Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

 

Englische Woche für die lll. Herren des SV Ober - Kainsbach

Mit einem knappen Sieg gegen Kimbach eröffnete die lll. Mannschaft des Ober – Kainsbach die neue Saison 2016 / 2017. Nach den Doppeln stand es zunächst 2:1 für den SV, bevor man im vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz die Punkte zum Zwischenstand von 5:4 teilte. Scheiffele gewann klar gegen die Kimbacher Nummer eins, bevor Börner, Klinger und Meisinger ihre Spiele zum 7:6 abgaben. Letztlich konnte die Routiniers Eitenmüller und Lang sowie das Doppel Klinger / Scheiffele die fehlenden Punkte zum 9:7 holen.

In gleicher Besetzung ging es montags darauf gegen die 3. Mannschaft des TTC Langen – Brombach im ersten Auswärtsspiel der Saison an die Tische. Auch hier führte der SV nach den Doppeln mit 2:1 bevor Börner, Scheiffele und Meisinger mit überzeugenden Spielen zum 5:1 davon ziehen konnten. Klinger und Lang verloren leider ihre Spiele zum Zwischenstand von 5:3. Eitenmüller und Scheiffele gewannen wiederrum ihre Spiele zum 7:3 bevor drei Spiele in Folge an Langen – Brombach gingen. In je fünf Sätzen gewannen Eitenmüller und Lang die Spiele zum hart umkämpften 9:6 Erfolg.

Einen Tag später ging es dann in eigener Halle gegen die SG Sandbach zum dritten Spiel der Saison an die Tische. Nach den Doppeln stand es für den SV 2:1 bevor das vordere Paarkreuz mit Scheiffele und Börner die beiden Spiele abgaben. Die Punkte wurden auch in diesem Spiel in sämtlichen Paarkreuzen geteilt, so dass es vor dem entscheidenden Doppel 7:8 gegen den SV stand. Das Schlussdoppel wurde leider in vier Sätzen verloren, so dass die Niederlage gegen die SG feststand.

„Nach den anstrengenden Spieltagen genießen wir die spielfreie Zeit und bereiten uns für das Spiel gegen Wersau vor“ so die einhellige Stimmung der lll. Herrenmannschaft des SV.

Neu formierte lV. Mannschaft fährt zwei Siege ein

Die Spieler rund um Mannschaftsführer Schwarzkamp führten gegen die Gäste aus Airlenbach nach den Doppeln 2:1 bevor das vordere und mittlere Paarkreuz die Spiele souverän zum 6:1 holte. Im hinteren und im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte sodann zum 8:4 geteilt. Schließlich war es Stefan Heiland, der den Siegpunkt zum 9:4 mit einem klaren 3:0 Satzerfolg holte.

Im zweiten Spiel der Saison führte es die lV. Mannschaft ins beschauliche Sensbachtal. Hier führte man nach den Doppeln mit 2:1 bevor vorne beide Spiele zum 2:3 abgegeben wurden. In der Mitte wurden die Punkte geteilt, bevor im hinteren Paarkreuz beide Spiele zum 4:5 gewonnen wurden. Auch im zweiten Durchlauf wurden vorne die beiden Spiele abgegeben, bevor das mittlere Paarkreuz beide Spiele für sich zum 7:6 entschied. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, bevor das souverän aufspielende Schlussdoppel Scheve / Schwarzkamp den Siegpunkt für den SV Ober - Kainsbach holte.

„Im Spiel gegen Hetzbach ll müssen wir sehen, was wir gegen einen der Aufstiegskandidaten ausrichten können“ so die einhellige Meinung der neu formierten lV. Mannschaft.

Sieg und Niederlage bei der V. Mannschaft

Im ersten Spiel in Höchst ging die V. Mannschaft mit 1:2 aus den Doppeln hervor. Müller und Vogel gewannen ihre Spiele gegen die Spitzenspieler des TSV zum 3:2 bevor in der Mitte die Punkte zum 4:3 geteilt wurden. In den nächsten 6 Spielen konnten die Herren der V. Mannschaft kein einziges Spiel gewinnen, so dass die Niederlage zum 4:9 fest stand.

Unbeeindruckt von der Niederlage gegen Höchst zeigte sich die V. Herren gegen die zweite Garnitur von Vielbrunn im nächsten Punktespiel. Lediglich das Doppel Trautmann / Seeger verlor gegen Andre und Michael Helm das Doppel bevor alle folgenden sieben Spiele an die Ober – Kainsbacher Herren gingen.


