Herzlich Willkommen auf der Webseite des SV Ober-Kainsbach!

 

18.03.2017 DHL SV Ober - Kainsbach – TSV Langstadt lll

Nach dem souveränen Sieg  gegen den Abstiegskandidaten der SG Blau Weiß Lahr trat die l. Damenmannschaft des SV Ober  - Kainsbach  am vergangenem Spieltag gegen den TSV Langstadt, seines Zeichens Aufstiegsaspirant in die Oberliga, an. Nach den Doppeln führten die Ober - Kainsbacherinnen mit 2:0, da zum einen die Geschwister Stefanie und Jasmin Keil sowie die Paarung Lea Höfle/Ayse Fornoff ihr Doppel gewinnen konnten. Durch die Spielverluste von Stefanie Keil und Lea Höfle im vorderen Paarkreuz konnte Langstadt zum 2:2 ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz konnten Jasmin Keil und Fornoff beide Spiele zur 4:2 Führung gewinnen. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 unterlag Höfle auch im zweiten Spiel, bevor Stefanie Keil ihr Spiel klar zum 5:3 gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz wurden in den zweiten Begegnungen die Punkte zum 6:4  geteilt: Fornoff unterlag in ihrem Spiel und Jasmin Keil ging wieder als Siegerin vom Tisch. Im Spiel gegen die Nummer 1 zeigte Fornoff eine gute Leistung, unterlag dann aber auch hier in vier Sätzen zum 6:5. Die beiden Siege von Höfle und Stefanie Keil brachte den 8:5 Sieg für die Ober - Kainsbacherinnen. „Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer wussten wir, dass wir auch gegen Langstadt eine reelle Chance auf den Sieg haben“ so die zufriedene Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der Partie.

17.03.2017 HBK SV Ober - Kainsbach ll – Kreidach

Gegen den Tabellenfünften aus Kreidach gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln: Stefanie Keil/Frank Tippelt unterlagen ebenso im fünften Satz wie Ayse Fornoff/Horst Keil. Tobias Wohlfromm/Eric Klinger konnten ihr Doppel dagegen klar in drei Sätzen gewinnen. Das vordere Paarkreuz mit Stefanie und Horst Keil unterlagen beide den Spielern aus Kreidach zum 1:4 Zwischenstand. Im mittleren Paarkreuz konnte Fornoff ebenso wie Tippelt die Spiele zum 3:4 gewinnen. Auch das hintere  Paarkreuz  mit Wohlfromm und Klinger siegten souverän zur erstmaligen Führung von 5:4. Auch im zweiten Durchgang des ersten Paarkreuzes unterlagen Stefanie und Horst Keil zum 5:6. Im mittleren Paarkreuz verloren Fornoff und Tippelt beide ihr Spiel mit 7:11 im fünften Satz zum 5:8 Zwischenstand. Das hintere Paarkreuz mit Wohlfromm und Klinger gewannen auch das zweite Spiel des Abends souverän zum 7:8, so dass das Schlussdoppel die Partie entscheiden musste. Keil / Tippelt hatten gegen das Spitzendoppel der KSG Kreidach in drei Sätzen keine Chance, so dass die Partie knapp mit 7:9 an die Gäste ging. „Ärgerlich ist, dass wir von den 6 Fünf-Satz-Spielen nur ein Spiel für uns entscheiden konnten“ so Eric Klinger, der gemeinsam mit seinem Doppelpartner Tobias Wohlfromm die Punktesammler für Ober - Kainsbach waren.  

17.03.2017 1.KK  SV Ober - Kainsbach lV – SV Airlenbach ll

Nach den Doppeln lag die lV. Mannschaft mit 1:2 zurück, da die Doppel Heiland/Diehl und Kabel/Wiechmann verloren und Doppel 1 bestehend aus Schwarz-kamp/Briesemeister gewannen. Im vorderen Paarkreuz verloren dann Schwarzkamp und Heiland beide Spiele zum 1:4 Rückstand. Auch im mittleren Paarkreuz konnten Diehl und Kabel kein Spiel gewinnen, so dass Airlenbach auf 1:6 davon zog. Im hinteren Paarkreuz fanden Briesemeister und Wiechmann kein probates Mittel gegen die stark aufspielenden Gäste, so dass diese mit 8:1 in Führung lagen. Gegen die Nummer 1 konnte Schwarzkamp noch auf 2:8 verkürzen, bevor die Niederlage von Heiland den Sieg für Airlenbach brachte. „Gegen Airlenbach hatten wir wenig Chancen auf einen Sieg - nächste Woche wollen wir gegen Stockheim versuchen, wieder eine gute Leistung abzurufen“ so Schwarzkamp nach der Niederlage.

16.03.2017 1. KK TSV Höchst lV - SV Ober - Kainsbach lll

Im Auswärtsspiel gegen Höchst lagen die Ober - Kainsbacher nach den Doppeln mit 1:2 zurück: Meisinger/Wiechmann unterlagen ebenso wie Horst Klinger/Nina Lannert - Kurt Eitenmüller/Herbert Lang gewannen souverän in drei Sätzen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt. Lannert gewann ihr Einzel - Meisinger unterlag hingegen knapp im fünften Satz. Das mittlere Paarkreuz mit Klinger und Eitenmüller konnten überzeugen und holten beide Spiele zum 3:4. Im hinteren Paarkreuz holte Ersatzmann Boris Wiechmann ebenso einen Punkt wie Herbert Lang zum 3:6. Im vorderen Paarkreuz wurden wieder die Punkte zum 4:7 geteilt. Lannert verlor knapp im fünften Satz und Meisinger setzte sich in fünf starken Sätzen durch. Die Spiele von Eitenmüller und Lang wurden jeweils klar für Ober - Kainsbach entschieden, so dass nach fast  2,5 Stunden der Sieg zum 9:5 feststand. „Es war die erwartete enge Angelegenheit gegen den TSV Höchst“ so die einstimmige Feststellung der lll. Mannschaft.   

