Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

 

19.02.2017 DHL TTC Pfungstadt – SV Ober- Kainsbach

Nach dem Sieg gegen Kelkheim trat die l. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach einen Tag später beim TTC Pfungstadt an. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt, da Lea Höfle / Stefanie Keil  ihr Doppel gewinnen konnten und Marlene Reeg / Jasmin Keil in drei Sätzen unterlegen waren. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an Pfungstadt, da Reeg und Höfle in drei Sätzen zum 1:3 unterlegen waren. Im hinteren Paarkreuz gewannen Stefanie und Jasmin Keil zum 3:3 Ausgleich. In fünf hart umkämpften Sätzen musste sich dann Reeg der Spitzenspielerin, Baligacs, geschlagen geben, bevor Höfle in drei Sätzen den Ausgleich zum 4:4 holte.  Auch im zweiten Einzel gaben sich die Keil - Schwestern keine Blöße und holten das 6:4 für den SV Ober - Kainsbach. Im Spiel der Nummer 3 gegen die Nummer 1 holte Reeg einen souveränen Punkt für den SV bevor Stefanie Keil  ihr Spiel zum 7:4 abgab. Im Spiel der Nummer 2  des TTC gegen Jasmin Keil sah Keil schon wie die sichere Verliererin aus, bevor sie nach Rückstand von 1:8 im vierten Satz diesen wie auch den fünften Satz noch für sich entscheiden konnte. „Wir haben heute eine starke Mannschaftsleistung gezeigt“ befand Jasmin Keil, die mit ihren drei gewonnen Spielen einen Hauptanteil am guten Abschneiden des SV Ober -  Kainsbach hatte.

19.02.2017 DBOL  SG Wald Michelbach - SV Ober - Kainsbach ll

Beim Spiel in Wald Michelbach erwischten die Ober - Kainsbacher Damen einen Start nach Maß: Die Doppel von Nina Lannert / Tanja Krämer und Svenja Kolb / Julia Hofferberth siegten jeweils klar in drei Sätzen und legten den Grundstein mit  2:0. Auch das vordere Paarkreuz mit Lannert und Kolb gewannen die ersten Einzel zum 4:0 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz gaben sich Krämer und Hofferberth ebenfalls keine Blöße und erhöhten auf 6:0. Im direkten Vergleich der Nummer eins und zwei wurden beide Spiele erst im fünften Satz entschieden: Lannert konnte ihr Spiel gewinnen – Kolb hingegen musste sich zum 7:1 geschlagen geben. Den Schlusszähler zum 8:1 holte Krämer in drei Sätzen. „Das nächste Spiel gegen Höchst wird ein zähere Auseinandersetzung werden“ so Nina Lannert nach der einseitigen Partie.

18.02.2017 HBOL  SV Ober - Kainsbach – SV Fürth

Durch die Siege von Steffen Klinger / David Frank sowie Sebastian Gallina / Christian Zeeb und der Niederlage von Christian Treusch / Manuel Reeg  ging die l. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 2:1aus den Doppeln. Im ersten Paarkreuz gewannen Klinger und Frank beide Spiele zum 4:1. Auch das mittlere Paarkreuz mit Treusch und Gallina konnten beide Spiel in vier Sätzen zum Zwischenstand von 6:1 gewinnen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:2 geteilt, da Zeeb klar in drei Sätzen gewann und Reeg im fünften Satz knapp mit 9:11 verlor. Im vorderen Paarkreuz verloren daraufhin Klinger und Frank beide Einzel zum 7:4. Im mittleren Paarkreuz verlor Treusch in drei Sätzen bevor auch Gallina sein zweites Einzel zum 8:5 gewann. Den Siegpunkt zum 9:5 holte Zeeb in einem wahren Tischtennis - Krimi mit 14:12 im fünften Satz. „Das waren wieder zwei wichtige Punkte, um uns vom Tabellenkeller zu distanzieren“ befand Christian Zeeb nach der dreistündigen Partie.  

18.02.2017 DHL SV Ober - Kainsbach – SG Kelkheim

Im Heimspiel gegen die SG Kelkheim lagen die Ober - Kainsbacher Damen nach den verlorenen Doppeln von Marlene Reeg / Lea Höfle und Stefanie Keil / Ayse Fornoff mit 0:2 zurück. Durch die Siege von Höfle und Reeg konnten die Gastgeberinnen postwendend zum 2:2 ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz erhöhrten Keil und Fornoff in jeweils drei klaren Sätzen zum 4:2. Im zweiten Spiel von Reeg und Höfle zeigten beide Spielerinnen tolle Ballwechsel und spielten dem SV das 6:2 ein. Auch im zweiten Spiel zeigten Keil und Fornoff keine Nerven und holten die Siegpunkte für den 8:2 Endstand für Ober - Kainsbach.  „Gegen den Abstiegskandidaten der SG Kelkheim wäre alles andere als ein Sieg  eine Überraschung gewesen “ befand Stefanie Keil nach dem klaren Sieg.

17.02.2017 BK SV Ober - Kainsbach ll – TTC Langen - Brombach

Gegen den Tabellenvierten aus Langen - Brombach wurden alle Doppel erst im fünften Satz entschieden: Tobias Wohlfromm/Eric Klinger und Lucien Baron/David Scheiffele konnten ihre Spiele gewinnen - das Doppel Horst Keil/Frank Tippelt verlor zum 1:2. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Keil in drei Sätzen verlor und Tippelt in fünf Sätzen zum 2:3 gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 3:4 geteilt, da Wohlfromm in fünf Sätzen gewann und Baron in vier Sätzen unterlegen war. Im hinteren Paarkreuz fand auch eine Punkteteilung zum 4:5 statt, da Klinger verlor und Scheiffele gewann. In den zweiten Spielen des Abends konnte Keil im vorderen Paarkreuz einen klaren Sieg einfahren – Tippelt war aber dem Spitzenspieler aus Langen - Brombach in vier Sätzen zum 6:5 unterlegen. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 6:7 an Langen- Brombach. Im hinteren Paarkreuz verlor Scheiffele und Klinger gewann zum 7:8. Im Schlussdoppel kämpften sich Tippelt / Keil in den fünften Satz und verloren diesen zum 7:9 Endstand. „Von unserem Tabellenplatz her geht die knappe Niederlage in Ordnung – unglücklich ist allerdings, dass wir von den 8 Fünf-Satz-Spielen nur 4 für uns entscheiden konnten“ so die kritische Einschätzung von Horst Keil nach der Niederlage. 

1. KK 17.02.2017 1.KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Erlenbach1950

Mit 2:1 starteten die lV. Herren gegen den Gegner aus Erlenbach. Im vorderen Paarkreuz verlor Svenja Kolb ihr Einzel - Robert Schwarzkamp gewann in vier Sätzen zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt: Stefan Heiland erkämpfte sich einen Punkt im fünften Satz bevor Peter Kabel sein Spiel verlor. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Alexander Diehl verlor sein Spiel - Boris Wiechmann konnte im fünften Satz den Punkt zum 5:4 für Ober - Kainsbach holen. Im direkten Vergleich der Spieler auf 1. und 2. holten Kolb und Schwarzkamp beide Spiele zum 7:4 für Ober - Kainsbach. Im mittleren Paarkreuz verloren Heiland und Kabel beide Spiel zum 7:6. Auch im hinteren Paarkreuz gingen Diehl und Wiechmann  jeweils in drei Sätzen als Verlierer von der Platte, so dass die Gäste mittlerweile mit 8:7 führten. Das Abschlussdoppel von Kolb/Schwarzkamp sicherte sich in vier Sätzen das Unentschieden für Ober - Kainsbach. „Die fast dreistündige Partie hat alles von uns abverlangt“ so Mannschaftsführer Schwarzkamp im Anschluss an das Spiel.

1.KK 15.02.2017 TV 1908 Wersau lll - SV Ober - Kainsbach lll

Der derzeitige Tabellenzweite aus Ober - Kainsbach ging mit 2:1 aus den Doppeln, da die Doppel Thomas Meisinger / Reinhard Börner und Herbert Lang / Stefan Heiland  souverän siegten und Nina Lannert / Horst Klinger ihr Doppel knapp im fünften Satz abgeben mussten. Im vorderen Paarkreuz siegten Lannert und Meisinger beide im fünften Satz zum 4:1. Klinger und Börner gewannen jeweils in drei Sätzen und konnten die Führung zum 6:1 ausbauen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:2 geteilt: Ersatzmann Stefan Heiland unterlag erst mit 12:14 im fünften Satz bevor Herbert Lang sein Spiel gewinnen konnte. Im vorderen Paarkreuz sorgten die Siege von Lannert und Meisinger für den 9:2 Endstand der Ober - Kainsbacher. „Wir haben heute wieder eine konstante Leistung abgerufen“ so Mannschaftsführer Horst Klinger nach der Partie.

2.KK 15.02.2017 SV Ober - Kainsbach V – TSG Brensbach ll

Aus den Doppeln ging die V. Mannschaft um Helmut Seeger mit 2:1 hervor. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele durch die Niederlagen von Stefan Müller und Peter Vogel zum 2:3 an die Gäste. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt, da Günter Reeg kampflos sein Spiel gewann und Ernst Schmitt sein Spiel abgeben musste. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 3:6 an Ober - Kainsbach, da Brensbach nur mit 4 Spielern angetreten war. Im vorderen Paarkreuz verloren Stefan Müller und Peter Vogel beide Spiele zum 5:6.  Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte aufgrund der Niederlage von Günter Reeg und des kampflosen Gewinns von Ernst Schmitt zum 6:7 geteilt. Die folgenden kampflosen Spiele von Nicolas Stepanek und Helmut Seeger sicherten den Zwischenstand von 8:7. Den Siegpunkt zum glücklichen 9:7 Sieg holten Stefan Müller und Peter Vogel im Abschlussdoppel in vier Sätzen. „Mit einer kompletten Brensbacher Mannschaft hätten wir eine Niederlage einstecken müssen“ so die einhellige Einschätzung der V. Mannschaft nach dem knappen Sieg.


12.02.2017 DHL 1. TTV Richtsberg 1971 ll - SV Ober - Kainsbach (Pokal)

Im Viertelfinale des Hessenliga - Pokals 2016/2017 mussten die Ober - Kainsbacher Damen nach dem Sieg gegen Oberzeuzheim beim TTV Richtsberg in der Nähe von Marburg antreten. Durch den Fünf-Satz-Sieg von Lea Höfle und dem Sieg von Marlene Reeg führten die Ober - Kainsbacher Damen schnell mit 2:0. Da der Gastgeber nur mit zwei Spielerinnen angetreten war, ging das dritte Einzel kampflos an Stefanie Keil zum 3:0. Das Doppel von Höfle / Keil verloren die Ober - Kainsbacherinnen unglücklich im fünften Satz, so dass es zwischenzeitlich 3:1 stand. Marlene Reeg ging im zweiten Einzel ebenfalls als Verliererin zum 3:2 vom Tisch, bevor das zweite Spiel kampflos wieder an den SV Ober - Kainsbach zum 4:2 Endstand ging. „ Wir freuen uns über unseren tollen Erfolg in der Hessenliga und sind gespannt, wen wir im Halbfinale als Gegner zugelost bekommen“ so die Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach dem Sieg beim TTV Richtsberg.

11.02.2017 DHL SV Ober - Kainsbach  - TTF Oberzeuzheim

In der Hessenliga empfingen die Ober - Kainsbacher Damen den TTF Oberzeuzheim. Nach den Doppeln stand es 1:1, da Lea Höfle / Stefanie Keil ihr Doppel abgaben und Marlene Reeg / Jasmin Keil ihr Doppel in fünf Sätzen gewinnen konnten. Im vorderen Paarkreuz unterlag Reeg knapp in fünf Sätzen und Höfle gewann in drei souveränen Sätzen ihr Spiel zum 2:2. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Stefanie Keil in drei Sätzen - Jasmin Keil verlor hingegen in drei Sätzen zum 3:3 Zwischenstand. In den zweiten Einzeln des Abends holten Reeg und Höfle jeweils in fünf Sätzen beide Punkte zum 5:3 für den SV Ober - Kainsbach. Auch Stefanie und Jasmin Keil hatten keine Probleme mit ihren Gegnerinnen und konnten auf 7:3 davon ziehen. Den Siegpunkt zum 8:3 holte Reeg in einem spannenden Fünf-Satz-Match gegen die Nummer 3 aus Oberzeuzheim. „Vom Papier her müssten wir auch das nächste Spiel gegen Kelkheim gewinnen“ so die zuversichtliche Einschätzung von Stefanie Keil nach dem Sieg.

11.02.2017 DBOL SV Ober - Kainsbach ll - TTC Ginsheim

Gegen den Aufstiegskandidaten des TTC Ginsheim ging die ll. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 1:1 aus den Doppeln. Julia Hofferberth / Tanja Anlauf unterlagen - Nina Lannert / Tanja Krämer konnten ihr Spiel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz zeigten Lannert und Krämer ansprechende Leistungen, konnten aber die Siege der Gäste zum 1:3 nicht verhindern. Im zweiten Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:4 geteilt, da Anlauf in einem taktisch ausgefeilten Spiel gewann und Hofferberth ihr Spiel abgegeben musste. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 unterlag Lannert - Krämer siegte in vier Sätzen zum 3:5. In jeweils vier Sätzen verloren Hofferberth und Anlauf beide Spiele zum 3:7 bevor die Topspielerin von Ginsheim auch im dritten Spiel des Abends gegen Hofferberth in der Erfolgsspur blieb und den Siegzähler zum 3:8 holte. „Der TTC Ginsheim war heute als Aufstiegskandidat klar besser als wir“ so die Einschätzung der unterlegenen Ober- Kainsbacherinnen, die im nächsten Spiel nun auf einen Sieg gegen die SG Wald Michelbach hoffen.

10.02.2017 HBOL VfR Fehlheim ll  - SV Ober - Kainsbach l

Gleich mit 0:3 lagen die Ober - Kainsbacher Herren nach den Doppeln gegen den VfR Fehlheim zurück. Auch die Spitzenspieler Steffen Klinger und  Christian Treusch konnten jeweils in vier Sätzen nicht überzeugen, so dass beide Punkte im ersten Paarkreuz  zum 0:5 an Fehlheim gingen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Christian Zeeb musste sich knapp in fünf Sätzen Schwinn geschlagen geben - Sebastian Gallina konnte sein Spiel in fünf Sätzen zum 1:6 gewinnen. Im hinteren Paarkreuz bot Eric Klinger gegen Barzin enorme Gegenwehr und unterlag knapp in fünf Sätzen - Manuel Reeg konnte sein Einzel klar in drei Sätzen zum 2:7 gewinnen. Im zweiten Spiel des Abend waren Klinger und Treusch jeweils in drei Sätzen unterlegen, so dass die Niederlage zum 2:9 feststand. „Es ist halt schade, dass wir von den 4 Fünf-Satz-Spielen nur eines für uns entscheiden konnten“ so das Fazit von Christian Zeeb nach der Partie.