  

l. Damenmannschaft 10.09.2016 SG Kelkheim gegen  SV Ober - Kainsbach

Ihren ersten Auftritt in der Hessenliga meisterte die 1. Damenmannschaft des SV Ober – Kainsbach mit Bravour. Lediglich das Doppel von Stefanie Keil / Höfle konnten die Damen der SG Kelkheim für sich verzeichnen, so dass nach einer Spielzeit von einer Stunde und 40 Minuten am Ende ein klares 8:1 für die Odenwälderinnen fest stand. Auch das klare Satzverhältnis von 26:7 Sätzen demonstriert die Überlegenheit der Ober- Kainsbacherinnen. „Nach diesem Erfolg freuen wir uns riesig auf unser erstes Heimspiel im Oktober gegen Pfungstadt“ so Stefanie Keil.


ll. Damenmannschaft 08.09.2016 SV Ober - Kainsbach gegen TSV Nieder-Ramstadt

Mit einem kämpferischen 8:6 startete die zweite Mannschaft der Ober-Kainsbacher Damen in die aktuelle Runde in der Bezirksoberliga. Gegen die Verbandsliga  - Absteigerinnen aus Nieder – Ramstadt wurden nach den Doppeln sowie im ersten Paarkreuz die Punkte geteilt. Im hinteren Paarkreuz siegte Krämer – Anlauf verlor ihr Spiel, so dass es nach diesen Spielen 3:3 stand. Im direkten Vergleich mit den Top Spielerinnen verloren Lannert und Hofferberth beide ihre Spiele, so dass erst durch den Gewinn der Spiele von Krämer und Anlauf wieder ein Gleichstand hergestellt war. Im direkten Vergleich mit Weldert konnte Krämer nicht punkten, so dass Nieder Ramstadt mit 6:5 führte. Durch die klaren Siege von Lannert und Hofferberth war das Remis sicher, bevor Anlauf in einem 5 – Satz – Krimi den Siegpunkt für Ober – Kainsbach holte. „ Nach diesem Erfolg gegen die Verbandsliga – Absteigerinnen können wir gestärkt in die Partie gegen Wald – Michelbach gehen“  so die einhellige Meinung der Ober - Kainsbacherinnen.


ll. Herrenmannschaft 09.09.2016 SV Ober – Kainsbach gegen TSV Höchst ll

Personell geschwächt ging der SV Ober – Kainsbach in der Bezirksklasse gegen den TSV Höchst an die Tische. Bereits nach den Doppeln führte der TSV mit 3:0 Punkten und konnte den Vorsprung durch Siege im vorderen und mittleren Paarkreuz auf 7:0 ausbauen, bevor Lucien Baron durch einen Sieg über Günther Kittel den Ehrenpunkt für Ober – Kainsbach holte.

 

l. Herrenmannschaft 09.09.2016 SV Ober – Kainsbach gegen TTC Pfungstadt

Der Bezirksoberliga – Neuling des SV Ober – Kainsbach ging am ersten Spieltag in Pfungstadt an den Start. Lediglich das neu formierte Doppel Klinger /Treusch konnte zu Beginn punkten, so dass der SV mit 1:2 zurück lag. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, im mittleren Paarkreuz wurden beide Punkte abgegeben, so dass es zwischenzeitlich 2:5 stand. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wiederrum geteilt, bevor Klinger und Frank ihre beiden Spiele zum 5:6 gewinnen konnten. In der Mitte und im hinteren Paarkreuz wurden wiederrum die Punkte geteilt, so dass das im fünften Satz verlorene Abschlussdoppel die 7:9 Niederlage besiegelte. 

 

l. Herrenmannschaft 10.09.2016 SV Ober – Kainsbach gegen TTC Ginsheim

Nach der knappen Niederlage gegen Pfungstadt ging es einen Tag später gleich gegen den TTC Ginsheim in eigener Halle an die Tische. Aufgrund personeller Probleme mussten gleich zwei Spieler aus der 2. Mannschaft aushelfen. Mit 1:2 startete der SV aus den Doppeln und musste sich mit einer Punkteteilung aus dem vorderen Paarkreuz zum 2:4 zufrieden geben. In der Mitte wurden beide Spiele gewonnen, was zum Ausgleich führte.  Im hinteren und vorderen Paarkreuz wurden wiederrum die Punkte geteilt, so dass die folgenden Spiele über Sieg bzw. Niederlage entscheiden mussten. In der Mitte wurden beide Spiele abgegeben und im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, so dass die klare Niederlage im Abschlussdoppel die 7:9 Niederlage bedeutete.   