14.03.2017 2.KK TSG Bad König lll - Ober -  Kainsbach V   

Gegen die TSG Bad König gingen die V. Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln. Reeg/Schmitt gewannen ebenso wie Müller/Vogel - Seeger/Stepanek unterlagen dem Bad Königer Doppel hingegen in drei Sätzen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt: Vogel gewann und Müller musste sich in vier Sätzen geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz konnten Reeg und Schmitt beide Spiele im fünften Satz zum 2:5 für Ober - Kainsbach holen. Auch im hinteren Paarkreuz brachten erst die fünften Sätze die Entscheidung: Stepanek verlor knapp im fünften Satz - Seeger spielte seine Routine aus und konnte das 3:6 für Ober - Kainsbach holen. Auch im zweiten Spiel des vorderen Paarkreuzes wurden die Spiele im fünften Satz entschieden. Müller verlor sein zweites Einzel - Vogel gewann zum 4:7. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:8 geteilt: Reeg gewann sein Einzel  - Schmitt verlor knapp im fünften Satz. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Einzel von Seeger und Stepanek an die Kurstädter zum 7:8. Im Schlussdoppel von Müller / Vogel hatten diese keine Chance und gaben ihr Spiel klar zum Endstand von 8:8 ab. „Hätten wir von den insgesamt zehn knappen Fünf-Satz-Spielen das eine oder andere Spiel gewonnen, sähe das Ergebnis anders aus“ so die Einschätzung der V. Mannschaft.   

12.03.2017 DHL DJK SG Blau Weiß Lahr – SV Ober - Kainsbach 

Bei der abstiegsbedrohten DJK SG Blau Weiß Lahr starteten die Ober - Kainsbacher Damen mit einer Punkteteilung nach den Doppeln: Stefanie Keil/Nina Lannert konnten ihr Doppel gewinnen - Marlene Reeg/Ayse Fornoff unterlagen in vier Sätzen. Auch im ersten Durchgang im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Stefanie Keil unterlag im fünften Satz bevor Marlene Reeg ihr Spiel in fünf Sätzen zum 2:2 gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz zeigten Fornoff und Lannert eine ansprechende Leistung und konnten auf  2:4 erhöhen. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und Nummer 2 konnten dann Stefanie Keil und Marlene Reeg beide Spiele für Ober - Kainsbach gewinnen und bauten die Führung auf 2:6 aus. Im hinteren Paarkreuz verlor Fornoff ihr Spiel knapp im fünften Satz und Lannert ging auch im zweiten Spiel als Siegerin vom Tisch zum Zwischenstand von 3:7. Den Siegpunkt holte Reeg in einem spannenden Fünf-Satz-Spiel zum 3:8. „Nach den anstrengenden Spielen für Marlene Reeg im Tischtennis - Behindertensport hat sie heute mit ihren drei Einzelsiegen einen entscheidenden Anteil an unserem Sieg -  auch können wir uns bei unserer Ersatzspielerin Nina Lannert bedanken, die ihre beiden Gegnerinnen souverän besiegt hat“ so Stefanie Keil zufrieden nach dem Sieg.

11.03.2017 HBOL SV Ober - Kainsbach – TTC Heppenheim ll

Mit Frank Tippelt und Eric Klinger als Ersatzspieler trat die l. Herrenmannschaft des SV Ober  - Kainsbach bei dem drei Plätze besser positionierten TTC Heppenheim ll an. Doppel  1 mit Steffen Klinger/Sebastian Gallina verloren ebenso wie Doppel 3 mit Manuel Reeg/FrankTippelt. Das stark aufspielende Doppel 2 von Christian Zeeb/Eric Klinger erwies sich als Favoritenschreck und wiesen das Doppel 1 der Heppenheimer zum 1:2 in die Schranken. Im vorderen Paarkreuz mussten Steffen Klinger und Sebastian Gallina klare Niederlagen zum 1:4 hinnehmen. Im mittleren Paarkreuz konnte Zeeb mit einer kämpferischen Einstellung zum 2:4 verkürzen, bevor Reeg sein Einzel zum 2:5 verlor. Die Ersatzspieler im hinteren Paarkreuz konnten kein Spiel gewinnen, so dass Heppenheim auf 2:7 davon zog. Die Niederlagen von Steffen Klinger und Gallina besiegelte die 2:9 Niederlage. „Das nächste Spiel gegen Unterliederbach in eigener Halle wollen wir nutzen, um uns von den Relegationsplätzen zu distanzieren“ so Steffen Klinger nach der klaren Niederlage.