10.02.2017 HBK SG Sandbach - SV Ober - Kainsbach ll

Gegen die SG Sandbach ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz verloren Ayse Fornoff sowie Horst Keil beide Einzel zum 2:3 Rückstand. Im mittleren Paarkreuz gewann Tobias Wohlfromm und Frank Tippelt beide Einzel zur Führung von 4:3. Auch David Scheiffele und Lucien Baron konnten in ihren Spielen überzeugen und erhöhten auf 6:3. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 der beiden Teams konnten Fornoff und Keil beide Spiele zum 8:3 gewinnen. Den Siegpunkt zum 9:3 holte Frank Tippelt mit einem drei Satz Sieg nach der gut zwei Stunden dauernden Partie. „Das war ein wichtiger Sieg für uns“ fasste Frank Tippelt die Begegnung gegen die SG Sandbach zusammen. 

10.02.2017 1.KK SV Ober - Kainsbach lll – TTC Langen - Brombach ll

Das erwartet schwere Spiel gegen den TTC Langen - Brombach ll  begannen die lll. Herren des SV Ober  - Kainsbach mit einer 2:1 Führung: Thomas Meisinger / Reinhard Börner sowie Robert Schwarzkamp / Jasmin Keil gingen als Sieger vom Tisch - Herbert Lang / Alexander Diehl mussten sich in vier Sätzen geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz verlor Jasmin Keil ihr Spiel, Thomas Meisinger setzte sich hingegen knapp in fünf Sätzen zum 3:2 durch. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt: Reinhard Börner gewann in fünf Sätzen - Herbert Lang gab sein Spiel zum 4:3 ab. Im hinteren Paarkreuz gewannen die Ersatzspieler Alexander Diehl und Robert Schwarzkamp beide Spiele zum 6:3. In den zweiten Einzeln des Abends gewann Jasmin Keil, Thomas Meisinger hingegen verlor zum 7:4. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiel an die Langen - Brombacher zum Zwischenstand von 7:6. Im hinteren Paarkreuz wurden die Spiele zum 8:7 geteilt, da Schwarzkamp im fünften Satz gewann und Diehl unterlegen war. Im entscheidenden Schlussdoppel hatten Meisinger / Börner in drei Sätzen keine Chance gegen das souverän aufspielende Doppel der Gäste.  „Durch das Unentschieden mussten wir leider unsere Spitzenposition wieder an die Bad Königer abgegeben“ so das Fazit von Thomas Meisinger nach der dreistündigen Partie.    

09.02.2017 2.KK TSV Höchst Vl – SV Ober - Kainsbach V

In Höchst ging die V. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz konnte Stefan Müller und Tanja Anlauf beide Einzel zum 3:2 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Günter Reeg sein Einzel gewinnen konnte  - Peter Vogel aber unterlegen war. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 5:4 an Höchst, da Helmut Seeger und auch Ernst Schmitt unterlegen waren. Im zweiten Durchgang verloren Anlauf und Müller beide Spiele klar zum Zwischenstand von 4:7. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:8 geteilt, das Peter Vogel verlor und Günter Reeg auch das zweite Einzel des Abends für sich entscheiden konnte. Ernst Schmitt konnte mit seinem Sieg auf 8:6 verkürzen, bevor Helmut Seeger klar in drei Sätzen verlor und die 6:9 Niederlage feststand. „Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Brensbach wird es in der nächsten Woche wieder ein schweres Spiel geben“ so die Einschätzung von Helmut Seeger, Mannschaftsführer.

07.02.2017 1.KK TTC Hetzbach ll – SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den TTC Hetzbach ll lag die lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach nach den Doppeln bereits mit 0:3 zurück bevor im vorderen Paarkreuz  Peter Kabel und auch Robert Schwarzkamp beide Spiele zum 0:5 abgaben. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte erst nach Fünf-Satz-Spielen geteilt: Boris Wiechmann gewann - Alexander Diehl verlor hingegen zum 1:6. Im hinteren Paarkreuz verlor Pawel Schwarz sein Spiel und Ersatzmann Günter Reeg konnte zum 2:7 verkürzen. Gegen das starke vordere Paarkreuz des derzeitigen Tabellenzweiten konnten Schwarzkamp und Kabel im zweiten Durchgang nicht gewinnen und die Partie ging insgesamt mit 2:9 verloren. „Das Spiel müssen wir schnell abhaken und uns auf die Spiele konzentrieren, die wir tatsächlich gewinnen können“ so die realistische Einschätzung der Mannschaft nach der Partie. 

04.02.2017 HBOL  TTC Ginsheim – SV Ober - Kainsbach

Im Spiel gegen den zwei Plätze besser geführten TTC Ginsheim gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln. Lediglich das Doppel Steffen Klinger / Christian Zeeb konnten knapp im fünften Satz ihr Spiel gewinnen, da die Doppel von Christian Treusch / Eric Klinger sowie Manuel Reeg / Horst Keil in je drei Sätzen an den TTC Ginsheim gingen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Treusch verlor sein Einzel und Klinger konnte in drei Sätzen einen Punkt zum 2:3 holen. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 3:4 geteilt, da Reeg verlor und Zeeb sein Spiel gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz verloren die beiden Ersatzspieler aus der ll. Herrenmannschaft, Klinger und Keil, die Spiele zum Zwischenstand von 3:6. Im zweiten Durchgang des vorderen Paarkreuzes ging Klinger wiederholt als Sieger vom Tisch - Treusch musste sich in engen vier Sätzen zum 4:7 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz besiegelten die Niederlagen von Reeg und  Zeeb den Endstand zum 4:9 gegen den TTC Ginsheim. „Das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten des VfR Fehlheim wird sicherlich wieder eine interessante Angelegenheit“ so Mannschaftsführer Christian Zeeb im Hinblick auf das kommende Spiel.

04.02.2017 DHL Ober - Kainsbach – TTC RW 1921 Biebrich

Nach den erfolgreichen Doppeln von Stefanie Keil/Lea Höfle sowie Marlene Reeg/Jasmin Keil gingen die Damen des SV Ober - Kainsbach mit 2:0 in Führung. Nach der Mannschaftsumstellung zur Rückrunde konnte Reeg ihr erstes Einzel als Spitzenspielerin des SV für sich entscheiden. Höfle verlor ihr Spiel in vier Sätzen zum 3:1. Im hinteren Paarkreuz konnten die Keil - Schwestern beide Einzel souverän für den SV gewinnen und die Führung auf 5:1 ausbauen. Im zweiten Durchgang überzeugte Reeg gegen die Topspielerin aus Biebrich - Höfle ging auch im zweiten Einzel des Abends als Verliererin zum 6:2 vom Tisch. Im direkten Vergleich der Nummer 3 und 4 konnten wiederrum Stefanie und Jasmin Keil beide Spiele für den SV zum Sieg von 8:2 holen. „Das war für uns ein toller Einstand in die Rückrunde - gegen den derzeitigen Tabellenzweiten aus Oberzeuzheim rechnen wir uns dagegen nur geringe Chancen aus“ so Stefanie Keil nach dem ersten Sieg der Rückrunde.

03.02.2017 HBK SV Ober - Kainsbach ll – TSV 1860 Erbach

Im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn aus Erbach ging die ll. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Die Hessenliga - Spielerin Stefanie Keil konnte ihr Einzel ebenso klar gewinnen wie der souverän aufspielende Horst Keil gegen Michael Naas, so dass es zwischenzeitlich 4:1 stand. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele in je drei Sätzen an Ober - Kainsbach, da Frank Tippelt und Tobias Wohlfromm eine starke Leistung zum 6:1 boten. Im hinteren Paarkreuz konnte Eric Klinger gegen Hans Berndt in drei Sätzen überzeugen, bevor auch Stefanie Keil in fünf Sätzen gegen Naas den Siegpunkt zum 9:1 für Ober – Kainsbach holte. „Mit so einer starken Leistung und einem so klaren Ergebnis hätten wir nicht gerechnet“ freute sich Mannschaftsführer Frank Tippelt nach der anderthalb stündigen Partie.

03.02.2017 1.KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Sensbachtal

Im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt ging die lV. Auswahl mit 3:0 aus den Doppeln. Tanja  Krämer und Robert Schwarzkamp verloren im vorderen Paarkreuz beide Spiele zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Stefan Heiland und Peter Kabel mit zwei Siegen zum zwischenzeitlichen 5:2. Auch im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiel durch Alexander Diehl und Boris Wiechmann in je drei Sätzen an Ober - Kainsbach zum Zwischenstand von 7:2. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkte jeweils zum Endstand von 9:4 geteilt. „Das waren wichtige Punkte um uns von den hinteren Rängen abzusetzen“ so Mannschaftsführer Robert Schwarzkamp nach dem zweistündigen Spiel zufrieden.

02.02.2017 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TSV RW Auerbach

Gegen den Tabellendritten aus Auerbach ging die ll. Mannschaft des Ober- Kainsbach mit 1:1 Punkten aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz gewann Nina Lannert ihr Spiel  - Tanja Krämer musste sich hingegen der Topspielerin aus Auerbach zum 2:2 geschlagen geben. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Julia Hofferberth mit einer kämpferischen Leistung im fünften Satz gewann und Tanja Anlauf ihr Einzel zum 3:3 verlor. Im zweiten Durchgang verloren Lannert und Krämer beide Einzel zum 3:5 bevor auch Hofferberth und Anlauf ihre Spiele zum 3:7 abgaben. Im dritten Einzel des Abends zeigte Julia Hofferberth gegen die Nummer eins aus Auerbach eine ansprechende Leistung, musste sich aber zum Endstand von 3:8 geschlagen geben. „Gegen die übermächtigen Damen aus Auerbach hatten wir keine Chance“ so die realistische Einschätzung der unterlegenen Ober- Kainsbacherinnen.  

  

31.01.2017 1. KK SG Sandbach ll – SV Ober - Kainsbach lll

Der derzeit Tabellenführende SV Ober - Kainsbach lll ging im Spiel gegen Sandbach ll mit 3:0 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz gewann Reinhard Börner und Jasmin Keil beide Spiele klar zum 5:0. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Kurt Eitenmüller und Horst Klinger zum 7:0 Zwischenstand. Der aus der lV. Mannschaft eingesetzte Ersatzmann Andreas Diehl konnte ebenfalls in drei Sätzen überzeugen, bevor Herbert Lang den Schlusspunkt zum 9:0 Kantersieg holte. „Das nächste Spiel gegen Langen - Brombach wird ein schwereres Spiel werden“ so die Einschätzung von Horst Klinger.

31.01.2017 2. KK TTC Vielbrunn ll – SV Ober - Kainsbach V

Zum ersten Einsatz in der 2. Kreisklasse kam Nicolas Stepanek mit der 5. Herrenmannschaft in Vielbrunn. Da die Gastgeber lediglich mit 5 Spielern antraten, und die Doppel Reeg/Schmitt und Vogel/Seeger gewannen, konnten die Ober - Kainsbacher mit komfortablen 3:0 Punkten in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz musste sich Reeg in fünf Sätzen knapp geschlagen geben bevor Vogel zum 4:1 gewann. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele von Helmut Seeger und Ernst Schmitt an Ober - Kainsbach zum 6:1. Im hinteren Paarkreuz gewann Stepanek kampflos und Pawel Schwarz konnte das 8:1 klar machen. Gegen die Nummer eins aus Vielbrunn konnte auch Peter Vogel nicht überzeugen, so dass die Gastgeber zwischenzeitlich auf 8:2 verkürzen konnten. Den Siegpunkt zum 9:2 holte Günter Reeg in seinem zweiten Einzel. „Von der Aufstellung der Vl. Auswahl aus Höchst wird es abhängen, wie wir aus der nächsten Partie gehen“ so die Einschätzung von Helmut Seeger.

28.01.2017 HBOL SV Ober - Kainsbach – TTC Pfungstadt

Einen klassischen Fehlstart erwischte die erste Herren-Auswahl des SV Ober - Kainsbach gegen den zwei Plätze besser geführten TTC Pfungstadt: Nach den Doppeln lagen die Hausherren bereits mit 0:3 zurück bevor Steffen Klinger und David Frank beide Spiele zum 2:3 gewinnen konnten. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt, da Christian Treusch sein Einzel gewinnen und Sebastian Gallina in vier Sätzen unterlegen war. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte durch die Fünf-Satz-Niederlage von Christian Zeeb und den Sieg von Manuel Reeg zum 4:5 geteilt. Im vorderen und mittleren Paarkreuz gaben Klinger, Frank, Gallina und Treusch alle Spiele zur 4:9 Niederlage ab. „Auch das nächste Spiel gegen den TTC Ginsheim wird eine schwierige Angelegenheit“ so Christian Zeeb nach der dreistündigen Partie.

27.01.2017 HBK TSV Höchst ll - SV Ober - Kainsbach ll

Ersatzgeschwächt ging die zweite Mannschaft des SV Ober - Kainsbach in Höchst an die Tische und verlor alle Doppel zum 0:3 Rückstand. Tobias Wohlfromm zeigte gegen Trunk eine tolle Leistung, musste sich aber im fünften Satz mit 11:13 geschlagen geben, bevor auch Horst Keil sein Spiel zum 0:5 abgab. Auch im mittleren Paarkreuz konnten David Scheiffele und Lucien Baron kein Spiel gewinnen, so dass es zwischenzeitlich 0:7 stand. Im hinteren Paarkreuz verloren Alexander Diehl und Eric Klinger beide Spiele zum Endstand von 0:9. „Das Spiel müssen wir schnell abhaken und uns auf die nächste Begegnung gegen den TSV Erbach konzentrieren“ so Routinier Horst Keil nach der Begegnung.

