ober - Kainsbach lV
Einen guten Start in die neue Runde erwischte die 4. Mannschaft gegen den Gastgeber. Das Doppel Wölfelschneider / Reeg sowie das Doppel Lang / Stepanek gewannen ihre Spiele zum 0:2. Wölfelschneider und Lang erhöhten auf 0:4 ehe Reeg und Stepanek jeweils knapp im fünften Satz zum 2:4 abgaben. Lang und Wölfelschneider gewannen auch die nächsten beide Spiele zum 2:6. Auch Stepanek und Reeg gingen als Sieger von dem Tischen zum 2:8 Endstand.

Herren Kreisliga, SV Ober - Kainsbach - SV Airlenbach
Die Doppel des SV konnten sich in der Partie sehen lassen: Diehl / Kabel und Keil / Tippelt gewannen klar ihre Spiele ehe das Doppel Wiechmann / Scheiffele kampflos zum Punktgewinn kamen, da die Gäste nur mit 5 Spielern. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:1 geteilt, da Keil gewann und Tippelt in vier Sätzen abgab. Im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden anschließend die Punkte zum 6:3 geteilt. Keil erhöhte auf 7:3 ehe Tippelt zum 8:4 abgab. Wiechmann siegte im fünf Sätzen und Scheiffele gab zum 8:5 ab. Diehl verlor im fünften Satz ehe das kampflose Spiel von Kabel den Endstand von 9:6 bedeutete.

Herren Bezirksklasse Gr. 2, SV Fürth ll - SV Ober - Kainsbach l

Den Ausfall von gleich vier Stammspielern musste der SV Ober - Kainsbach im ersten Spiel gegen den SV Fürth kompensieren. In den Doppeln gingen die Spiele von Horst Keil / Frank Tippelt sowie Tobias Wohlfromm / Lucien Baron an die Gastgeber. Lediglich das Doppel von Uwe Beppler / Alexander Diehl siegte zum 2:1 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz gingen die Partien von Wohlfromm und Beppler jeweils knapp im fünften Satz an den SV zum 2:3. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt - hier verlor Baron ehe Keil einen Sieg holte. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte geteilt. Diehl konnte seine Partie gewinnen und Tippelt verlor in drei Sätzen zum 4:5. Alle Spiele im vorderen und mittleren Paarkreuz holte anschließend der Gastgeber zum 8:5. Der Verlust des zweiten Spieles von Tippelt bedeutete die Niederlage zum 9:5 Endstand. 

DHL Süd - West, SV Ober- Kainsbach - TSV Langstadt lV

Zum ersten Verbandsspiel der Runde 2022 / 2023 traten die Ober - Kainsbacherinnen mit zwei Ersatzspielerinnen und der neu verpflichteten Monika Urikova an: Aus dem Doppeln gingen Monika Urikova / Jasmin Arras mit einem Sieg hervor - das Doppel von Ayse Fornoff / Tanja Krämer ging an die klar favorisierten Langstädterinnen zum 1:1. Im vorderen Paarkreuz siegte Urikova in drei Sätzen ehe Arras knapp in 5 Sätzen zum 2:2 abgab. Im hinteren Paarkreuz holten Fornoff und Krämer beide Spiele jeweils im fünften Satz zur erstmaligen 4:2 Führung. Urikova konnte sich im zweiten Spiel knapp im fünften Satz behaupten ehe Arras den Siegpunkt zum 6:2 holte. „Wichtig war heute, dass die Spiele im hinteren Paarkreuz an uns gegangen sind und Monika gut in unserer Mannschaft angekommen ist“ zeigte sich Stefanie Karl, Mannschaftsführerin, zufrieden mit dem Ausgang der Partie.