10.03.2017 HBK KSV Reichelsheim - SV Ober -  Kainsbach ll

Beim Tabellenzweiten in Reichelsheim trat der der SV Ober - Kainsbach wegen personellen Ausfällen nur mit fünf Spielern an und lag nach den Doppeln schnell mit 0:3 zurück. Im vorderen Paarkreuz musste sich Frank Tippelt Thorsten Linder klar in drei Sätzen geschlagen geben - Horst Keil gewann in vier Sätzen gegen Andreas Linder zum 1:4. Im mittleren Paarkreuz gewann Lucien Baron gegen Routinier Kurt Jöckel in vier Sätzen - Tobias Wohlfromm unterlag Manfred Klar in drei Sätzen ebenso wie Ersatzspieler Ernst Schmitt im hinteren Paarkreuz zum 2:6. Neben dem kampflosen Spiel für Reichelsheim verloren im direkten Vergleich Horst Keil und Frank Tippelt beide Spiele zum 2:9 für Reichelsheim. „Da war heute für uns definitiv nichts drin“ resümierte Horst Keil die einseitige Partie.  

10.03.2017 DBOL TTC Pfungstadt – SV Ober - Kainsbach ll

Gegen den direkten Tabellennachbarn des TTC Pfungstadt gingen die Ober - Kainsbacher Damen mit 1:1 aus den Doppeln. Das Doppel Nina Lannert/Tanja Krämer gewann in vier Sätzen bevor Svenja Kolb/Tanja Anlauf den fünften entscheidenden Satz mit 11:13 abgaben.  Im vorderen Paarkreuz konnten Lannert und Kolb beide Spiele für Ober - Kainsbach zum 1:3 holen. Im hinteren Paarkreuz fand eine Punkteteilung statt: Tanja Anlauf verlor ihr Einzel und Tanja Krämer konnte ihr Spiel zum 2:4 gewinnen. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 konnte Lannert auch ihr zweites Einzel des Abends gewinnen - Svenja Kolb unterlag im fünften Satz zum 3:5. Im direkten Vergleich des hinteren Paarkreuzes verloren Krämer und Anlauf beide Spiele zum Ausgleich zum 5:5. Im Anschluss der Begegnung der Nummer 1 gegen die Nummer 3 konnten Lannert und Krämer wieder beide Spiele zum 5:7 holen. Im Vergleich der Nummer 2 gegen 4 gab Anlauf ihr drittes Spiel ab und Kolb holte den Punkt zum 8:6 Sieg für Ober - Kainsbach. „Es war die erwartete enge Partie gegen Pfungstadt - schön, dass wir für die fast dreieinhalb Stunden Tischtennis mit zwei Punkten belohnt wurden“ so Nina Lannert mit drei gewonnenen Spielen erfolgreichste Punktejägerin für Ober - Kainsbach.

  

10.03.2017 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – KSV Reichelsheim lll

Auch die lll. Herrenmannschaft ging mit gleich zwei Ersatzspielern gegen den KSV Reichelsheim an die Tische. Nach den Doppeln führten die Ober-Kainsbacher mit komfortablen 3:0 Punkten. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Thomas Meisinger seinen Gegener klar in drei Sätzen beherrschte und Reinhard Börner knapp in fünf Sätzen zum 4:1 verlor. Im mittleren Paarkreuz spielten Horst Klinger und Kurt Eitenmüller ihre Routine aus und gewannen souverän beide Spiele zum 6:1. Im hinteren Paarkreuz gaben die Ersatzspieler Briesemeister und Stepanek beide Spiele zum Zwischenstand von 6:3 ab. Im vorderen Paarkreuz fand wiederrum eine Punkteteilung statt, da Meisinger verlor und Börner zum 7:4 erhöhte. Die beiden Siege von Klinger und Eitenmüller markierten den Endstand von 9:4 der lll. Mannschaft des SV Ober  - Kainsbach. „Der Ausgang des nächsten Spiel gegen Höchst wird stark von der Aufstellung des Gegners abhängen“ mutmaßte Spielführer Horst Klinger nach der Partie.

10.03.2017 1.KK  SV Falken - Gesäß - SV Ober - Kainsbach lV

Im Auswärtsspiel gegen den SV Falken - Gesäß starteten die lV. Ober - Kainsbacher  Herren spektakulär aus den Doppeln: Doppel 1 Robert Schwarzkamp/Günter Reeg setzten sich ebenso im fünften Satz durch wie Doppel 2 mit Stefan Heiland/Alexander Diehl. Lediglich das Doppel Boris Wiechmann/Pawel Schwarz unterlag zum 1:2. Im vorderen Paarkreuz gaben Schwarzkamp und Heiland beide Einzel sodann zum 3:2 ab. Im mittleren Paarkreuz gewann Wiechmann sein Einzel und Diehl verlor zum 4:3. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Ersatzmann Reeg konnte sein Spiel gewinnen bevor Schwarz sein Spiel in drei Sätzen zum 5:4 abgab. Im direkten Vergleich von Nummer 1 und 2 verloren Schwarzkamp und Heiland beide Spiele zum 7:4. Auch Diehl und Wiechmann konnten in den folgenden beiden Spielen keinen Sieg einfahren, so dass die Partie mit 4:9 verloren wurde. „Gegen den Tabellenvierten geht die Niederlage in Ordnung“ befand Schwarzkamp nach dem Spiel.