27.01.2017 DBOL TSV Nieder - Ramstadt – SV Ober - Kainsbach ll

Ohne die verletzte Svenja Kolb reiste die zweite Garnitur des SV Ober - Kainsbach nach Nieder - Ramstadt. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt, bevor Tanja Krämer gegen Sandra Weldert in vier Sätzen verlor und Nina Lannert in fünf Sätzen gegen Müller zum 2:2 gewinnen konnte.  Im hinteren Paarkreuz konnte Tanja Anlauf und Julia Hofferberth beide Spiele für sich entscheiden, so dass es zwischenzeitlich 2:4 stand. Der Ausgleich zum 4:4 erfolgt umgehend, da Lannert und Krämer beide Spiele verloren. Auch im hinteren Paarkreuz erfolgte eine Punkteteilung zum 5:5. Im Duell der Nummer 1. gegen die Nummer 3.  setzten sich Lannert und Weldert durch, so dass es 6:6 stand. Das Unentschieden gegen den derzeitigen Tabellenzweiten konnte durch den Sieg von Krämer und die Niederlage von Anlauf eingefahren werden. " Gegen die starken Nieder - Ramstädter  Damen haben wir uns gut verkauft - die nächste Begegnung gegen Auerbach wird ein schweres Match werden“ so Mannschaftsführerin Tanja Krämer nach der Begegnung.

27.01.2017 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – TTC Kimbach

Gegen den Tabellenvierten aus Kimbach gingen die Kainsbacher Herren mit 2:1 aus den Doppeln. Thomas Meisinger gewann sein erstes Spiel klar - Reinhard Börner musste sich geschlagen geben, so dass es 3:2 stand. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Kurt Eitenmüller gewann und Horst Klinger sein Spiel abgeben musste. Durch die beiden Siege von Robert Schwarzkamp und Stefan Heiland aus der 4. Mannschaft konnte Ober - Kainsbach auf 6:3 davonziehen. Im vorderen Paarkreuz verloren sodann Meisinger und Börner beide Spiele zum Zwischenstand von 6:5. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:6 geteilt, da Horst Klinger knapp in fünf Sätzen verlor und Kurt Eitenmüller klar in drei Sätzen gewann. Als eine sichere Bank erwiesen sich Schwarzkamp und Heiland, die beide Spiele zum Endstand von 9:6 holten. „Einen großen Anteil an unserem Sieg heute haben die beiden Ersatzspielern aus der lV. Mannschaft“ so die einhellige Meinung der siegreichen lll. Mannschaft nach dem Spiel.

27.01.2017 2. KK SV Ober - Kainsbach V – TSV Höchst V

Mit einer 2:1 Führung gingen die Herren des SV aus den Doppeln. Peter Vogel konnte sein Einzel gewinnen - Hans Peter Briesemeister verlor hingegen sein Spiel zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte auch geteilt, da Günter Reeg sein Spiel gewann und Ernst Schmitt knapp in fünf Sätzen zum 4:3 verlor. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte durch die Niederlage von Helmut Seeger und den Sieg von Pawel Schwarz zum 5:4 geteilt.  Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele an Höchst zum Zwischenstand von 5:6. Im mittleren Paarkreuz gewann Ernst Schmitt sein Spiel - Günter Reeg musste sich leider in fünf Sätzen zum 6:7 geschlagen geben. Die Niederlagen von Helmut Seeger und Pawel Schwarz besiegelte die 6:9 Niederlage gegen die Höchster Auswahl. „Gegen den TTC Vielbrunn erwarten wir im kompletter Aufstellung einen Sieg“ so Mannschaftsführer Helmut Seeger nach der Partie.

23.01.2017 Herren 1. KK SV Airlenbach lll – SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den Abstiegskandidat des SV Airlenbach lll gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit Unterstützung von Svenja Kolb mit 2:1 aus den Doppeln. Mit gewohnter Routine gewann Robert Schwarzkamp sein erstes Spiel bevor sich Svenja Kolb in fünf Sätzen zum 3:2 geschlagen geben musste. Das starke mittlere Paarkreuz mit Peter Kabel und Stefan Heiland konnten beide Spiele zum 5:2 für den SV gewinnen.  Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:3 geteilt: Boris Wiechmann verlor in 3 Sätzen - Alexander Diehl gewann in vier Sätzen. Im zweiten Durchgang konnten Svenja Kolb und Robert Schwarzkamp beide Spiele für Ober - Kainsbach holen, so dass es zwischenzeitlich 8:3 stand. Den Siegpunkt zum 9:3 holte Stefan Heiland in einem dramatischen 5-Satz-Spiel in der Verlängerung mit 14:12. „Das war eines der wichtigsten Spiele in der Rückrunde - aber so einen deutlichen Sieg haben wir nicht erwartet“ so die Aussage der siegreichen Herren des SV Ober - Kainsbach.

20.01.2017 Herren 1.KK  SV Ober - Kainsbach lll  –  KSG Hetschbach

Gegen die mit 5 Spieler angetretenen Hetschbacher gingen die Ober - Kainsbacher mit 3:0 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz musste sich Nina Lannert Rolf Krämer geschlagen geben – Thomas Meisinger konnte sein Spiel gegen Silvia  Preußer - Mohr gewinnen, so dass es zwischenzeitlich 4:1 stand. Im mittleren Paarkreuz gingen beiden Spiele von Börner und Klinger zum 6:1 nach Ober- Kainsbach. Im hinteren Paarkreuz ging ein Spiel kampflos nach Ober - Kainsbach – Herbert Lang konnte auch gewinnen, so dass der Zwischenstand von 8:1 erspielt wurde. Den Siegpunkt von Ober – Kainsbach holte Nina Lannert in einem spannenden 5-Satz-Match gegen Silvia Preußer - Mohr. „Durch die Schützenhilfe vom TTC Langen - Brombach gegen unseren direkten Verfolger aus Bad König belegen wir vorerst den ersten Platz in der Kreisklasse“ so die zufriedene Aussage der lll. Mannschaft.

20.01.2017 Herren 1. KK TV Beerfelden lll – SV Ober - Kainsbach lV

An die Stadt am Berge reiste die lV. Mannschaft mit Unterstützung von Ernst Schmitt aus der V. Mannschaft. Nach den Doppeln lagen die Kainsbacher mit 0:3 zurück und mussten die Beerfeldener Herren auf 0:5 davon ziehen lassen, da Robert Schwarzkamp und auch Stefan Heiland ihre Spiele abgaben. Auch Alexander Diehl und Peter Kabel konnten keine Siege einfahren, so dass sich der Zwischenstand auf 0:7 belief. Im Spiel gegen die Nummer 6 konnte sich Boris Wiechmann durchsetzen, so dass er den Ehrenpunkt für die Ober – Kainsbacher holen konnte, da Ernst Schmitt und auch Robert Schwarzkamp ihre Spiele verloren. „Gegen die starken Beerfeldener hatten wir keine Chance und hoffen auf die Begegnung mit Airlenbach am kommenden Montag“ so Mannschaftsführer Schwarzkamp nach der zweistündigen Partie.


17.01.2017  Herren BK Gr.8 TSG Bad König 1863  -  SV Ober - Kainsbach ll

Im Auswärtsspiel des SV Ober - Kainsbach gingen die Kainsbacher Herren nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnten Frank Tippelt und Horst Keil beide Spiele zur 4:1 Führung gewinnen. Im mittleren und hinteren Paarkreuz war im Anschluss für die Ober - Kainsbacher Herren nichts zu holen, so dass es dann 5:4 stand. Im zweiten Durchgang der Top Spieler wurden die Punkte geteilt: Horst Keil verlor sein Spiel und Frank Tippelt konnte einen Punkt zum Zwischenstand von 6:5 holen. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiel nach Ober - Kainsbach, so dass es zwischenzeitlich 6:7 stand. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 7:8 geteilt, so dass das Schlussdoppel entscheiden musste. Das Doppel wurde seitens der Ober - Kainsbacher Herren knapp in 5 Sätzen verloren, so dass ein Unentschieden nach fast drei Stunden erspielt wurde. „Wir können uns über den nicht eingeplanten Punktgewinn freuen“ so Mannschaftsführer Frank Tippelt nach der Begegnung mit den Kurstädtern.


Erfolgreiche Teilnahme von Lea Höfle bei den Hessischen Meisterschaften

Doppeltitel und 3. Platz im Einzel für den SV  Ober - Kainsbach

Als Titelverteidigerin der A - Schülerinnen reiste Lea Höfle vom SV Ober - Kainsbach zu den Hessischen Meisterschaften im Tischtennis zum Ausrichter TSV Butzbach. Die Gruppenphase überstand die Hessenliga - Spielerin schadlos mit 9:1 Sätzen und belegte klar den ersten Platz der Gruppe B. In der Runde der letzten 16 traf sie auf Mia Meteling und konnte auch diese Gegnerin klar in 3:0 Sätzen besiegen. Im Viertelfinale spielte Höfle gegen ihre Doppelpartnerin Katharina Hardt von der TSG Oberrad und konnte auch hier einen ungefährdeten Sieg einfahren. Im Halbfinale traf Höfle auf die Mitfavoriten Natalie Gliewe. In einem spannenden und hochklassigen Match musste sich Lea Höfle knapp in fünf Sätzen geschlagen geben und konnte sich über einen dritten Platz bei einem Sieg von Ayumu Tsutsui (TTC Staffel) freuen.

Im Doppel ging Lea Höfle mit Katharina Hardt an die Tische und konnte im ersten Spiel mit einer kämpferischen Leistung ein 3:2 Sieg gegen Bondareva/Pan einfahren. Im Viertelfinale gelang dem Duo dann ein klarer Sieg gegen Ibel/Huber-Petersen und zogen mit dem Ergebnis souverän ins Halbfinale ein. Auch hier konnte das Duo wieder mit einem 3:0 Sieg über Heidelbach/Bürger überzeugen und standen somit verdient im Finale der Hessischen Meisterschaften. Hier trafen sie auf das Doppel Jöckel/Prell und holten sich den Titel mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg.

     

„Nach dem Aufstieg und dem guten Abschneiden in der Hessenliga mit dem SV Ober - Kainsbach krönt der Titel im Doppel und der 3. Platz im Einzel meine tolle Saison“ so Lea Höfle nach den beiden Podestplätzen bei den Hessischen Meisterschaften.  

Bildunterschrift von links nach rechts:

Natalie Gliewe (2. Platz) , Ayumu Tsutsui (1. Platz), Vivien Jöckel und Lea Höfle (3. Platz) 


04.12.2016 DHL SV Ober - Kainsbach -  BSC Einhausen

Im letzten Vorrundenspiel traf die 1. Garnitur des SV Ober - Kainsbach auf den BSC Einhausen. Stefanie Keil / Lea Höfle konnten ihr Doppel gewinnen -  Marlene Reeg / Jasmin Keil verloren hingegen zum 1.1. Auch im ersten Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Stefanie Keil gewann ihr erstes Einzel und Marlene Reeg musste sich klar in drei Sätzen zum 2:2 geschlagen geben. Im zweiten Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 3:3 geteilt, wobei Lea Höfle in drei Sätzen siegreich war und Jasmin Keil ihr Spiel knapp in fünf Sätzen verlor. In den folgenden Spielen des vorderen Paarkreuzes gingen beide Spiele an Einhausen, so dass die Gäste mit 3:5 in Führung gingen. Im hinteren Paarkreuz war Jasmin Keil erfolgreich und Lea Höfle verlor ihr zweites Spiel zum 4:6. Im Spiel der Nummer 1 gegen 3 wurden wieder die Punkte zum 5:7 geteilt. Im Spiel der Nummer 2 gegen 4 konnte Marlene Reeg ihr Spiel gewinnen und  Jasmin Keil verlor zum 6:8. „Nach Abschluss der Vorrunde belegen wir in unserer ersten Hessenliga Saison einen zufriedenstellenden 6. Platz“ so Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der spannenden Partie.  

03.12.2016 HBOL TTC Groß - Rohrheim – SV Ober – Kainsbach

Mit einem 0:3 Rückstand ging die l. Herrenmannschaft um Christian Zeeb aus den Doppeln gegen den TTC Groß - Rohrheim. Auch im vorderen Paarkreuz konnten Steffen Klinger und David Frank nicht punkten, so dass Groß - Rohrheim auf 5:0 davon zog. Im mittleren Paarkreuz konnte Christian Zeeb und Sebastian Gallina ebenfalls kein Spiel gewinnen, so dass Groß - Rohrheim  auf 7:0 erhöhte. Auch das hintere Paarkreuz mit Manuel Reeg und Marlene Reeg gab beide Spiele ab, sodass nach 1,5 Stunden die Niederlage von 0:9 für den SV Ober - Kainsbach feststand. „Im heutigen Spiel hatten wir keine Chancen  -  mit unserer Leistung der Vorrunde sind wir hingegen mehr als zufrieden, da wir mit unserem 7. Tabellenplatz weg von einem Relegations- bzw. Abstiegsplatz sind“ so Steffen Klinger nach dem Spiel.

03.12.2016 HBK TTC Mümling Grumbach – SV Ober - Kainsbach ll

Gegen den TTC Mümling Grumbach gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz konnte Horst Keil sein Spiel im fünften Satz gewinnen – Ingo Schaffnit verlor hingegen im vierten Satz zum 2:3. Tobias Wohlfromm und Frank Tippelt verloren beide Spiele im mittleren Paarkreuz, so dass Mümling Grumbach auf 2:5 davon zog. Im hinteren Paarkreuz verlor Ersatzmann Stefan Heiland sein Spiel – Lucien Baron konnte seine Begegnung für Ober - Kainsbach zum 3:6 gewinnen. Im vorderen Paarkreuz gewann Schaffnit sein Spiel  - Horst Keil verlor hingegen zum 4:7. Im mittleren Paarkreuz verloren Wohlfromm und Tippelt beide Spiele zum 9:4 Sieg für Mümling Grumbach.  „Wir sind gespannt, wie für uns die Rückrunde verläuft“ so Mannschaftsführer Frank Tippelt nach Abschluss der Vorrunde.

   

03.12.2016 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – TTC Langen Brombach ll

Gegen die Bezwinger der lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach, TTC Langen Brombach ll, erwischte die lll. Auswahl des SV Ober - Kainsbach im Halbfinale einen Traumstart: David Scheiffele gewann in vier Sätzen, ebenso wie Thomas Meisinger, zum 2:0 für den SV. Horst Klinger konnte im dritten Spiel den dritten Punkt holen. Das Doppel von Scheve / Scheiffele ging in vier Sätzen an die Langen Brombacher zum 3:1. In einem dramatischen Spiel von Scheiffele verlor dieser im fünften Satz mit 15:17 gegen Wolf und die Langen Brombacher konnten auf 3:2 verkürzen. Auch Horst Klinger verlor sein zweites Spiel der Partie im fünften Satz zum Ausgleich von 3:3. Gegen Patrick Schuster hatte Thomas Meisinger keine Chance und der SV Ober - Kainsbach verlor nach gutem Start die Partie zum 3:4 gegen den späteren Sieger der Kreispokalendrunde 2016/2017.   