 

Hessenpokalsieg der 1. Damenmannschaft

Am 9.04.2016 gelang unserer 1. Damenmannschaft der Hessenpokalsieg der Verbandsligisten. Nachdem im Halbfinale Gegner TSV Raunheim mit 4:1 besiegt werden konnte gelang unserem Team im Endspiel um die Pokalkrone ein 4:0 Erfolg gegen den TTC Seligenstadt.

v.l.n.r. Stefanie Keil, Lea Höfle und Jasmin Keil

Meisterschaft und Aufstieg der 1. Damenmannschaft!


Mit einer überzeugenden Dominanz konnte sich unsere 1. Damenmannschaft bereits am viertletzten Spieltag die Meisterschaft in der Verbandsliga und somit den direkten Aufstieg in die Hessenliga sichern.


Das Team um Stefanie Keil, Ayse Fornoff, Lea Höfle, Marlene Reeg, Jasmin Keil und Nina Lannert blieb in dieser Saison ohne Niederlage und spielte sich in den vergangenen Wochen in einen richtigen Rausch! Durch eine gewaltige Leistungssteigerung jeder der Spielerinnen im Verlauf dieser Saison ist die Meisterschaft und der Aufstieg dieser jungen und motivierten Mannschaft der verdiente Lohn.


Die verbleibenden 3 Spiele sind jetzt die Kür zu dieser starken Vorstellung in der Verbandsliga in dieser Saison.

v.l.n.r. Jasmin Keil, Marlene Reeg, Lea Höfle, Ayse Fornoff und Stefanie Keil. Auf dem Bild fehlt Nina Lannert.

Doppelmeisterschaften 2015 - 30.12.2015

Zu den alljährig zwischen Weihnachten und Silvester ausgetragenen Doppelmeisterschaften trafen sich 28 Vereinsmitglieder um den bzw. die besten zu ermitteln. Im Losverfahren wurden zunächst die Doppelpaarungen zusammengelost, jeweils ein Spieler mit besseren Leistungspunkten zusammen mit einem Spieler mit weniger Leistungspunkten. Anschließend wurden noch die Gruppenpaarungen ausgelost und der Spielspaß konnte beginnen.

Viele ausgeglichen starke Doppelpaarungen sorgten für eine Menge spannende Ergebnisse und sportliche Höchstleistungen. Nach allen ausgetragenen Spielen um die einzelnen Platzierungen setzte sich im abschließenden Endspiel Steffen Klinger und Helmut Seeger (Foto) gegen Manuel Reeg und Thomas Meisinger durch und dürfen sich von nun ab Doppelmeister 2015 nennen. Erzählungen nach wurde der Sieg bis spät in die Nacht gefeiert und sich langsam aber sicher auch von einem ereignisreichen Jahr verabschiedet.

Ein Dank für einen gelungen Abend geht nicht nur an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Doppelmeisterschaft, sondern vor allem an das Organisationsteam Stefanie Keil und Nina Lannert, die diese wie in den Vorjahren souverän veranstaltet und geleitet haben.


 

1. Damenmannschaft ist Herbstmeister 2015 in der Verbandsliga

 

unsere erste Damenmannschaft belegt zur Saisonhälfte den 1. Tabellenplatz in der Verbandsliga mit 4 Punkten Vorsprung vor den ersten Verfolgern. Mit 16:2 Punkten ist man ohne Niederlage geblieben und steht daher verdient an der Tabellenspitze. Auf dem Foto v.l.n.r. Marlene Reeg, Stefanie Keil, Ayse Fornoff und oben Lea Höfle (nicht auf dem Foto Nina Lannert).

Vereinsausflug des SV Ober-Kainsbach am 14.11.2015 nach Oestrich Winkel


Mit einem fast ausgebuchten Bus, unter der Organisation von Thomas Meisinger, fuhr am vergangenen Wochenende eine interessierte Gruppe von Sportlern und ortsansässigen Ober-Kainsbachern in den Rheingau. Im malerischen Oestrich - Winkel wurde beim Weingut Schönleber eine informative Weinprobe besucht, in der auch die Produktionsstätten der Sekte und Weine besichtigt werden konnten. Der Kellermeister informierte anschaulich von der Pflege der empfindlichen Rebstöcke bis hin zur Lese über die arbeitsintensiven Arbeitsvorgänge in seinem Betrieb. Nach diversen Sekten und Weinen konnte das neu erworbene Fachwissen bei leckeren Speisen im Restaurant der Familie Schönleber vertieft werden. 