10.03.2017 2.KK SV Ober -  Kainsbach V – TTC Langen Brombach lll

Nur mit vier Spielern empfing die V. Mannschaft den TTC Langen Brombach lll. Stefan Müller/Peter Vogel konnten ihr Doppel gewinnen - die beiden weiteren Doppel gingen kampflos bzw. durch die Niederlage von Helmut Seeger/Mark Koontz  an den TTC zum 1:2. Im vorderen Paarkreuz konnten Müller und Vogel beide Spiele für den SV Ober - Kainsbach zum 3:2 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz unterlagen Seeger und Konntz je in drei Sätzen zum 3:4. Die beiden Spiele des hinteren Paarkreuzes gingen kampflos zum 3:6 an Langen - Brombach. Im zweiten Spiel des vorderen Paarkreuzes konnte Müller auch sein zweites Spiel gewinnen - Vogel hingegen verlor in vier Sätzen zum 4:7. Seeger und Koontz verloren auch die beiden nächsten Spiele, so dass die Partie nach eineinhalb Stunden mit 4:9 verloren ging. „In kompletter Besetzung hätten wir es dem Gegner sicherlich schwerer gemacht“ meinte Mannschaftsführer Seeger nach dem Spiel.

Erfolgreiche italienische Wochen für Marlene Reeg

Die Lignano Junior Open in Lignano Sabbiadoro bei Venedig wurde für die im Tischtennis - Behindertensport für die TTG Büßfeld aufschlagende Marlene Reeg ein toller Erfolg: Im Turnier in der Wettkampfklasse 10 für Spieler unter 23 Jahren holte sie die Silbermedaille und besiegte auf ihrem Weg auf das Podest die Russin Daria Saratova und die Kroatin Anja Laus jeweils in drei Sätzen. Im Spiel um die Goldmedaille musste sie sich der Rumänin Ioana Monica Tepelea geschlagen geben. 

Beim anschließenden Master Open konnte Marlene Reeg, die neben der TTG Büßfeld auch in der Hessenliga beim SV Ober - Kainsbach spielt, noch zwei weitere Medaillen mit in den Odenwald nehmen: Im Einzel der Wettkampfklasse 10 konnte sie Bronze gewinnen - im Teamwettbewerb spielte sie mit Bettina Bicsak (HUN) in der kombinierten Wettkampfklasse 8-10 und sicherte sich mit Siegen über das Team Russland sowie das Team  Niederlande/Japan und einer Niederlage gegen das polnische-rumänische Team die Silbermedaille.   

05.03.2017 HBOL SV Al. Königstädten – SV Ober - Kainsbach

Aufgrund des Ausfalls von gleich drei Stammspielern reiste  die l. Herrenmannschaft des SV Ober  - Kainsbach mit Lea Höfle, Horst Keil und Boris Wiechmann nach Königstädten.  In den Doppeln zeigte der derzeitige Tabellenzweite seine Klasse und ging gegen den SV Ober - Kainsbach gleich mit 3:0 in Führung. Im vorderen Paarkreuz hatten Christian  Treusch und Christian Zeeb keine Chance und mussten Königstädten auf 5:0 davon ziehen lassen. Auch im mittleren Paarkreuz konnten Manuel Reeg und Lea Höfle kein Spiel gewinnen, so dass es zwischenzeitlich 7:0 stand. Im hinteren Paarkreuz besiegelten die Niederlagen von Horst Keil und Boris Wiechmann den 9:0 Kantersieg der Gastgeber. „Wir haben uns bemüht - aber wir hatten nicht den Hauch einer Chance gegen die starken Herren aus Königstädten“ so Christian Treusch nach der Niederlage. 

04.03.2017 DHL SV Ober - Kainsbach – TG 1899 Oberjosbach

Im Heimspiel gegen den Tabellenführer der TG Oberjosbach wurden in den Doppeln die Punkte geteilt: Jasmin Keil / Nina Lannert konnten ihr Spiel klar gewinnen - Stefanie Keil / Lea Höfle unterlagen knapp in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele von Stefanie Keil und Höfle zum 3:1 an Ober - Kainsbach. Im hinteren Paarkreuz gaben Jasmin Keil und Lannert beide Spiele zum 3:3 Ausgleich ab. Im direkten Vergleich der Spitzenspielerinnen musste sich Höfle geschlagen geben - Stefanie Keil konnte sich im fünften Satz zum 4:4 durchsetzen. Auch im zweiten Spiel des hinteren Paarkreuzes gaben Jasmin Keil und Lannert beide Spiele zum 4:6 ab. Im dritten Spiel des Abends der Nummer 1 gegen die Nummer 3 verlor Jasmin Keil ihr Spiel und Höfle gewann zum 5:7. Im Spiel der Nummer 2 gegen Nummer 4 siegte Stefanie Keil und Nina Lannert musste sich zum 6:8 geschlagen geben. „Wir konnten gegen den Tabellenführer gut mithalten und haben echt stark gespielt - leider hat es nicht ganz gereicht“ so Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach der knappen Niederlage gegen die TG Oberjosbach.

03.03.2017 1. KK SV Ober - Kainsbach lV – TTC Hetzbach lll

Mit einer souveränen 3:0 Führung gingen die Ober - Kainsbacher  Herren aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz verlor Tanja Krämer ihr erstes Einzel - Robert Schwarzkamp konnte sein Doppel zum 4:1 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz gewannen Stefan Heiland und Peter Kabel souverän in jeweils drei Sätzen zum 6:1. Im hinteren Paarkreuz wussten auch Boris Wiechmann und Alexander Diehl ebenfalls in drei Sätzen zu überzeugen und erhöhten den Vorsprung auf 8:1. Den Schlusszähler holte Tanja Krämer zum 9:1. „Gegen unseren nächsten Gegner aus Falken Gesäß haben wir, wenn überhaupt, nur Außenseiterchancen“ so die kritische Einschätzung von Mannschaftsführer Schwarzkamp nach der anderthalbstündigen Partie.