03.12.2016 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – SG Sandbach ll

In einem weiteren Viertelfinalspiel der Kreispokalendrunde trat die lll. Auswahl des SV Ober - Kainsbach gegen die SG Sandbach an. Im ersten Spiel gewann David Scheiffele in einem wahren 5. Satz - Krimi gegen Florian Krug zum 1:0. Thomas Meisinger spielte in  der zweiten Begegnung gegen Gerhard Heusel und musste sich knapp in fünf Sätzen zum 1:1 Ausgleich geschlagen geben. Horst Klinger gewann im Anschluss gegen Mehmet Türker zur 2:1 Führung. Das Doppel gegen Heusel / Krug entschieden Scheiffele / Klinger klar in drei Sätzen zum 3:1 für den SV Ober - Kainsbach. Im zweiten Spiel verlor Scheiffele knapp in fünf Sätzen gegen Heusel und es kam zum 3:2 Zwischenstand. Klinger verlor gegen Krug, so dass das letzte Spiel des Abends von Meisinger gegen Türker über das Ausscheiden bzw. Weiterkommen entscheiden sollte. Meisinger spielte seine ganze Routine aus und konnte mit einem Sieg das Erreichen des Halbfinales klar machen.

03.12.2016 1. KK SV Ober - Kainsbach lV  –  TTC Langen Brombach ll

Im Viertelfinale der Kreispokalendrunde traf die lV. Mannschaft des SV Ober -  Kainsbach auf die ll. Mannschaft des Turnierausrichters TTC Langen Brombach. Björn Scheve traf im ersten Einzel auf Horst Ditter und verlor in drei Sätzen. Im zweiten Einzel lieferte Robert Schwarzkamp gegen Frank Wolf erbitterte Gegenwehr und musste sich im fünften Satz mit 9:11 zum 0:2 geschlagen geben. Im dritten Spiel verlor Peter Kabel gegen Patrick Schuster zum 0:3. Im Doppel gelang Scheve / Schwarzkamp ein 5 - Satz - Sieg gegen Wolf / Ditter und der SV verkürzte somit auf 1:3. Im Spiel gegen Wolf zog Scheve in drei Sätzen den Kürzeren und die lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach schied im Viertelfinale mit 1:4 aus.

03.12.2016 2. KK SV Ober  - Kainsbach V – TSV Höchst Vl

Im Viertelfinale der Kreispokalendrunde trat der SV Ober - Kainsbach V. gegen den TSV Höchst Vl an. Helmut Seeger verlor sein erstes Einzel, bevor Ernst Schmitt mit einem 5 - Satz - Sieg den Zwischenstand von 1:1 klar machte. Jan Uhrig konnte sein Spiel nicht gewinnen, so dass die Höchster mit 2:1 in Führung gingen. Das Doppel Seeger / Schmitt verloren ebenfalls in drei Sätzen zum 1:3 bevor Helmut Seeger mit seiner Niederlage zum 1:4 das Ausscheiden aus dem Wettbewerb besiegelte.    

  

02.12.2016 SV Ober - Kainsbach lll – RV - TTC Fürstengrund lll

Ein schnelles Spiel sollte die lll. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach gegen Fürstengrund erleben, da die Gäste nur mit 5 Spielern nach Ober - Kainsbach anreisten. Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 für den SV und das vordere Paarkreuz mit David Scheiffele und Eric Klinger erhöhte mit zwei Siegen auf 5:0. Auch im mittleren Paarkreuz konnten Thomas Meisinger und  Horst Klinger die Spiele zum 7:0 für den SV gewinnen. Im hinteren Paarkreuz  ging ein Spiel kampflos nach Ober - Kainsbach und auch Lang gab sich keine Blöße, so dass nach einer Stunde der 9:0 Kantersieg feststand. „Mit einem solchen Ergebnis verabschieden wir uns gerne in die Winterpause“ so die Meinung der ll. Mannschaft. 

02.12.2016 Ober - Hainbrunn ll – SV Ober- Kainsbach lV

Gegen den feststehenden Herbstmeister der Saison 2016/2017 gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln. Gegen die Top Spieler der Liga konnte weder Diehl noch Krämer punkten, so dass der SV Ober - Hainbrunn mit 1:4 in Führung ging. Im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:6 geteilt. Schwarzkamp und Wiechmann konnten ihre Spiele gewinnen - Kabel und Heiland mussten sich geschlagen geben. Auch im direkten Vergleich der Nr. 1 und Nr. 2 verloren Krämer und Diehl erneut beide Spiele zum 3:8. Die 4 - Satz - Niederlage von Kabel besiegelte die erwartete 3:9 Niederlage gegen den amtierenden Herbstmeister 2016/2017.

01.12.2016 HBOL SV Ober - Kainsbach  – SV Alemania Königstädten

Im Achtelfinale der Pokalspielbegegnungen der Bezirksoberliga ging der SV Ober - Kainsbach durch einen Sieg von Steffen Klinger mit 1:0 in Führung. Christian Zeeb und  Manuel Reeg verloren die beiden nächsten Einzel in je drei Sätzen zum 1:2. Das Doppel Klinger / Zeeb kämpfte sich in einen  fünften Satz und mussten sich hier knapp zum 1:3 geschlagen geben. Das zweite Einzel verlor Klinger in vier Sätzen, so dass die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:4 aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden sind.

  

01.12.2016 SV Ober - Kainsbach V – TTC Kimbach lll

Mit einer komfortablen 3:0 Führung ging die V. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach aus den Doppeln. Vogel und Briesemeister konnten beide gegen das erste Paarkreuz der Kimbacher nichts ausrichten und Kimbach verkürzte auf 3:2. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Reeg sein Spiel gewann und Seeger verlor. Auch im  hinteren und vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:5 geteilt.  Die folgenden drei Spielgewinne durch Reeg, Seeger und Schmitt besiegelte den doppelten Punktgewinn gegen Kimbach. „Mit dem  5. Tabellenplatz nach Abschluss der Halbrunde sind wir sehr zufrieden“ so Mannschaftsführer Seeger nach dem Spiel.

30.11.2016 DBOL SV Ober - Kainsbach – BSC Einhausen ll

Mit einem klassischen Fehlstart gingen die Damen des SV Ober - Kainsbach in die Partie gegen den abstiegsbedrohten BSC Einhausen ll: Beide Doppel sowie das erste Einzel von Svenja Kolb gaben die Ober - Kainsbacherinnen zum 0:3 ab. Die folgenden Spiele gewannen Nina Lannert, Tanja Anlauf und Tanja Krämer zum Gleichstand von 3:3. Das zweite Einzel gab Nina Lannert zum 3:4 ab, bevor Kolb ihr zweites Einzel zum 4:4 gewinnen konnte. Im zweiten Paarkreuz wurden die Punkte zwischen dem SV und Einhausen zum 5:5 geteilt.  Im Spiel der Spielerinnen 1 gegen 3 wurden ebenfalls die Punkte zum 6:6 geteilt. Durch eine ansprechende taktische Leistung konnte Anlauf ihr Spiel gegen die Nummer zwei aus Einhausen gewinnen und auch Nina Lannert gewann ihr Spiel zum 8:6 Sieg der Ober - Kainsbacherinnen. „Der Verlust der beiden Doppel hat uns komplett aus der Bahn geworfen – gut, dass wir uns gefangen haben und die Partie knapp für uns entscheiden konnten“  so die siegreichen Ober - Kainsbacher Damen nach der über dreistündigen Partie.

26.11.2016 HBOL TG Unterliederbach - SV Ober - Kainsbach 

Im Auswärtsspiel gegen die TG Unterliederbach ging die l. Mannschaft mit 1:2 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz gewann Steffen Klinger in fünf Sätzen – David Frank konnte sich nicht durchsetzen, so dass es zwischenzeitlich 2:3 stand. Im mittleren Paarkreuz gewannen Sebastian Gallina und Christian Treusch beide in fünf Sätzen, so dass der SV erstmals mit 4:3 in Führung ging. Auch das hintere Paarkreuz mit Manuel Reeg und Christian Zeeb konnten ihre Spiele gewinnen und die Führung auf 6:3 ausbauen. Im vorderen Paarkreuz gewannen Klinger und Frank beide Spiele zum 8:3 bevor im mittleren Paarkreuz beide Spiele an Unterliederbach gingen. Zeeb konnte im zweiten Spiel nochmals einen  Sieg landen, so dass der SV mit 9:5 gewann. „Dies waren wieder zwei wichtige Punkte Richtung Tabellenmitte“ so Mannschaftsführer Christian Zeeb nach der Partie.  

26.11.2016 DHL SV Ober - Kainsbach – SV Rot - Weiß Walldorf

Die Punkte der Doppel im vorletzten Spiel der Vorrunde wurden in der Begegnung gegen Walldorf geteilt: Stefanie Keil / Marlene Reeg gewannen in fünf umkämpften Sätzen - Lea Höfle / Ayse Fornoff  mussten sich in fünf Sätzen geschlagen geben. Keil und Reeg gaben in den ersten Spielen beide Einzel ab, so dass die Ober - Kainsbacherinnen mit 1:3 zurücklagen. Im zweiten Paarkreuz gewann Höfle ihr Spiel - Fornoff verlor zum 2:4. Auch im zweiten Spiel des Abends verlor Keil - Reeg konnte ihr Einzel in fünf hart umkämpften Sätzen zum 3:5 gewinnen. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wieder geteilt, so dass es zwischenzeitlich 4:6 stand. Im Vergleich mit der Nummer eins aus Walldorf verlor Höfle - Keil hingegen konnte ihr Spiel zum 5:7 gewinnen. Reeg setzte sich in drei Sätzen gegen die Nummer vier durch - Fornoff erzwang im Vergleich mit der Nummer zwei zwar den fünften Satz, konnte ihn aber nicht für sich entscheiden, so dass der SV Ober - Kainsbach das Spiel mit 6:8 verlor. „Das letzte Spiel gegen den BSC Einhausen wird auch keine leichte Angelegenheit für uns“ so Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der Partie.

25.11.2016 HBK Gr. 8 SV Ober - Kainsbach ll – TV 07 Stockheim ll

Mit Unterstützung von Lea Höfle ging die zweite Garnitur des SV Ober - Kainsbach  in Stockheim an die Tische. Das Doppel Ingo Schaffnit / Frank Tippelt konnten ebenso wie Tobias Wohlfromm / Lucien Baron punkten. Horst Keil / Lea Höfle verloren ihr Spiel in vier Sätzen zum 2:1 Zwischenstand. Im vorderen Paarkreuz verloren Schaffnit und Höfle beide Spiele zum 2:3 und im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt.  Das starke hintere Paarkreuz mit Wohlfromm und Baron konnte beide Spiele für sich entscheiden und eine Führung zum 5:4 herausspielen. Im vorderen und mittleren Paarkreuz konnten Schaffnit und Höfle bzw. Keil und Tippelt alle Spiele für Ober - Kainsbach gewinnen und den Sieg mit 9:4 holen. „Über unsere solide Leistung gegen Stockheim gehen wir motiviert in das Spiel gegen Mümling - Grumbach“ so Frank Tippelt nach dem Spiel.  

25.11.2016 1. KK SV Ober - Kainsbach lV – TV 07 Stockheim lll  

Gegen den TV Stockheim lll ging die lV. Mannschaft  mit 1:2 aus den Doppeln hervor. Im vorderen Paarkreuz verloren Scheve und Diehl beide Einzel zum 1:4. Da die Nummer 4. aus Stockheim seine Spiele kampflos abgab, konnten Kabel und Schwarzkamp auf 3:4 herankommen. Auch Heiland und Wiechmann präsentierten sich in einer überragenden Form und konnten beide Spiele zum 5:4 für den SV Ober – Kainsbach holen. Im direkten Vergleich der Nummer eins und zwei konnten Scheve und Diehl beide Spiele für sich entscheiden und die Führung auf 7:4 ausbauen. Peter Kabel verlor sein Spiel, bevor Schwarzkamp und Heiland die beiden letzten Spiele für Ober - Kainsbach holten und das Endergebnis von 9:5 sicherten. „In unserem letzten Spiel gegen den Tabellenführer SV Ober - Hainbrunn können wir befreit aufspielen – wir haben nichts zu verlieren“ so die einhellige Einschätzung der siegreichen lV. Herren.

25.11.2016 2. KK SV TTC Mümling - Grumbach lll – SV Ober - Kainsbach V

Im Auswärtsspiel in Mümling - Grumbach ging die V. Mannschaft mit 3:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz verlor Briesemeister in vier Sätzen - Vogel gewann hingegen zum 4:1 für Ober - Kainsbach. Im mittleren Paarkreuz gewannen die Routiniers  Seeger und Reeg klar zum 6:1. Im hinteren Paarkreuz verlor Koontz in vier Sätzen und Schmitt gewann sein Spiel in drei Sätzen zum 7:2. Vogel und Briesemeister konnten im zweiten Durchgang beide Spiele gewinnen, so dass die V. Mannschaft den Sieg zum 9:2 klar machte. „Nach dem nächsten Spiel gegen Kimbach lll können wir im mittleren Tabellenfeld beruhigt überwintern“ so Helmut Seeger nach dem Spiel.

24.11.2016 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TSV GSW

Mit zwei Siegen in den Doppeln gingen die Ober  - Kainsbacher Damen in die Partie gegen den TSV GSW. Im vorderen Paarkreuz mussten Nina Lannert und Svenja Kolb beide Spiel abgeben, so dass es danach 2:2 stand. Im zweiten Paarkreuz gewann Tanja Krämer ihr Spiel - Tanja Anlauf musste sich hingegen zum 3:3 geschlagen geben. In einem taktisch cleveren Spiel gewann Nina Lannert gegen die Nummer zwei des TSV GSW in vier Sätzen. Svenja Kolb verlor gegen die Nummer eins zum 4:4. Im hinteren Paarkreuz gewannen Tanja Anlauf und Tanja Krämer beide Spiele zum 6:4. Gegen die Nummer eins des TSV lieferte Tanja Krämer erbitterte Gegenwehr und musste sich erst im fünften Satz geschlagen geben. Nina Lannert verlor ebenfalls im fünften Satz, so dass es 6:6 stand. Svenja Kolb gewann im Anschluss ihr Spiel gegen die Nummer vier des TSV. Tanja Anlauf absolvierte gegen die Nummer zwei ein ansprechendes Spiel, musste sich aber in vier Sätzen geschlagen geben. „In der über drei Stunden dauernden Partie war ein Unentschieden ein gerechtes Ergebnis – auch die Sätze mit 27:27 spiegeln die Ausgeglichenheit des Spieles wieder“ so die Einschätzung der Ober - Kainsbacher Damen.     