 

 

Der gesamte Sportverein Ober-Kainsbach, insbesondere unsere Tischtennisabteilung, möchte sich auf diesem Weg noch einmal bei seinen Sponsoren für die Unterstützung im Jahr 2015 bedanken.

 

 

Erfolgreiche Kreismeisterschaften des SV Ober-Kainsbach

Am Wochenende vom 11. - 13.09.2015 war unser Sportverein der Ausrichter der Tischtennis Kreiseinzelmeisterschaften in Reichelsheim. Hierbei konnte allein Lea Höfle von unserer 1. Damenmannschaft 4 Titel (Damen B Doppel mit Marlene Reeg - 1. Damenmannschaft -, Weibliche Jugend A Einzel und Doppel mit Annika Wölfelschneider vom TSV Höchst und Weibliche Jugend B Einzel) holen.

Weitere Titel für unseren Verein mit nach Hause nehmen konnten:

Stefanie Keil (1. Damenmannschaft - Damen B Einzel)

Hermann Kross (1. Herrenmannschaft - Senioren Ü60 Einzel und Doppel mit Horst Keil - 2. Herrenmannschaft)

Björn Scheve (5. Herrenmannschaft - Herren E1 Einzel)

Alexander Diehl (5. Herrenmannschaft - Herren E2 Einzel und Doppel mit Markus Keil von der TSG Bad-König)

Joshua Jusufovic (Schüler B Doppel mit Falk Saufhaus vom TSV Günterfürst)

 

Eine Erfolgreiche Tischtennissaison 2014 / 2015 für den SV Ober-Kainsbach


Unsere 1. Damenmannschaft konnte mit dem 3. Tabellenplatz das beste Vereinsergebnis im Damenbereich einfahren. Bis kurz vor Ende der Saison war für die Mannschaft um Spielführerin Stefanie Keil sogar noch der 2. Platz in Reichweite, mit dem man an der Aufstiegsrelegation hätte teilnehmen dürfen.


Ebenfalls mit dem dem besten Vereinsergebnis platzierte sich unsere 1. Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Steffen Klinger auf Platz 4 der Bezirksliga und konnte somit das Ergebnis aus dem Vorjahr um einen Tabellenplatz übertreffen.


Unsere 2. Damenmannschaft überzeugte nach dem Aufstieg in die Bezirksoberliga mit Platz 4, punktgleich mit dem dritten der Liga und nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz. Mannschaftsführerin Jasmin Keil war in der abgelaufenen Saison zweitbeste Spielerin der Liga und stellte mit ihrer Doppelpartnerin das beste Doppel der Bezirksoberliga.
Das Saisonhighlight war der Sieg im Bezirkspokal, als man den Finalgegner aus Wald-Michelbach mit 4:1 besiegen konnte.
Dieser Sieg berechtigte zur Teilnahme am Hessenpokal, bei dem unsere 2. Damenmannschaft leider im Halbfinale dem späteren Sieger TTC Albungen mit 2:4 unterlegen war.


Die 2. Herrenmannschaft konnte ihr gestecktes Saisonziel, den Klassenerhalt in der Bezirksklasse, bereits 3 Spieltage vor Saisonende verbuchen. Für mehr reichte es diese Saison, auch durch den Einsatz vieler Ersatzspieler, leider nicht.


Die Platzierungen der weiteren Mannschaften:
3. Herrenmannschaft: Platz 5 in der 1. Kreisklasse
4. Herrenmannschaft: Platz 2 in der 2. Kreisklasse und somit Aufsteiger in die 1. Kreisklasse
5. Herrenmannschaft: Platz 5 in der 3. Kreisklasse

Pokalsieg der 2. Damenmannschaft (Tischtennis) - 15.03.2015

Die 2. Damenmannschaft sorgte am 15.03.2015 für den Sieg bei der Bezirkspokalendrunde. Nachdem im Viertelfinale am 23.01.2015 ein 4:2 Auswärtssieg beim SV Eberstadt eingefahren werden konnte, ging es am 15.03.2015 zu der Bezirkspokalendrunde nach Kelsterbach. Hier gab es im Halbfinale ein 4:1 gegen den TTC Pfungstadt II bevor es im Endspiel gegen die SG Wald-Michelbach ging, die ebenfalls mit 4:1 besiegt werden konnte.

 

Unsere Pokalsiegerinnen v.l.n.r. Tanja Anlauf, Jasmin Keil und Julia Hofferberth. Nicht auf dem Bild: Tanja Krämer und Chantal Baron.