03.03.2017 2.KK SG Sandbach lll – SV Ober - Kainsbach V

Gegen Sandbach startete die V. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. Günter Reeg / Ernst Schmitt unterlagen knapp in fünf Sätzen; Tanja Anlauf / Peter Vogel sowie das Doppel Helmut Seeger / Pawel Schwarz konnten ihre Spiele gewinnen. Im vorderen Paarkreuz holten Anlauf und Vogel beide Punkte zum 1:4 für Ober - Kainsbach. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele an Sandbach, da Schmitt und Reeg ihre Spiele zum 3:4 abgaben. Im hinteren Paarkreuz erhöhten Seeger und Schwarz auf 3:6. Auch im zweiten Einzel überzeugten Anlauf und Vogel und gewannen ihre Spiele zum 3:8 Zwischenstand. Günter Reeg holte durch seinen Sieg den Schlusszähler zum 3:9 Endstand. „Gegen den in der Rückrunde bisher ungeschlagenen Gegner vom TTC Langen - Brombach lll wartet im nächsten Spiel ein anderes Kaliber auf uns“ so Helmut Seeger nach dem ungefährdeten Sieg.

02.03.2017 1.KK  TTC Mümling Grumbach ll - SV Ober -  Kainsbach lll

In Mümling Grumbach geriet die lll. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach nach den Doppeln gleich mit 3:0 in Rückstand. Im vorderen Paarkreuz verloren Thomas Meisinger und Reinhard Börner beide Spiele zum 5:0 Rückstand. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:1 geteilt, da Kurt Eitenmüller verlor und Horst Klinger im fünften Satz knapp gewinnen konnte. Auch im hinteren Paarkreuz konnten Herbert Lang und Peter Kabel nicht überzeugen, so dass Mümling Grumbach auf 8:1 erhöhen konnte. Die Niederlage von Thomas Meisinger sicherte Mümling Grumbach den 9:1 Sieg. „Mit dieser klaren Niederlage und den noch ausstehenden Spielen ist der Aufstieg in weite Ferne gerückt“ so die einhellige Meinung der Spieler der lll. Mannschaft.

02.03.2017 DBOL SV Ober -  Kainsbach ll - TSV Höchst ll

Gegen den Favoriten aus Höchst eröffneten die Ober - Kainsbacherinnen mit einem 1:1, da Svenja Kolb / Julia Hofferberth sich in fünf Sätzen Adelberger / Wießmann geschlagen geben mussten und Nina Lannert / Tanja Anlauf klar in drei Sätzen gegen Eva Klotz / Melanie Berres gewannen. Auch im ersten Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Lannert konnte in drei Sätzen gegen Klotz überzeugen und Kolb musste sich in vier Sätzen Adelberger zum 2:2 geschlagen geben.  Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele von Anlauf und Hofferberth zum 2:4 an Höchst. Im direkten Vergleich setze sich Lannert klar in drei Sätzen gegen Adelberger durch - Kolb gab in vier Sätzen ihr Spiel gegen Klotz zum 3:5 ab. Auch die beiden nächsten Spiele des hinteren Paarkreuzes gingen wieder an die Höchsterinnen zum 3:7. Der Sieg von Adelberger über Hofferberth besiegelte die Niederlage der Ober – Kasinsbacherinnen zum 3:8. „Heute war definitiv nichts für uns drin“ so Nina Lannert nach der Niederlage.

  

21.02.2017 HBK TT Hetzbach- SV Ober -  Kainsbach ll

Im stark ausgedünnten Fastnachts - Tischtennisprogramm auf Bezirksebene ging der SV Ober - Kainsbach ll beim TTC Hetzbach an die Tische. Die Doppel Tobias Wohlfromm/Eric Klinger sowie das Doppel Lucien Baron/David Scheiffele konnten zwei Punkte für den SV Ober - Kainsbach holen. Das Doppel Horst Keil/Thomas Meisinger war in vier Sätzen zum 1:2 unterlegen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:3 geteilt, da Keil sein Spiel gewann und Wohlfromm unterlegen war. Auch im mittleren und hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Baron und Klinger konnten beide Spiele gewinnen - Scheiffele und Meisinger verloren in drei bzw. fünf Sätzen zum 4:5. Auch im vorderen Paarkreuz fand eine Punkteteilung statt, da Keil verlor und Wohlfromm sein Spiel zum 5:6 holte. Das mittlere Hetzbacher Paarkreuz zeigte sich zu stark für Baron und Scheiffele, so dass die Gastgeber erstmals mit 7:6 in Führung gingen. Im hinteren Paarkreuz konnte Klinger klar sein Spiel gewinnen und Meisinger ging im zweiten Spiel als Verlierer zum 8:7 vom Tisch. In drei klaren Sätzen holten sodann Wohlfromm / Klinger das Unentschieden nach Ober - Kainsbach. „Nach der Niederlage in der Vorrunde ist der Punktgewinn schon eine kleine Sensation für uns“ so Eric Klinger nach der spannenden Partie.  