  

22.11.2016 1. KK TSV Erlenbach ll – SV Ober - Kainsbach lll

Einen komfortablen Start mit 3:0 erwischte die lll. Herrenmannschaft des SV Ober – Kainsbach gegen Erlenbach. In den Spielen im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:1 geteilt bevor das mittlere Paarkreuz mit Klinger und Meisinger den Vorsprung zum 6:1 ausbaute. Im hinteren und im vorderen Paarkreuz wurden jeweils die Punkte zum 8:3 geteilt. Den Siegpunkt zum 9:3 holte Klinger in einem klaren Spiel für die Ober – Kainsbacher. „Im letzten Vorrundenspiel der Saison gegen Fürstengrund lll rechnen wir fest mit einem Sieg“ so der derzeitige Tabellendritte in der 1. Kreisklasse nach dem Spiel gegen Erlenbach. 

19.11.2016 DHL TSV Langstadt lll – SV Ober - Kainsbach

Mit 0:2 lag die l. Damenmannschaft des SV Ober - Kainsbach gegen den TSV Langstadt lll nach den Doppeln zurück. Nachdem Lea Höfle und Stefanie Keil beide Spiele abgaben, konnten die Langstädterinnen auf 0:4 davon ziehen. In spannenden Spielen gewannen Ayse Fornoff und Jasmin Keil beide Spiele für Ober - Kainsbach und konnten auf 2:4 verkürzen. Im direkten Vergleich der Topspielerinnen musste sich Stefanie Keil im fünften Satz geschlagen geben – Lea Höfle holte in einem souveränen drei Satz - Sieg den Zwischenstand zum 3:5. Im hinteren Paarkreuz gewannen Jasmin Keil und Ayse Fornoff beide Spiele zum Ausgleich von 5:5. In den Spielen der Nummer 1 gegen Nummer 3 gewann Stefanie Keil ihr Spiel - Ayse Fornoff hingegen verlor zum 6:6. Auch in den Spielen der Nummer 2 gegen Nummer 4 wurden die Punkte zum Unentschieden geteilt.  „In der über drei Stunden dauernden Partie haben wir komplett den Anfang verpasst“ so die einhellige Meinung der Ober – Kainsbacher Damen nach dem Spiel.

18.11.2016 HBK KSG Kreidach – SV Ober - Kainsbach ll

Mit 2:1 ging die ll. Herrenmannschaft um Mannschaftsführer Frank Tippelt gegen die KSG Kreidach aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz verloren Horst Keil und Ingo Schaffnit beide Spiele zum 2:3. Im mittleren Paarkreuz hingegen wurden die Punkte zum 3:4 geteilt. Im hinteren Paarkreuz verloren Ersatzmann Alexander Diehl und Lucien Baron beide Spiele in drei Sätzen zum 3:6. Im direkten Vergleich der Spitzenspieler der beiden Mannschaften verlor Ingo Schaffnit sein Spiel - Horst Keil konnte in fünf Sätzen zum 4:7 verkürzen. Im mittleren Paarkreuz verloren Frank Tippelt und Tobias Wohlfromm beide Spiele zum 4:9 Endstand. „Gegen unseren nächsten Gegner aus Stockheim ll müssen wir alle Kräfte aufbringen, um erfolgreich zu sein“ so die Einschätzung der  Ober - Kainsbacher Herren.

18.11.2016 SV Ober - Kainsbach V – TSG Bad König lll

Einen Kantersieg gegen die TSG Bad König landete die 5. Herrenmannschaft: Nach den Doppeln führten die Herren bereits souverän mit 3:0 bevor Peter Vogel und Hans Peter Briesemeister auf 5:0 erhöhen konnten. Im mittleren Paarkreuz konnte Günter Reeg gewinnen bevor sich Helmut Seeger knapp im 5. Satz zum 6:1 geschlagen geben musste. Auch im hinteren Paarkreuz gewannen Pavel Schwarz und Ernst Schmitt die Spiele zum 8:1 bevor Peter Vogel den Siegpunkt zum 9:1 holte. „Nach dem souveränen Sieg müssten wir auch im nächsten Spiel gegen den schlechter platzierten TTC Mümling Grumbach beide Punkte holen“ so Helmut Seeger nach dem Spiel.

18.11.2016 SV Airlenbach ll – SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den derzeitigen Tabellensechsten, SV Airlenbach, musste die Mannschaft  rund um Robert Schwarzkamp antreten. Nach den Doppeln lagen die Ober - Kainsbacher bereits mit 0:3 zurück, wobei zwei der Doppel erst im fünften Satz an Airlenbach gingen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, wobei Svenja Kolb ihr Spiel für Ober - Kainsbach gewann. Auch im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum Zwischenstand von 3:6 geteilt. Im direkten Vergleich des vorderen Paarkreuzes wurden die Punkte zum 4:7 ebenfalls geteilt. Im mittleren Paarkreuz mussten sich Peter Kabel und Robert Schwarzkamp geschlagen geben, so dass die Partie mit 4:9 an die Airlenbacher ging. „Auch das nächste Spiel gegen Stockheim lll wird kein Spaziergang werden“ so die Einschätzung der 4. Mannschaft nach der Niederlage.

18.11.2016 SV Ober - Kainsbach V – TSG Bad König lll

Einen Kantersieg gegen die TSG Bad König landete die 5. Herrenmannschaft: Nach den Doppeln führten die Herren bereits souverän mit 3:0 bevor Peter Vogel und Hans Peter Briesemeister auf 5:0 erhöhen konnten. Im mittleren Paarkreuz konnte Günter Reeg gewinnen bevor sich Helmut Seeger knapp im 5. Satz zum 6:1 geschlagen geben musste. Auch im hinteren Paarkreuz gewannen Pavel Schwarz und Ernst Schmitt die Spiele zum 8:1 bevor Peter Vogel den Siegpunkt zum 9:1 holte. „Nach dem souveränen Sieg müssten wir auch im nächsten Spiel gegen den schlechter platzierten TTC Mümling Grumbach beide Punkte holen“ so Helmut Seeger nach dem Spiel.

17.11.2016 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TTF Hähnlein

Nach dem Unentschieden in Ginsheim mussten die ll. Damenmannschaft des SV Ober - Kainsbach gegen den TTF Hähnlein an die Tische. Nach den Doppeln lagen die  Ober - Kainsbacherinnen  mit 0:2 zurück.  Auch Svenja Kolb und Julia Hofferberth gaben ihre Spiele zum 0:4 ab. Tanja Krämer und Tanja Anlauf konnten beide ihre Spiele gewinnen und zum 2:4 verkürzen. Im vorderen Paarkreuz verloren Kolb und Hofferberth  wieder beide Spiele, so dass Hähnlein zum 2:6 davon ziehen konnte.  Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:7 geteilt. Im Spiel gegen die Nummer eins musste sich Tanja Krämer in fünf Sätzen geschlagen geben, so dass Hähnlein die Partie mit 8:4 für sich entschied. „Ausschlaggebend für die Niederlage war die Tatsache, dass wir vorne kein Spiel für uns entscheiden  konnten“ so die Einschätzung der Mannschaft.

  

Der SV Ober-Kainsbach lädt alle Spielerinnen und Spieler zu den TT-Doppelmeisterschaften am

Freitag, den 30.12.2016

ein.

Beginn: 18:30 Uhr

Anmeldeschluss: 18:00 Uhr

Startgeld: 2€

Die Doppelpaarungen werden ausgelost

Alle Teilnehmer/-innen erhalten Urkunden und Sachpreise

Anschließendes Beisammensein im Wünschbachtal

13.11.2016 DBOL TTC Ginsheim – SV Ober – Kainsbach ll

Nach den Doppeln wurden die Punkte zwischen Ober - Kainsbach und Ginsheim geteilt. Auch im vorderen und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:3 geteilt. Im direkten Vergleich der Topspielerinnen zogen Lannert und Kolb den Kürzeren und mussten Ginsheim auf 3:5 davon ziehen lassen. Hofferberth und Krämer gewannen beide Spiele, so dass es 5:5 stand. Das dritte Spiel des Abends gewann Lannert klar, bevor Hofferberth gegen die Nummer Eins aus Ginsheim, Sandra Orthel,  klar zum 6:6 verlor. Auch in den beiden letzten Einzeln des Abends wurden die Punkte geteilt, so dass die Partie insgesamt mit einem Unentschieden endete. „Da es auch eine ausgeglichene Angelegenheit mit 23:23 Sätzen war, müssen wir mit dem Ergebnis so zufrieden sein“ so Tanja Krämer im Anschluss an die Partie.       

12.11.2016 HBOL Gr. l TTC Heppenheim ll – SV Ober - Kainsbach

Gegen den TTC Heppenheim gaben die Ober - Kainsbacher alle drei Doppel zum 0:3 ab. David Frank konnte aufgrund einer kämpferischen Leistung gegen Tomahogh den ersten Punkt holen - Klinger musste sich geschlagen gegeben, so dass es nach Abschluss des vorderen Paarkreuzes 1: 4 stand. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 2:5 geteilt. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele klar an die Heppenheimer, so dass sie ihre Führung zum 2:7 ausbauen konnten. Klinger und Frank gaben im direkten Vergleich der Spitzenspieler beide Spiele ab, so dass die Niederlage der Ober - Kainsbacher Herren zum 2:9 feststand. „Gegen den nächsten Gegner aus Unterliederbach rechnen wir uns wieder mehr Chancen aus“ so David Frank nach seinem Erfolg über Tomahogh.   

12.11.2016 DHL SV Ober - Kainsbach – DJK SG Blau Weiß - Lahr

Gegen den Tabellenvorletzten SG Blau Weiß - Lahr konnten die Damen des SV Ober - Kainsbach beide Doppel gewinnen und auch die Spielerinnen Stefanie Keil und Reeg konnten beide Einzel für sich entscheiden, so dass der SV Ober - Kainsbach mit 4:0 in Führung ging.  Auch Höfle und Fornoff konnten ihre Spiele zum 6:0 gewinnen. Stefanie Keil musste sich in fünf Sätzen zum 6:1 geschlagen geben, bevor Reeg und Höfle die beiden Punkte zum 8:1 Endstand holten. „Nächste Woche spielen wir gegen den Tabellennachbarn aus Langstadt  - wir sind gespannt, ob wir die guten Resultate der Vorjahre aus der Verbandsliga auch in der Hessenliga zeigen können“ so Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der Partie.

11.11.2016 HBK Gr. 8 SV Ober - Kainsbach – KSV Reichelsheim

Gegen den Tabellenzweiten aus Reichelsheim lagen die Ober - Kainsbacher nach den Doppeln mit 1:2 zurück. Schaffnit und Keil verloren beide ihre Spiele im vorderen Paarkreuz zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz konnte Wohlfromm in fünf Sätzen gewinnen - Baron fand gegen Jöckel kein probates Mittel und verlor sein Spiel zum Zwischenstand von 2:5. Auch im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 2:7 an Reichelsheim. Im direkten Vergleich des vorderen Paarkreuzes verloren Schaffnit und Keil ihre Spiele, so dass nach knapp zwei Stunden die Niederlage feststand. „Gegen Kreidach dürften wir auch nur Außenseiterchancen haben“ so Mannschaftsführer Frank Tippelt nach dem Spiel.  

11.11.2016 KSV Reichelsheim lll – SV Ober – Kainsbach lll

Mit Unterstützung der Bezirksoberligaspielerin, Nina Lannert, ging die lll. Herren-mannschaft in Reichelsheim an die Tische. Nach den Doppeln hatten die Ober  - Kainsbacher bereits eine 3:0 Führung herausgespielt und konnten nach den Siegen von Börner und Lannert auf 5:0 erhöhen. Meisinger und Klinger gewannen ebenfalls beide Spiele zum 7:0. Auch Lang und Eitenmüller gaben sich keine Blöße, so dass der Kantersieg von 9:0 nach einer Stunde und 40 Minuten feststand. „Gegen Höchst lV erwarten wir mehr Gegenwehr“ so die einhellige Aussage der Kainsbacher Sieger.

11.11.2016 SV Ober - Kainsbach lV  –  SV Falken - Gesäß

Gegen den Favoriten aus Falken - Gesäß lagen die Ober - Kainsbacher Herren nach den Doppeln 1:2 zurück. Im vorderen Paarkreuz verloren Scheve und Diehl beide Spiele zum 1:4. Im vorderen und hinteren Paarkreuz wurden jeweils die Punkte geteilt, so dass es zwischenzeitlich 3:6 stand. Gegen die Nummer 1 aus Falken Gesäß zeigte Scheve eine starke Leistung und konnte gegen Hering einen Sieg feiern. Diehl musste sich leider der Nummer zwei in fünf Sätzen geschlagen geben,  so dass es 4:7 stand. Beide Spiele im mittleren Paarkreuz gingen an Falken Gesäß, so dass die 4:9 Niederlage feststand. „Falken - Gesäß war der Favorit  in dieser Partie – wir haben eine ansprechende Leistung gezeigt und hätten mit etwas Glück noch das ein oder andere Spiel gewinnen können“ so Scheve nach der Partie.

11.11.2016 TTC Langen- Brombach lll – SV Ober - Kainsbach V

Gegen den TTC Langen - Brombach führten die Ober - Kainsbacher  Herren nach den Doppeln mit 2:1. Müller und Vogel gewannen beide Spiel im vorderen Paarkreuz zur 4:1 Führung. Im mittleren Paarkreuz verloren Anlauf und Reeg beide Spiele, so dass Langen - Brombach auf 4:3 heran kam. Auch Seeger und Schmitt verloren beide Einzel, so dass Langen - Brombach erstmals mit 4:5 führte. Im direkten Vergleich im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:6 geteilt. Anlauf und Reeg verloren im mittleren Paarkreuz beide Spiele, so dass es 5:8 für die Hausherren aus Langen - Brombach stand. Die fünf  Satz - Niederlage von Seeger besiegelte die 5:9 Niederlage der V. Herrenmannschaft. „Gegen Bad König lll hoffen wir auf einen doppelten Punktgewinn“ so Matchwinner Stefan Müller nach dem Spiel.

10.11.2016 DBOL SV Ober – Kainsbach – TTC Pfungstadt ll

Die zweite Garnitur des SV Ober - Kainsbach ging mit 1:1 aus den Doppeln und musste den Gast aus Pfungstadt auf 1:3 davon ziehen lassen, da beide Spiele im ersten Paarkreuz verloren gingen. Hofferberth und Krämer konnten beide Spiele für den SV gewinnen, so dass es zwischenzeitlich 3:3 stand. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 wurden die Punkte zum 4:4 geteilt. Das hintere Paarkreuz konnte wiederrum beide Spiele gewinnen, so dass Ober- Kainsbach zum ersten Mal mit 6:4 in Führung lag. Hofferberth unterlag dann der Pfungstäder Nummer eins knapp in fünf Sätzen, bevor Lannert und Kolb beide Spiele zum 8:5 Endstand holen konnten. „Ausschlaggebend für unsren Sieg waren heute die sicheren Punkte unseres hinteren Paarkreuzes“ resümierte Svenja Kolb nach dem fast dreistündigen Spiel.    