Kreisliga, TSG Bad König 1863 -_SV Ober-Kainsbach II

In der Kreisliga ging der SV im ersten Spiel der Vorrunde mit 1:2 aus den Doppeln:  Fornoff / Wiechmann und Keil / Baron unterlagen ehe Diehl / Kabel in vier Sätzen gewannen. Im vorderen Paarkreuz unterlagen Baron und Keil beide zum 4:1 Zwischenstand. Im mittleren Paarkreuz unterlag Wiechmann ehe Fornoff das 5:2 holte. Im hinteren Paarkreuz unterlag Kabel und Diehl holte das 6:3. Im zweiten Durchgang siegten Keil und Baron zum 6:5 ehe auch Fornoff und Wiechmann in vier Sätzen zum 6:7 erhöhten. Die beiden Siege von Diehl und Kabel in je drei Sätzen bedeutete den Endstand von 9:6 für die Ober - Kainsbacher. 

1.Kreisklasse, SV Ober - Kainsbach lll - TTC Mümling- Grumbach ll

In der 1. Kreisklasse ging der SV mit einem 1:2 Rückstand aus den Doppeln. Krämer / Scheve und Heiland / Meisinger unterlagen ehe das kampflose Doppel an die Gastgeber ging.  Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt, da Krämer gewann und Scheve unterlag. Im mittleren Paarkreuz gewannen Heiland und Börner zum 4:3 ehe Meisinger und Klinger auf 6:3 erhöhten. Im zweiten Durchgang gewann Krämer auch das zweite Spiel ehe Scheve zum 7:4 unterlag. Heiland verlor knapp im fünften Satz ehe Börner das 8:5 holte. Meisinger holte den Siegpunkt nach gut zwei Stunden Spielzeit.

Deutsche Pokalmeisterschaften für Verbandsklassen

   SV Ober - Kainsbach erst im  Viertelfinale gestoppt

Durch den zweiten Platz in der Pokalendrunde der Hessenliga qualifizierten sich die Damen des SV Ober - Kainsbach für die Deutschen Pokalmeisterschaften der Verbandsklassen in Bad Hamm bei Dortmund. Zu den Gruppenspielen trat der SV Ober - Kainsbach mit Marlene Reeg, Stefanie Karl und Jasmin Arras an. Die drei Damen belegten nach Abschluss der Gruppenspiele einen hervorragenden 2. Platz: Dies war möglich durch einen klaren 4:0 Erfolg gegen den TuS Wachenheim (Rheinland Pfalz). Auch der ESV Neustadt (Schleswig Holstein) konnte mit 4:1 besiegt werden - hier musste sich lediglich Marlene Reeg knapp im fünften Satz geschlagen geben. Auch im dritten Spiel ging der SV Ober - Kainsbach mit 4:0 von den Tischen und spielte im letzten Spiel um den Gruppensieg gegen den DJK Sportbund Stuttgart. Im ersten Spiel musste sich Karl klar geschlagen geben, ehe Reeg und Arras jeweils ihre Spiele zum 0:3 abgaben. Das Doppel von Karl / Arras ging in vier Sätzen an Ober - Kainsbach ehe Reeg knapp im fünften Satz zum Endstand von 1:4 gegen den späteren Turniersieger der Damen A Klasse abgab. Die erste Niederlage im Turnier bedeutete den zweiten Platz nach Abschluss der Gruppenphase. Im Viertelfinale mussten die Ober - Kainsbacherinnen gegen den TTC Suggental (Baden - Württemberg) an die Tische. Die jugendliche Mannschaft der Gastgeberinnen zeigte sich sehr kampfstark und ging durch zwei Siege über Karl und Reeg mit 2:0 in Führung. Arras zeigte eine gute Form und musste sich zweimal in der Verlängerung knapp zum 0:3 geschlagen geben. Die Fünf-Satz-Niederlage von Karl / Arras besiegelte das Ausscheiden im KO - Feld des Turniers. „Es war für uns ein tolles Erlebnis, die Deutschen Pokalmeisterschaften mitspielen zu dürfen und so weit gekommen zu sein“ resümierte die sichtlich zufriedene Mannschaftsführerin Stefanie Karl das Abschneiden ihres Teams.


Bildunterschrift von vorne nach hinten:
Jasmin Arras, Stefanie Karl, Marlene Reeg sowie Betreuer Marcel Karl