19.02.2017 DHL TTC Pfungstadt – SV Ober- Kainsbach

Nach dem Sieg gegen Kelkheim trat die l. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach einen Tag später beim TTC Pfungstadt an. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt, da Lea Höfle / Stefanie Keil  ihr Doppel gewinnen konnten und Marlene Reeg / Jasmin Keil in drei Sätzen unterlegen waren. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Punkte an Pfungstadt, da Reeg und Höfle in drei Sätzen zum 1:3 unterlegen waren. Im hinteren Paarkreuz gewannen Stefanie und Jasmin Keil zum 3:3 Ausgleich. In fünf hart umkämpften Sätzen musste sich dann Reeg der Spitzenspielerin, Baligacs, geschlagen geben, bevor Höfle in drei Sätzen den Ausgleich zum 4:4 holte.  Auch im zweiten Einzel gaben sich die Keil - Schwestern keine Blöße und holten das 6:4 für den SV Ober - Kainsbach. Im Spiel der Nummer 3 gegen die Nummer 1 holte Reeg einen souveränen Punkt für den SV bevor Stefanie Keil  ihr Spiel zum 7:4 abgab. Im Spiel der Nummer 2  des TTC gegen Jasmin Keil sah Keil schon wie die sichere Verliererin aus, bevor sie nach Rückstand von 1:8 im vierten Satz diesen wie auch den fünften Satz noch für sich entscheiden konnte. „Wir haben heute eine starke Mannschaftsleistung gezeigt“ befand Jasmin Keil, die mit ihren drei gewonnen Spielen einen Hauptanteil am guten Abschneiden des SV Ober -  Kainsbach hatte.

19.02.2017 DBOL  SG Wald Michelbach - SV Ober - Kainsbach ll

Beim Spiel in Wald Michelbach erwischten die Ober - Kainsbacher Damen einen Start nach Maß: Die Doppel von Nina Lannert / Tanja Krämer und Svenja Kolb / Julia Hofferberth siegten jeweils klar in drei Sätzen und legten den Grundstein mit  2:0. Auch das vordere Paarkreuz mit Lannert und Kolb gewannen die ersten Einzel zum 4:0 Zwischenstand. Im hinteren Paarkreuz gaben sich Krämer und Hofferberth ebenfalls keine Blöße und erhöhten auf 6:0. Im direkten Vergleich der Nummer eins und zwei wurden beide Spiele erst im fünften Satz entschieden: Lannert konnte ihr Spiel gewinnen – Kolb hingegen musste sich zum 7:1 geschlagen geben. Den Schlusszähler zum 8:1 holte Krämer in drei Sätzen. „Das nächste Spiel gegen Höchst wird ein zähere Auseinandersetzung werden“ so Nina Lannert nach der einseitigen Partie.

18.02.2017 HBOL  SV Ober - Kainsbach – SV Fürth

Durch die Siege von Steffen Klinger / David Frank sowie Sebastian Gallina / Christian Zeeb und der Niederlage von Christian Treusch / Manuel Reeg  ging die l. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 2:1aus den Doppeln. Im ersten Paarkreuz gewannen Klinger und Frank beide Spiele zum 4:1. Auch das mittlere Paarkreuz mit Treusch und Gallina konnten beide Spiel in vier Sätzen zum Zwischenstand von 6:1 gewinnen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:2 geteilt, da Zeeb klar in drei Sätzen gewann und Reeg im fünften Satz knapp mit 9:11 verlor. Im vorderen Paarkreuz verloren daraufhin Klinger und Frank beide Einzel zum 7:4. Im mittleren Paarkreuz verlor Treusch in drei Sätzen bevor auch Gallina sein zweites Einzel zum 8:5 gewann. Den Siegpunkt zum 9:5 holte Zeeb in einem wahren Tischtennis - Krimi mit 14:12 im fünften Satz. „Das waren wieder zwei wichtige Punkte, um uns vom Tabellenkeller zu distanzieren“ befand Christian Zeeb nach der dreistündigen Partie.  

18.02.2017 DHL SV Ober - Kainsbach – SG Kelkheim

Im Heimspiel gegen die SG Kelkheim lagen die Ober - Kainsbacher Damen nach den verlorenen Doppeln von Marlene Reeg / Lea Höfle und Stefanie Keil / Ayse Fornoff mit 0:2 zurück. Durch die Siege von Höfle und Reeg konnten die Gastgeberinnen postwendend zum 2:2 ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz erhöhrten Keil und Fornoff in jeweils drei klaren Sätzen zum 4:2. Im zweiten Spiel von Reeg und Höfle zeigten beide Spielerinnen tolle Ballwechsel und spielten dem SV das 6:2 ein. Auch im zweiten Spiel zeigten Keil und Fornoff keine Nerven und holten die Siegpunkte für den 8:2 Endstand für Ober - Kainsbach.  „Gegen den Abstiegskandidaten der SG Kelkheim wäre alles andere als ein Sieg  eine Überraschung gewesen “ befand Stefanie Keil nach dem klaren Sieg.

17.02.2017 BK SV Ober - Kainsbach ll – TTC Langen - Brombach

Gegen den Tabellenvierten aus Langen - Brombach wurden alle Doppel erst im fünften Satz entschieden: Tobias Wohlfromm/Eric Klinger und Lucien Baron/David Scheiffele konnten ihre Spiele gewinnen - das Doppel Horst Keil/Frank Tippelt verlor zum 1:2. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Keil in drei Sätzen verlor und Tippelt in fünf Sätzen zum 2:3 gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 3:4 geteilt, da Wohlfromm in fünf Sätzen gewann und Baron in vier Sätzen unterlegen war. Im hinteren Paarkreuz fand auch eine Punkteteilung zum 4:5 statt, da Klinger verlor und Scheiffele gewann. In den zweiten Spielen des Abends konnte Keil im vorderen Paarkreuz einen klaren Sieg einfahren – Tippelt war aber dem Spitzenspieler aus Langen - Brombach in vier Sätzen zum 6:5 unterlegen. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 6:7 an Langen- Brombach. Im hinteren Paarkreuz verlor Scheiffele und Klinger gewann zum 7:8. Im Schlussdoppel kämpften sich Tippelt / Keil in den fünften Satz und verloren diesen zum 7:9 Endstand. „Von unserem Tabellenplatz her geht die knappe Niederlage in Ordnung – unglücklich ist allerdings, dass wir von den 8 Fünf-Satz-Spielen nur 4 für uns entscheiden konnten“ so die kritische Einschätzung von Horst Keil nach der Niederlage. 