05.11.2016 Herren Bezirksklasse RV TTC Fürstengrund – SV Ob. - Kainsbach ll

Mit den beiden Hessenliga – Spielerinnen Lea Höfle und Ayse Fornoff ging die ll. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach in Fürstengrund an die Tische. Nach den Doppeln führte Ober  - Kainsbach mit 2:1 bevor Höfle und Schaffnit beide Einzel verloren und Fürstengrund knapp mit 3:2 in Führung ging. Im mittleren und hinteren Paarkreuz gingen alle Spiele an Ober – Kainsbach, so dass es zwischenzeitlich 3:6 stand. Auch im direkten Vergleich verloren Schaffnit und Höfle knapp in je fünf Sätzen gegen Dani bzw. Oliver Diehl, so dass Fürstengrund auf 5:6 herankam.  Im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden jeweils die Punkte zum 7:8 geteilt, so dass das Abschlussdoppel über den Ausgang entscheiden musste. Tippelt und Schaffnit kämpften sich gegen Diehl / Munzert in den fünften Satz, den sie aber verloren, so dass sich die beiden Mannschaften mit 8:8 unentschieden trennten. „Es ist schade, dass wir nur zwei der acht 5-Satz-Spiele für uns entscheiden konnten – aber mehr war heute leider nicht drin“ so Routinier Horst Keil nach dem über dreistündigen Match.

05.11.2016 Damen BOL l SV Ober - Kainsbach ll – TTC Heusenstamm (Pokalspiel)

Gegen die Gegnerinnen des TTC Heusenstamm konnte Lannert ihr erstes Spiel gewinnen, bevor Anlauf gegen die mit über 1549 TTR – Punkten geführte Chu klar in drei Sätzen zum 1:1 verlor. Hofferberth verlor ebenfalls in drei Sätzen zum Zwischen-stand von 1:2. Denkbar knapp mit 10:12 im fünften Satz gaben Lannert / Hofferberth das Doppel zum 1:3 ab. Auch Lannert konnte gegen Chu nicht punkten, so dass die Damen mit 1:4 gegen den TTC Heusenstamm aus dem Pokalwettbewerb ausschieden.

04.11.2016  Damen BOL l TSV Höchst ll – SV Ober - Kainsbach ll

Mit einer Punkteteilung zum 1:1 starteten die Ober - Kainsbacher  Damen in das Spiel gegen den TSV Höchst. Im vorderen Paarkreuz gewann Lannert souverän ihr Einzel - Hofferberth musste sich jedoch Adelberger geschlagen geben. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Anlauf verlor gegen Berres, Krämer gewann knapp in 5 Sätzen gegen Wießmann zum 3:3. Im direkten Vergleich der Top Spielerinnen gewannen die Höchsterinnen klar beide Einzel zum 5:3. Auch im hinteren Paarkreuz gaben Anlauf und Krämer beide Einzel zur 7:3 Führung der Höchsterinnen ab. Lannert konnte noch zum 7:4 verkürzen, bevor sich Krämer in vier Sätzen Adelberger zum Endstand zum 4:8 geschlagen geben musste. „Es war schade, dass wir in diesem wichtigen Spiel auf die noch erkrankte Svenja Kolb verzichten mussten – werden aber im nächsten Spiel gegen Pfungstadt komplett antreten und hoffen, beide Punkte zu holen“ so Lannert nach dem zweiein-halbstündigen Spiel.  

04.11.2016 Herren, 1. Kreisklasse SV Falken Gesäß ll – Ober - Kainsbach lV

Nach hart umkämpften Doppeln konnten die Ober – Kainsbacher Herren mit einer 1:2 Führung in Falken Gesäß punkten. Im vorderen Paarkreuz mussten Diehl und Scheve beide Spiele zum 3:2 abgeben, bevor das starke mittlere und hintere Paarkreuz alle Spiele für Ober – Kainsbach zum 3:6 gewinnen konnten. Im direkten Vergleich des vorderen Paarkreuzes gingen wieder beide Punkte zum 5:6 an Falken Gesäß. Kabel und Schwarzkamp erhöhten mit zwei Siegen zum 5:8. Heiland und Wiechmann konnten im hinteren Paarkreuz nicht punkten, so dass das Abschlussdoppel entscheiden musste. Hier gewannen Scheve / Schwarzkamp klar in drei Sätzen, so dass der Sieg zum 9:7 an Ober – Kainsbach ging. „ Mit diesem Sieg haben wir wieder zwei Punkte Richtung Tabellenmitte eingefahren und liegen nach internen Planungen absolut im Soll“ so der Matchwinner Schwarzkamp nach dem Erfolg in Falken Gesäß.   

04.11.2016 Herren, 2. Kreisklasse (Pokalspiel) SV Ob. - Kainsbach V – TSV Erbach lll

Mit Heimrecht ausgestattet konnte Vogel klar sein erstes Spiel zum 1:0 gewinnen. Briesemeister konnte im zweiten Einzel des Abends in einem wahren Krimi in fünf Sätzen den zweiten Punkt für die V. Mannschaft holen. Seeger erhöhte zum 3:0 bevor das Doppel von Vogel / Seeger im fünften Satz an die Gäste aus Erbach ging. Den Siegpunkt zum 4:1 machte Vogel in einem deutlichen Drei-Satz-Spiel klar. „Wir sind gespannt, was wir bei der Kreispokalendrunde in Kirch – Brombach erreichen können“ so Helmut Seeger nach dem Sieg gegen die Erbacher Herren. 

03.11.2016  Herren, 1. Kreisklasse  SV Ober - Kainsbach lll – TSG Bad König ll

Mit der Unterstützung von Nina Lannert, Robert Schwarzkamp und Stefan Heiland ging die lll. Herrenmannschaft gegen den direkten Tabellennachbarn Bad König ins Rennen. In den Doppeln konnte lediglich Lannert / Schwarzkamp punkten, so dass die Ober  - Kainsbacher mit 1:2 zurücklagen. Im vorderen Paarkreuz verloren Lannert und Scheiffele beide ihre Spiele zum 1:4. Im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum Zwischenstand von 3:6 geteilt. Im direkten Vergleich des vorderen Paarkreuzes konnte Nina Lannert ihr Spiel gewinnen – David Scheiffele musste sich knapp in 5 Sätzen geschlagen geben, so dass es 4:7 für Bad König stand. Die beiden Niederlagen von Börner und Klinger besiegelte den Endstand von 4:9 der Ober – Kainsbacher Herren. „Es ist schade, dass wir von den sechs 5 – Satz – Spielen nur ein Spiel für uns entscheiden konnten und wir die anderen Spiele immer knapp an die Bad Königer abgegeben mussten“ so Mannschaftsführer Horst Klinger nach dem dreistündigen Spiel.

Bezirksmeisterschaften Damen / Herren 2016

Teilnehmerplatz für Robert Schwarzkamp bei den Hessischen Meisterschaften 2017 in Fulda

Nach der erfolgreichen Teilnahme von Alexander Diehl und Robert Schwarzkamp bei den Kreismeisterschaften 2016 nahmen die beiden Ober - Kainsbacher Herren an den Bezirksmeisterschaften in Höchst bei den Herren E (bis 1250 TTR - Punkte) teil. Nach Abschluss der Gruppenspiele konnte sich Alexander Diehl leider nicht für die Hauptrunde qualifizieren. Robert Schwarzkamp konnte sich mit einer Niederlage als Gruppenzweiter für die Hauptrunde qualifizieren. Hier traf er auf starken Bensheimer Norbert Trautrims und konnte ihn glatt in drei Sätzen besiegen. Im Spiel der letzten acht Teilnehmer musste sich Robert Schwarzkamp dem für den TUS Zeppelinheim spielenden Robert Wagner in 1:3 Sätzen geschlagen geben. „Neben den guten Spielen in der Vor- und Hauptrunde freue ich mich besonders auf die Hessischen Meisterschaften nächstes Jahr in Fulda“ so Robert Schwarzkamp nach der erfolgreichen Teilnahme in Höchst. Abgerundet wurde das gute Ergebnis für Schwarzkamp durch einen fünften Platz bei den Senioren 40 mit seinem Partner Mario Ulzhöfer vom TTC Nieder – Roden.   

22.10.2016  Herren BOL l  SV Ober - Kainsbach – DJK Blau Weiß Münster lll

Mit 2:1 ging die l. Herrenmannschaft des SV Ober - Kainsbach aus den Doppeln hervor, bevor im vorderen Paarkreuz die Punkte zum 3:2 geteilt wurden. Im mittleren Paarkreuz gewannen Treusch und Gallina beide Spiele zur Führung von 5:2. Zeeb und Reeg konnten an die Erfolge der Mannschaftskollegen anknüpfen und erhöhten auf 7:2. Klinger und Frank verloren beide ihre Spiele im fünften Satz, so dass die Gäste aus Münster auf 7:4 herankamen. Als eine sichere Bank erwiesen sich wiederrum Treusch und Gallina, die ihre Spiele zum Endstand von 9:4 gewannen. „ Für uns waren dies heute zwei wichtige Punkte – und unser mittleres und hinteres Paarkreuz konnte eine nahezu perfekte Leistung abrufen“ so Steffen Klinger im Anschluss.   

21.10.2016 Pokalspiel 1. Kreisklasse:

RV TTC Fürstengrund lll – SV Ober - Kainsbach lll

In der Besetzung Scheiffele,  Meisinger und Eitenmüller trat die lll. Herrenmannschaft im Pokalspiel gegen Fürstengrund an. Scheiffele und Meisinger gewannen ihre  Spiele zum 0:2 bevor Eitenmüller sein Spiel im vierten Satz zum 1:2 verlor. Im anschließenden Doppel konnten Scheiffele / Meisinger knapp in fünf Sätzen auf 1:3 erhöhen. Im direkten Vergleich gegen die Nummer eins aus Fürstengrund verlor Scheiffele sein Spiel zum 2:3 bevor Meisinger den Siegpunkt zum 4:2 für Ober – Kainsbach holte.   

21.10.2016 Pokalspiel 1. Kreisklasse:

SV Ober - Kainsbach lV – TSV Sensbachtal

Im Heimspiel der lV. Herrenmannschaft lagen die Ober - Kainsbacher nach zwei Fünf - Satz - Niederlagen durch Diehl und Schwarzkamp 0:2 zurück. Kabel gewann sein Spiel klar in drei Sätzen und konnte auf 1:2 verkürzen. Schwarzkamp / Kabel zeigten im Doppel eine kämpferische Leistung und konnten durch einen Fünf - Satz - Sieg zum 2:2 ausgleichen. Die beiden folgenden Spiele konnten Diehl und Kabel für sich entscheiden, so dass die lV.Mannschaft mit 4:2 das Pokalspiel für sich entscheiden konnte.

15.10.2016  Herren Bezirksoberliga TSV Höchst – SV Ober - Kainsbach l

Gegen den Titelaspiranten des TSV Höchst lag der SV Ober - Kainsbach nach den Doppeln bereits 0:3 zurück, wobei zwei Doppel erst im entscheidenden fünften Satz nach Höchst gingen. Frank hatte gegen den Top-Spieler der Liga, Jovchev, keine Chance und verlor klar in drei Sätzen. Steffen Klinger holte in einem 5-Satz-Krimi den ersten Punkt zum 1:4 für Ober- Kainsbach. Im mittleren und hinteren Paarkreuz konnten die Ober - Kainsbacher kein Spiel gewinnen, so dass es dann 1:8 stand. Auch Klinger war Jovchev nicht gewachsen, so dass das Spiel klar mit 1:9 verloren ging. „Das Spiel gegen Höchst müssen wir abhaken – aber gegen Blau Weiß Münster wollen wir den doppelten Punktgewinn einfahren“ so Mannschaftsführer Christian Zeeb nach der zweistündigen Partie.

14.10.2016  Damen Hessenliga Süd/West TTC RW Biebrich – SV Ober - Kainsbach

Einen guten Start erwischten die Damen des SV Ober - Kainsbach gegen die Konkurrentinnen aus Biebrich: Klar gingen die beiden Doppel an die Ober – Kainsbacherinnen. Ein Punkteteilung fand im ersten Paarkreuz zum 3:1 statt bevor Höfle knapp in 5. Satz gewann und Jasmin Keil sich unglücklich im fünften Satz mit 10:12 zum 4:2 geschlagen gegeben musste. Im direkten Vergleich verloren Stefanie Keil und Reeg beide Spiele zum 4:4. Einmal mehr zeigten Höfle und Jasmin Keil ihr Können und gewannen beide Spiele zum 6:4. Das Spiel gegen die Nummer drei verlor Stefanie Keil knapp im fünften Satz bevor Höfle auch im dritten Spiel des Abends erfolgreich blieb und die Führung zum 7:5 holte. Jasmin Keil verlor ihr Spiel zum 7:6 bevor Reeg den Siegpunkt zum 8:6 für Ober – Kainsbach holte. „Unser nächster Gegner nach den Ferien ist Blau Weiß Lahr – sie befinden sich zwar derzeit auf einem Abstiegsplatz, sind aber je nach Einsatz mit der zweifachen Vize – Europameisterin Branka Batinic nicht zu unterschätzen“ so Stefanie Keil nach dem Spiel.      

14.10.2016 Herren Bezirksklasse SV Ober - Kainsbach ll  -  TSG Bad König

Mit 0:3 gingen die Ober – Kainsbacher Herren aus den Doppeln und sahen im Anschluss die Punkteteilung im ersten Paarkreuz  zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz konnten die Ober - Kainsbacher Herren in jeweils drei Sätzen überzeugen und verkürzten zum 3:4. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele klar zum 3:6 an Bad König. Im zweiten Durchgang wurden die Punkte im vorderen Paarkreuz zum 4:7 geteilt. Im mittleren Paarkreuz wurden wiederrum beide Spiele zum 6:7 geholt, bevor im hinteren Paarkreuz die beiden Spielverluste die 6:9 Niederlage besiegelte.  „Das hintere Paarkreuz der Bad Königer war heute für uns nicht zu bezwingen“ so Mannschaftsführer Frank Tippelt nach der Niederlage.

14.10.2016 SV Ober - Kainsbach lV – TV Beerfelden lll

Gegen den TV Beerfelden, ein Verein, der als Aufstiegskandidat gehandelt wird, ging der SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt bevor im hinteren Paarkreuz beide Spiele zum Zwischenstand von 3:6 abgegeben wurden. Im direkten Vergleich der Spitzenspieler konnte Ober - Kainsbach leider kein Spiel gewinnen und musste die Beerfeldener Mannschaft zum 3:8 davon ziehen lassen. Im mittleren Paarkreuz konnte Robert Schwarzkamp zum 4:8 verkürzen, bevor Boris Wiechmann sein Spiel zum 4:9 abgeben musste. „ Ein Sieg gegen Falken - Gesäß ll im nächsten Spiel würde unserem Punktekonto schon gut tun“ so die Einschätzung der lV. Mannschaft.

13.10.2016 KSG Hetschbach – SV Ober - Kainsbach lll

Gut in Form präsentierte sich die lll. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach in Hetschbach. Nach den Doppeln stand es bereits 3:0 bevor Börner und Scheiffele die beiden nächsten Spiele zum 5:0 gewannen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:1 geteilt, da Meisinger gegen den stark aufspielenden Krämer in drei Sätzen unterlegen war. Die Routiniers Lang und Eitenmüller gewannen souverän die beiden folgenden Spiele zum 8:1. Im vorderen Paarkreuz war Scheiffele Treu unterlegen, so dass Börner den Siegpunkt zum 9:2 holte. „ Wir fiebern schon dem Spiel gegen Bad König entgegen und sind gespannt, was wir gegen die Kurstädter ausrichten können“ so Horst Klinger im Anschluss.

12.10.2016 Damen BOL l TSV RW Auerbach – SV Ober -  Kainsbach ll

Krankheitsbedingt konnte der SV Ober - Kainsbach nur mit drei Spielerinnen beim TSV RW Auerbach antreten. Krämer und Anlauf, die im hinteren Paarkreuz spielen, mussten somit auf Position eins und zwei aufrücken. Nach den Doppeln führten die Auerbacherinnen bereits mit 2:0 nachdem Anlauf verlor und Krämer den Ehrenpunkt des Abends zum 3:1 holen sollte. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 5:1 an Auerbach. Im direkten Vergleich verlor Anlauf knapp im fünften Satz und auch Krämer musste sich in vier Sätzen der Spitzenspielerin aus Auerbach zum 7:1 geschlagen geben. Die klare und einkalkulierte Niederlage besiegelte Baron zum 1:8. „Wir hoffen, dass wir im nächsten Spiel gegen Höchst wieder komplett antreten können und die guten Leistungen aus den beiden ersten Spielen abrufen können“ so Mannschaftsführerin Tanja Krämer.   

  

08.10.2016  SV Ober - Kainsbach l  –  SV Alemannia Königstädten

Aus den Doppeln gingen die Ober- Kainsbacher Herren mit 1:2 heraus, bevor im vorderen und mittleren Paarkreuz die Punkte zum 3:4 geteilt wurden. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele komplett an die Gäste zum Zwischenstand von 3:6. Steffen Klinger konnte auch im zweiten Einzel des Spiels überzeugen - David Frank verlor in vier Sätzen zum 4:7 Die Punkteteilung im mittleren und hinteren Paarkreuz besiegelte die 6:9 Niederlage der Ober - Kainsbacher Herren.

08.10.2016 TTF Oberzeuzheim – SV Ober - Kainsbach l

Eine klare Angelegenheit sollte das Spiel für die TTF Oberzeuzheim gegen die Odenwälderinnen geben: Nach den Doppeln führten die Gastgeberinnen bereits zum 2:0 bevor Reeg, Keil, Höfle und Fornoff die Spiele klar zum 6:0 verloren. Keil und Reeg konnten im zweiten Durchgang gegen die Nummer 1 und 2 zum 2:6 verkürzen,  bevor das hintere Paarkreuz mit Höfle und Fornoff die Spiele zum 2:8 abgaben. “Wir sind gespannt, was wir gegen Biebrich im nächsten Spiel ausrichten können, nach dem wir in den beiden letzten Spielen gegen die Top Teams der Liga gespielt haben“ so Stefanie Keil nach der Niederlage.   

08.10.2016 SV Ober- Kainsbach lV – TTC Hetzbach lll

Aus den Doppeln gingen die Ober – Kainsbacher mit 1:2 hervor, bevor Diehl und Scheve beide Einzel zum 1:4 verloren. In mittleren und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:6 geteilt. Auch im zweiten Durchgang konnte im vorderen Paarkreuz kein Spiel gewonnen werden, so dass nach dem verlorenen Spiel von Peter Kabel die 3:9 Niederlage fest stand. „Im nächsten Spiel gegen Beerfelden lll haben wir im besten Fall nur geringe Außenseiterchancen“ so die Einschätzung vor der nächsten schweren Aufgabe der lV. Herren.

07.10.2016  TTC Hetzbach – SV Ober -  Kainsbach ll

Mit zwei Mann Ersatz reisten die Ober  - Kainsbacher Herren nach  Hetzbach und konnten sensationell alle Doppel für sich entscheiden. Nach den Niederlagen von Keil und Tippelt kamen die Hetzbacher auf 3:2 heran. In der Mitte wurden beide Spiele zum 5:2 gewonnen, bevor im hinteren Paarkreuz die Punkte zum 6:3 geteilt wurden. Vorne gingen wieder beide Spiele zum 6:5 an die Hetzbacher und im zweiten Durchgang des mittleren Paarkreuzes fand eine Punkteteilung zum 7:6 statt. Im hinteren Paarkreuz konnten Klinger und Schwarzkamp nicht punkten, so dass das Abschlussdoppel über  das Unentschieden bzw. die Niederlage entscheiden musste. Keil und Baron kämpften in vier Sätzen vergeblich, so dass nach einer Spielzeit von über 3 Stunden die  7:9 Niederlage feststand. „Spielentscheidend war die Tatsache, dass wir im vorderen Paarkreuz kein Spiel gewinnen konnten“ resümierte Frank Tippelt nach dem Spiel.

  

07.10.2016 SV Ober - Kainsbach lll – TTC Mümling - Grumbach ll

Mit personeller Unterstützung der lV. Herren ging die lll. Mannschaft des SV Ober – Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln hervor. Börner und Klinger verloren beide Spiele in vier Sätzen zur zwischenzeitlichen Führung von 2:3 für Mümling - Grumbach. In der Mitte gingen beide Spiele an der SV, bevor im hinteren Paarkreuz die Punkte zum 5:4 geholt wurden. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:5 geteilt, bevor Meisinger, Eitenmüller und Scheve ihre Spiele zum 9:5 Sieg für Ober – Kainsbach holten.    

07.10.2016 SV Ober - Kainsbach V – SG Sandbach lll

Die Ober – Kainsbacher V. trat mit Tanja Anlauf gegen die mit nur 5 Personen auflaufende SG Sandbach an. Aus den Doppeln gingen die Ober- Kainsbacher mit 2:1 hervor, nachdem Vogel und Anlauf beide Spiele zum 4:1 holen konnten. In der Mitte wurden die Punkte geteilt und im hinteren Paarkreuz wurden beide Spiele -auch wegen dem fehlenden 6 Spieler- zum 7:2 geholt. Im zweiten Durchgang fand auch im vorderen Paarkreuz eine Punkteteilung statt, bevor Hans Peter Briesemeister den Siegpunkt zum 9:3 holte.

02.10.2016 TG Oberjosbach – SV Ober – Kainsbach    

Nach dem Sieg gegen Pfungstadt mussten die Damen des SV Ober – Kainsbach in Oberjosbach antreten. Nach den Doppeln stand es 1:1 bevor Stefanie Keil und Reeg ihre Spiele gegen die Spitzenspielerinnen zum 1:3 verloren. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:4 geteilt. Auch im direkten Vergleich konnten Stefanie Keil und Reeg nicht punkten, so dass Oberjosbach zum 2:6 davon zog. Jasmin Keil konnte noch zum 3:7 verkürzen bevor Stefanie Keil zum 3:8 verlor. „Aufgrund der spielerischen Überlegenheit der Gegnerinnen geht das Ergebnis klar“ so die Ober- Kainsbacherinnen. 

01.10.2016 SV Fürth – SV Ober - Kainsbach l

Zum zweiten Auswärtsspiel der Saison trat der SV Ober – Kainsbach komplett beim SV Fürth an. Nach den Doppeln lagen die Ober- Kainsbacher Herren 1:2 zurück bevor im vorderen und mittleren Paarkreuz alle Spiele relativ klar zum 5:2 gewonnen wurden. Eine Punkteteilung fand dann im hinteren und vorderen Paarkreuz statt, so dass es zwischenzeitlich 7:4 stand. Die beiden letzten Punkte zum Sieg holten Christian Treusch in einem spannenden 5-Satz-Spiel und Sebastian Gallina. „Wir sind gespannt, was wir im nächsten Spiel gegen Königstädten ausrichten können“ so Spitzenspieler Steffen Klinger nach dem Spiel.    

01.10.2016 SV Ober – Kainsbach  - TTC Pfungstadt

Nach den Doppeln und im ersten Paarkreuz wurden die Punkte zwischen Ober – Kainsbach und Pfungstadt zum 2:2 geteilt. Fornoff und Höfle gewannen klar die beiden Spiele zum 4:2. Stefanie Keil bezwang in einem wahren Tischtennis-Krimi Julia Baligacs im fünften Satz bevor Marlene Reeg gegen Haberle zum 5:3 den Kürzeren zog. Als eine sichere Bank erwiesen sich Fornoff und Höfle, die wiederrum beide Spiele klar in drei Sätzen zum 7:3 gewannen. Lea Höfle feierte in ihrem dritten Spiel des Abends den dritten Sieg, in dem sie die Top – Spielerin Julia Baligacs im fünften Satz besiegte und den zweiten Sieg des SV zum 8:3 klar machte. „Der Schlüssel zum Sieg war zum einen die super Leistung von Lea Höfle in ihren drei Spielen und die beiden Siege von Ayse Fornoff, die den Grundstein für das tolle Ergebnis gegen Pfungstadt legten“ so Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach dem Spiel.       

01.10.2016 SV Ober - Kainsbach ll – Wald Michelbach

Die zweite Garnitur des SV Ober – Kainsbach ging nach den Doppeln mit 2:0 in Führung bevor die Punkte im ersten Paarkreuz geteilt wurden. Svenja Kolb musste sich im 5. Satz gegen Kessler geschlagen geben, bevor alle weiten Spiele seitens der Ober – Kainsbacherinnen gewonnen wurden. „Einziger Wermutstropfen in dem Spiel war die verletzungsbedingte Aufgabe von Forell, die sich im zweiten Satz des Doppels verletzte“ so Nina Lannert. 

30.09.2016 TTC Langen Brombach – SV Ober - Kainsbach ll

Wegen Krankheitsfällen reiste der SV Ober – Kainsbach mit Hessenliga – Spielerin Lea Höfle und Kurt Eitenmüller als Ersatzspieler ins benachbarte Brombachtal. Lediglich das Doppel Höfle/Tippelt punktete, so dass die Kainsbacher mit 1:2 aus den Doppeln gingen. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt, bevor die Brombachtaler die nächsten vier Spiele zum 3:8 gewannen.  Frank Tippelt und Tobias Wohlfromm konnten zum 5:8 verkürzen, bevor Lucien Baron sich in fünf Sätzen Thorsten Baumann geschlagen geben musste. „Schade, dass wir von den sechs 5 – Satz – Spielen nur eins für uns entscheiden konnten“ so Frank Tippelt nach Abschluss des Spieles.

30.09.2016 TSV Erlenbach – SV Ober – Kainsbach lV

Nach den Doppeln lag der SV Ober – Kainsbach mit 1:2 zurück, bevor im ersten,  mittleren und hinteren Paarkreuz die Punkte zum 3:5 geteilt wurden. Im ersten Paarkreuz gingen die Punkte komplett an Erlenbach, im mittleren wurden die Punkte geteilt bevor Robert Schwarzkamp in einem umkämpften Spiel knapp im fünften Satz verlor. „Hätten wir die drei 5 – Satz – Spiele gewonnen, wäre ein Remis möglich gewesen“ so Björn Scheve nach dem Spiel.  

  

29.09.2016 SV Ober Kainsbach ll – TG Zellhausen

„Die Niederlage in Pokalspiel gegen die TG Zellhausen geht in Ordnung„ so Horst Keil nach der 1:4 Niederlage. Lediglich Tobias Wohlfromm konnte den Ehrenpunkt für SV Ober – Kainsbach holen, nachdem die übrigen Spiele relativ klar an die Gäste aus Zellhausen gingen.   

27.09.2016 SV Ober - Kainsbach – TV Wersau lll

Mit Jasmin Keil als Spitzenspielerin traten die Ober – Kainsbacher in Wersau  an. Alle Doppel gingen an die Ober – Kainsbacher, so dass man relativ schnell mit 3:0 führte. Jasmin Keil und David Scheiffele gewannen ihre beiden Spiele zum 5:0 bevor Börner und Klinger zum 7:0 erhöhten. Auch Meisinger und Eitenmüller gewannen souverän die beiden weiteren Spiele zum 9:0. „Mit so einer souveränen Leistung haben wir nicht gerechnet“ so Horst Klinger nach dem klaren Ergebnis, was auch an den Sätzen von 27:7 deutlich wurde.

26.09.2016 TTG Brensbach ll - SV Ober – Kainsbach V

Die V. Herren  -  Mannschaft ging aus den Doppeln mit 1:2 hervor bevor die Spiele im vorderen Paarkreuz zum 2:3 geteilt wurden. Im mittleren Paarkreuz wurden die Spiele beide abgegeben und im hinteren Paarkreuz beide Spiele zum 4:5 gewonnen. Vogel und Müller verloren beide Spiele zum 4:7, bevor Briesemeister zum 5:7 verkürzen konnte. Trautmann und Seeger verloren im mittleren Paarkreuz beide Spiele, so dass das gesamte Spiel mit 5:9 verloren wurde.   

  

24.09.2016 SV Ober- Kainsbach  l – VfR Fehlheim

Mit Spannung erwartet wurde das Duell zwischen dem Bezirksoberliga - Aufsteiger SV Ober - Kainsbach und dem neuen Verein des ehemaligen Kainsbacher Spitzenspielers, Thorsten Schwinn, VfR Fehlheim. Nach den Doppeln führten die Ober - Kainsbacher mit 2:1 und mussten im vorderen bis hinterem Paarkreuz die Punkte zum 5:4 teilen. Im direkten Duell mit dem ehemaligen Doppelpartner, Thorsten Schwinn,  hatte Steffen Klinger in fünf Sätzen knapp die Nase vorn, bevor David Frank knapp in 5 Sätzen verlor. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, bevor Reeg und Zeeb beide Spiele zum 7:8 verloren. Im Schlussdoppel spielten Klinger / Treusch ihre Klasse gegen Schwinn / Schubert aus und gewannen mit 3:0 Sätzen das Unentschieden für Ober - Kainsbach. „Mit diesem Ergebnis können wir motiviert in das nächste Spiel gegen Fürth gehen“ so Christian Zeeb nach dem Spiel.