1. KK 17.02.2017 1.KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Erlenbach1950

Mit 2:1 starteten die lV. Herren gegen den Gegner aus Erlenbach. Im vorderen Paarkreuz verlor Svenja Kolb ihr Einzel - Robert Schwarzkamp gewann in vier Sätzen zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt: Stefan Heiland erkämpfte sich einen Punkt im fünften Satz bevor Peter Kabel sein Spiel verlor. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Alexander Diehl verlor sein Spiel - Boris Wiechmann konnte im fünften Satz den Punkt zum 5:4 für Ober - Kainsbach holen. Im direkten Vergleich der Spieler auf 1. und 2. holten Kolb und Schwarzkamp beide Spiele zum 7:4 für Ober - Kainsbach. Im mittleren Paarkreuz verloren Heiland und Kabel beide Spiel zum 7:6. Auch im hinteren Paarkreuz gingen Diehl und Wiechmann  jeweils in drei Sätzen als Verlierer von der Platte, so dass die Gäste mittlerweile mit 8:7 führten. Das Abschlussdoppel von Kolb/Schwarzkamp sicherte sich in vier Sätzen das Unentschieden für Ober - Kainsbach. „Die fast dreistündige Partie hat alles von uns abverlangt“ so Mannschaftsführer Schwarzkamp im Anschluss an das Spiel.

1.KK 15.02.2017 TV 1908 Wersau lll - SV Ober - Kainsbach lll

Der derzeitige Tabellenzweite aus Ober - Kainsbach ging mit 2:1 aus den Doppeln, da die Doppel Thomas Meisinger / Reinhard Börner und Herbert Lang / Stefan Heiland  souverän siegten und Nina Lannert / Horst Klinger ihr Doppel knapp im fünften Satz abgeben mussten. Im vorderen Paarkreuz siegten Lannert und Meisinger beide im fünften Satz zum 4:1. Klinger und Börner gewannen jeweils in drei Sätzen und konnten die Führung zum 6:1 ausbauen. Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:2 geteilt: Ersatzmann Stefan Heiland unterlag erst mit 12:14 im fünften Satz bevor Herbert Lang sein Spiel gewinnen konnte. Im vorderen Paarkreuz sorgten die Siege von Lannert und Meisinger für den 9:2 Endstand der Ober - Kainsbacher. „Wir haben heute wieder eine konstante Leistung abgerufen“ so Mannschaftsführer Horst Klinger nach der Partie.

2.KK 15.02.2017 SV Ober - Kainsbach V – TSG Brensbach ll

Aus den Doppeln ging die V. Mannschaft um Helmut Seeger mit 2:1 hervor. Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele durch die Niederlagen von Stefan Müller und Peter Vogel zum 2:3 an die Gäste. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt, da Günter Reeg kampflos sein Spiel gewann und Ernst Schmitt sein Spiel abgeben musste. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 3:6 an Ober - Kainsbach, da Brensbach nur mit 4 Spielern angetreten war. Im vorderen Paarkreuz verloren Stefan Müller und Peter Vogel beide Spiele zum 5:6.  Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte aufgrund der Niederlage von Günter Reeg und des kampflosen Gewinns von Ernst Schmitt zum 6:7 geteilt. Die folgenden kampflosen Spiele von Nicolas Stepanek und Helmut Seeger sicherten den Zwischenstand von 8:7. Den Siegpunkt zum glücklichen 9:7 Sieg holten Stefan Müller und Peter Vogel im Abschlussdoppel in vier Sätzen. „Mit einer kompletten Brensbacher Mannschaft hätten wir eine Niederlage einstecken müssen“ so die einhellige Einschätzung der V. Mannschaft nach dem knappen Sieg.


12.02.2017 DHL 1. TTV Richtsberg 1971 ll - SV Ober - Kainsbach (Pokal)

Im Viertelfinale des Hessenliga - Pokals 2016/2017 mussten die Ober - Kainsbacher Damen nach dem Sieg gegen Oberzeuzheim beim TTV Richtsberg in der Nähe von Marburg antreten. Durch den Fünf-Satz-Sieg von Lea Höfle und dem Sieg von Marlene Reeg führten die Ober - Kainsbacher Damen schnell mit 2:0. Da der Gastgeber nur mit zwei Spielerinnen angetreten war, ging das dritte Einzel kampflos an Stefanie Keil zum 3:0. Das Doppel von Höfle / Keil verloren die Ober - Kainsbacherinnen unglücklich im fünften Satz, so dass es zwischenzeitlich 3:1 stand. Marlene Reeg ging im zweiten Einzel ebenfalls als Verliererin zum 3:2 vom Tisch, bevor das zweite Spiel kampflos wieder an den SV Ober - Kainsbach zum 4:2 Endstand ging. „ Wir freuen uns über unseren tollen Erfolg in der Hessenliga und sind gespannt, wen wir im Halbfinale als Gegner zugelost bekommen“ so die Mannschaftsführerin Stefanie Keil nach dem Sieg beim TTV Richtsberg.