23.09.2016 SV Ober - Kainsbach V – TSV Höchst Vl

Die neu formierte V. Mannschaft des SV Ober – Kainsbach ging mit 2:1 aus den Doppeln, bevor Vogel und Briesemeister beide Spiele im vorderen Paarkreuz zum 2:3 abgaben. In der Mitte und im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:5 geteilt. Auch in den direkten Vergleichen der Nummer 1. bis 6. wurden wiederrum alle Punkte geteilt, so dass es vor dem entscheidenden Doppel 7:8 gegen den SV stand. Das entscheidende Doppel ging klar in drei Sätzen verloren, so dass auch das gesamte Spiel knapp mit 7:9 verloren ging. „ Die relativ knappe Niederlage mit 7:9 zeigt sich auch am Satzverhältnis von 30:31 Sätzen“ so Helmut Seeger nach Spielende. 

22.09.2016 SV Ober – Kainsbach lV - TTC Hetzbach ll

  Mit zwei Ersatzspielern aus der V. Mannschaft (Ernst Schmitt und Helmut Seeger)  trat die 4. Garnitur gegen Hetzbach an. Alle drei Doppel gingen klar in je drei Sätzen an die Gäste aus Hetzbach bevor Peter Kabel in fünf Sätzen den Ehrenpunkt für Ober- Kainsbach holen sollte. Leider erwiesen sich die Gäste aus Hetzbach, die in der jetzigen Aufstellung sicherlich als Aufsteiger gehandelt werden, als zu stark für die Ober - Kainsbacher Herren. „Das Ergebnis war in dieser Höhe nicht anders zu erwarten und es stehen bestimmt noch lösbare Aufgaben in der Gruppe für uns bereit“ so Mannschaftsführer Robert Schwarzkamp.

  

20.09.2016 SV Ober - Kainsbach ll – SG Sandbach

Ausgestattet mit einer komfortablen 3:0 Führung ging die zweite Mannschaft des SV Ober - Kainsbach gegen die SG Sandbach aus den Doppeln hervor. Auch die beiden Spitzenspieler des SV Ober – Kainsbach, Keil und Schaffnit, gewannen ihre Spiele klar zum 5:0. Auch Ayse Fornoff und Frank Tippelt sowie Lucien Baron gewannen ihre Spiele zum 8:0 bevor Ersatzmann Eric Klinger in einem dramatischen 5-Satz-Krimi leider im letzten Satz den Kürzeren zum  8:1 zog, bevor Ingo Schaffnit den Siegpunkt zum 9:1 holte.

„ Wir sind gespannt, was der derzeitige Tabellenplatz beim TTC Langen – Brombach wert ist“ so Routinier Horst Keil und ungeschlagener Ersatzmann der Bezirksoberliga zum Ergebnis.

Kerb 2016 in Ober – Kainsbach – SV beteiligt sich am Umzug

Das nicht nur der sportliche Aspekt beim SV Ober – Kainsbach im Vordergrund steht, sondern auch das gesellschaftliche Miteinander, bewies einmal mehr Trainerin Jasmin Keil mit ihren beiden Schülermannschaften, die sich mit Segways und Fahrrädern am Kerb – Umzug 2016 beteiligten. Mit der großen Teilnahme der beiden Schülermannschaften braucht man sich um die Ausrichtung der Ober – Kainsbacher Kerb keine Gedanken zu machen, da sich die Jüngsten schon gut den Gepflogenheiten der Großen anpassten.

Auch konnten bekannte Gesichter des SV Ober – Kainsbach auf Kerbwagen anderer Vereine gesichtet werden, so dass evtl. der Kerbumzug zum Anwerben weiterer neuer Spieler für den SV Ober  - Kainsbach genutzt wurde.


Englische Woche für die lll. Herren des SV Ober - Kainsbach

Mit einem knappen Sieg gegen Kimbach eröffnete die lll. Mannschaft des Ober – Kainsbach die neue Saison 2016 / 2017. Nach den Doppeln stand es zunächst 2:1 für den SV, bevor man im vorderen, mittleren und hinteren Paarkreuz die Punkte zum Zwischenstand von 5:4 teilte. Scheiffele gewann klar gegen die Kimbacher Nummer eins, bevor Börner, Klinger und Meisinger ihre Spiele zum 7:6 abgaben. Letztlich konnte die Routiniers Eitenmüller und Lang sowie das Doppel Klinger / Scheiffele die fehlenden Punkte zum 9:7 holen.

In gleicher Besetzung ging es montags darauf gegen die 3. Mannschaft des TTC Langen – Brombach im ersten Auswärtsspiel der Saison an die Tische. Auch hier führte der SV nach den Doppeln mit 2:1 bevor Börner, Scheiffele und Meisinger mit überzeugenden Spielen zum 5:1 davon ziehen konnten. Klinger und Lang verloren leider ihre Spiele zum Zwischenstand von 5:3. Eitenmüller und Scheiffele gewannen wiederrum ihre Spiele zum 7:3 bevor drei Spiele in Folge an Langen – Brombach gingen. In je fünf Sätzen gewannen Eitenmüller und Lang die Spiele zum hart umkämpften 9:6 Erfolg.

Einen Tag später ging es dann in eigener Halle gegen die SG Sandbach zum dritten Spiel der Saison an die Tische. Nach den Doppeln stand es für den SV 2:1 bevor das vordere Paarkreuz mit Scheiffele und Börner die beiden Spiele abgaben. Die Punkte wurden auch in diesem Spiel in sämtlichen Paarkreuzen geteilt, so dass es vor dem entscheidenden Doppel 7:8 gegen den SV stand. Das Schlussdoppel wurde leider in vier Sätzen verloren, so dass die Niederlage gegen die SG feststand.

„Nach den anstrengenden Spieltagen genießen wir die spielfreie Zeit und bereiten uns für das Spiel gegen Wersau vor“ so die einhellige Stimmung der lll. Herrenmannschaft des SV.

Neu formierte lV. Mannschaft fährt zwei Siege ein

Die Spieler rund um Mannschaftsführer Schwarzkamp führten gegen die Gäste aus Airlenbach nach den Doppeln 2:1 bevor das vordere und mittlere Paarkreuz die Spiele souverän zum 6:1 holte. Im hinteren und im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte sodann zum 8:4 geteilt. Schließlich war es Stefan Heiland, der den Siegpunkt zum 9:4 mit einem klaren 3:0 Satzerfolg holte.

Im zweiten Spiel der Saison führte es die lV. Mannschaft ins beschauliche Sensbachtal. Hier führte man nach den Doppeln mit 2:1 bevor vorne beide Spiele zum 2:3 abgegeben wurden. In der Mitte wurden die Punkte geteilt, bevor im hinteren Paarkreuz beide Spiele zum 4:5 gewonnen wurden. Auch im zweiten Durchlauf wurden vorne die beiden Spiele abgegeben, bevor das mittlere Paarkreuz beide Spiele für sich zum 7:6 entschied. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, bevor das souverän aufspielende Schlussdoppel Scheve / Schwarzkamp den Siegpunkt für den SV Ober - Kainsbach holte.

„Im Spiel gegen Hetzbach ll müssen wir sehen, was wir gegen einen der Aufstiegskandidaten ausrichten können“ so die einhellige Meinung der neu formierten lV. Mannschaft.

Sieg und Niederlage bei der V. Mannschaft

Im ersten Spiel in Höchst ging die V. Mannschaft mit 1:2 aus den Doppeln hervor. Müller und Vogel gewannen ihre Spiele gegen die Spitzenspieler des TSV zum 3:2 bevor in der Mitte die Punkte zum 4:3 geteilt wurden. In den nächsten 6 Spielen konnten die Herren der V. Mannschaft kein einziges Spiel gewinnen, so dass die Niederlage zum 4:9 fest stand.

Unbeeindruckt von der Niederlage gegen Höchst zeigte sich die V. Herren gegen die zweite Garnitur von Vielbrunn im nächsten Punktespiel. Lediglich das Doppel Trautmann / Seeger verlor gegen Andre und Michael Helm das Doppel bevor alle folgenden sieben Spiele an die Ober – Kainsbacher Herren gingen.

 

l. Damenmannschaft 10.09.2016 SG Kelkheim gegen  SV Ober - Kainsbach

Ihren ersten Auftritt in der Hessenliga meisterte die 1. Damenmannschaft des SV Ober – Kainsbach mit Bravour. Lediglich das Doppel von Stefanie Keil / Höfle konnten die Damen der SG Kelkheim für sich verzeichnen, so dass nach einer Spielzeit von einer Stunde und 40 Minuten am Ende ein klares 8:1 für die Odenwälderinnen fest stand. Auch das klare Satzverhältnis von 26:7 Sätzen demonstriert die Überlegenheit der Ober- Kainsbacherinnen. „Nach diesem Erfolg freuen wir uns riesig auf unser erstes Heimspiel im Oktober gegen Pfungstadt“ so Stefanie Keil.


ll. Damenmannschaft 08.09.2016 SV Ober - Kainsbach gegen TSV Nieder-Ramstadt

Mit einem kämpferischen 8:6 startete die zweite Mannschaft der Ober-Kainsbacher Damen in die aktuelle Runde in der Bezirksoberliga. Gegen die Verbandsliga  - Absteigerinnen aus Nieder – Ramstadt wurden nach den Doppeln sowie im ersten Paarkreuz die Punkte geteilt. Im hinteren Paarkreuz siegte Krämer – Anlauf verlor ihr Spiel, so dass es nach diesen Spielen 3:3 stand. Im direkten Vergleich mit den Top Spielerinnen verloren Lannert und Hofferberth beide ihre Spiele, so dass erst durch den Gewinn der Spiele von Krämer und Anlauf wieder ein Gleichstand hergestellt war. Im direkten Vergleich mit Weldert konnte Krämer nicht punkten, so dass Nieder Ramstadt mit 6:5 führte. Durch die klaren Siege von Lannert und Hofferberth war das Remis sicher, bevor Anlauf in einem 5 – Satz – Krimi den Siegpunkt für Ober – Kainsbach holte. „ Nach diesem Erfolg gegen die Verbandsliga – Absteigerinnen können wir gestärkt in die Partie gegen Wald – Michelbach gehen“  so die einhellige Meinung der Ober - Kainsbacherinnen.


ll. Herrenmannschaft 09.09.2016 SV Ober – Kainsbach gegen TSV Höchst ll

Personell geschwächt ging der SV Ober – Kainsbach in der Bezirksklasse gegen den TSV Höchst an die Tische. Bereits nach den Doppeln führte der TSV mit 3:0 Punkten und konnte den Vorsprung durch Siege im vorderen und mittleren Paarkreuz auf 7:0 ausbauen, bevor Lucien Baron durch einen Sieg über Günther Kittel den Ehrenpunkt für Ober – Kainsbach holte.

 

l. Herrenmannschaft 09.09.2016 SV Ober – Kainsbach gegen TTC Pfungstadt

Der Bezirksoberliga – Neuling des SV Ober – Kainsbach ging am ersten Spieltag in Pfungstadt an den Start. Lediglich das neu formierte Doppel Klinger /Treusch konnte zu Beginn punkten, so dass der SV mit 1:2 zurück lag. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, im mittleren Paarkreuz wurden beide Punkte abgegeben, so dass es zwischenzeitlich 2:5 stand. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte wiederrum geteilt, bevor Klinger und Frank ihre beiden Spiele zum 5:6 gewinnen konnten. In der Mitte und im hinteren Paarkreuz wurden wiederrum die Punkte geteilt, so dass das im fünften Satz verlorene Abschlussdoppel die 7:9 Niederlage besiegelte. 

 

l. Herrenmannschaft 10.09.2016 SV Ober – Kainsbach gegen TTC Ginsheim

Nach der knappen Niederlage gegen Pfungstadt ging es einen Tag später gleich gegen den TTC Ginsheim in eigener Halle an die Tische. Aufgrund personeller Probleme mussten gleich zwei Spieler aus der 2. Mannschaft aushelfen. Mit 1:2 startete der SV aus den Doppeln und musste sich mit einer Punkteteilung aus dem vorderen Paarkreuz zum 2:4 zufrieden geben. In der Mitte wurden beide Spiele gewonnen, was zum Ausgleich führte.  Im hinteren und vorderen Paarkreuz wurden wiederrum die Punkte geteilt, so dass die folgenden Spiele über Sieg bzw. Niederlage entscheiden mussten. In der Mitte wurden beide Spiele abgegeben und im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, so dass die klare Niederlage im Abschlussdoppel die 7:9 Niederlage bedeutete.   

 

Hessenpokalsieg der 1. Damenmannschaft

Am 9.04.2016 gelang unserer 1. Damenmannschaft der Hessenpokalsieg der Verbandsligisten. Nachdem im Halbfinale Gegner TSV Raunheim mit 4:1 besiegt werden konnte gelang unserem Team im Endspiel um die Pokalkrone ein 4:0 Erfolg gegen den TTC Seligenstadt.

v.l.n.r. Stefanie Keil, Lea Höfle und Jasmin Keil

Meisterschaft und Aufstieg der 1. Damenmannschaft!


Mit einer überzeugenden Dominanz konnte sich unsere 1. Damenmannschaft bereits am viertletzten Spieltag die Meisterschaft in der Verbandsliga und somit den direkten Aufstieg in die Hessenliga sichern.


Das Team um Stefanie Keil, Ayse Fornoff, Lea Höfle, Marlene Reeg, Jasmin Keil und Nina Lannert blieb in dieser Saison ohne Niederlage und spielte sich in den vergangenen Wochen in einen richtigen Rausch! Durch eine gewaltige Leistungssteigerung jeder der Spielerinnen im Verlauf dieser Saison ist die Meisterschaft und der Aufstieg dieser jungen und motivierten Mannschaft der verdiente Lohn.


Die verbleibenden 3 Spiele sind jetzt die Kür zu dieser starken Vorstellung in der Verbandsliga in dieser Saison.

v.l.n.r. Jasmin Keil, Marlene Reeg, Lea Höfle, Ayse Fornoff und Stefanie Keil. Auf dem Bild fehlt Nina Lannert.