11.02.2017 DHL SV Ober - Kainsbach  - TTF Oberzeuzheim

In der Hessenliga empfingen die Ober - Kainsbacher Damen den TTF Oberzeuzheim. Nach den Doppeln stand es 1:1, da Lea Höfle / Stefanie Keil ihr Doppel abgaben und Marlene Reeg / Jasmin Keil ihr Doppel in fünf Sätzen gewinnen konnten. Im vorderen Paarkreuz unterlag Reeg knapp in fünf Sätzen und Höfle gewann in drei souveränen Sätzen ihr Spiel zum 2:2. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Stefanie Keil in drei Sätzen - Jasmin Keil verlor hingegen in drei Sätzen zum 3:3 Zwischenstand. In den zweiten Einzeln des Abends holten Reeg und Höfle jeweils in fünf Sätzen beide Punkte zum 5:3 für den SV Ober - Kainsbach. Auch Stefanie und Jasmin Keil hatten keine Probleme mit ihren Gegnerinnen und konnten auf 7:3 davon ziehen. Den Siegpunkt zum 8:3 holte Reeg in einem spannenden Fünf-Satz-Match gegen die Nummer 3 aus Oberzeuzheim. „Vom Papier her müssten wir auch das nächste Spiel gegen Kelkheim gewinnen“ so die zuversichtliche Einschätzung von Stefanie Keil nach dem Sieg.

11.02.2017 DBOL SV Ober - Kainsbach ll - TTC Ginsheim

Gegen den Aufstiegskandidaten des TTC Ginsheim ging die ll. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 1:1 aus den Doppeln. Julia Hofferberth / Tanja Anlauf unterlagen - Nina Lannert / Tanja Krämer konnten ihr Spiel gewinnen. Im vorderen Paarkreuz zeigten Lannert und Krämer ansprechende Leistungen, konnten aber die Siege der Gäste zum 1:3 nicht verhindern. Im zweiten Paarkreuz wurden die Punkte zum 2:4 geteilt, da Anlauf in einem taktisch ausgefeilten Spiel gewann und Hofferberth ihr Spiel abgegeben musste. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 unterlag Lannert - Krämer siegte in vier Sätzen zum 3:5. In jeweils vier Sätzen verloren Hofferberth und Anlauf beide Spiele zum 3:7 bevor die Topspielerin von Ginsheim auch im dritten Spiel des Abends gegen Hofferberth in der Erfolgsspur blieb und den Siegzähler zum 3:8 holte. „Der TTC Ginsheim war heute als Aufstiegskandidat klar besser als wir“ so die Einschätzung der unterlegenen Ober- Kainsbacherinnen, die im nächsten Spiel nun auf einen Sieg gegen die SG Wald Michelbach hoffen.

10.02.2017 HBOL VfR Fehlheim ll  - SV Ober - Kainsbach l

Gleich mit 0:3 lagen die Ober - Kainsbacher Herren nach den Doppeln gegen den VfR Fehlheim zurück. Auch die Spitzenspieler Steffen Klinger und  Christian Treusch konnten jeweils in vier Sätzen nicht überzeugen, so dass beide Punkte im ersten Paarkreuz  zum 0:5 an Fehlheim gingen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Christian Zeeb musste sich knapp in fünf Sätzen Schwinn geschlagen geben - Sebastian Gallina konnte sein Spiel in fünf Sätzen zum 1:6 gewinnen. Im hinteren Paarkreuz bot Eric Klinger gegen Barzin enorme Gegenwehr und unterlag knapp in fünf Sätzen - Manuel Reeg konnte sein Einzel klar in drei Sätzen zum 2:7 gewinnen. Im zweiten Spiel des Abend waren Klinger und Treusch jeweils in drei Sätzen unterlegen, so dass die Niederlage zum 2:9 feststand. „Es ist halt schade, dass wir von den 4 Fünf-Satz-Spielen nur eines für uns entscheiden konnten“ so das Fazit von Christian Zeeb nach der Partie.

10.02.2017 HBK SG Sandbach - SV Ober - Kainsbach ll

Gegen die SG Sandbach ging der SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz verloren Ayse Fornoff sowie Horst Keil beide Einzel zum 2:3 Rückstand. Im mittleren Paarkreuz gewann Tobias Wohlfromm und Frank Tippelt beide Einzel zur Führung von 4:3. Auch David Scheiffele und Lucien Baron konnten in ihren Spielen überzeugen und erhöhten auf 6:3. Im direkten Vergleich der Nummer 1 und 2 der beiden Teams konnten Fornoff und Keil beide Spiele zum 8:3 gewinnen. Den Siegpunkt zum 9:3 holte Frank Tippelt mit einem drei Satz Sieg nach der gut zwei Stunden dauernden Partie. „Das war ein wichtiger Sieg für uns“ fasste Frank Tippelt die Begegnung gegen die SG Sandbach zusammen. 

10.02.2017 1.KK SV Ober - Kainsbach lll – TTC Langen - Brombach ll

Das erwartet schwere Spiel gegen den TTC Langen - Brombach ll  begannen die lll. Herren des SV Ober  - Kainsbach mit einer 2:1 Führung: Thomas Meisinger / Reinhard Börner sowie Robert Schwarzkamp / Jasmin Keil gingen als Sieger vom Tisch - Herbert Lang / Alexander Diehl mussten sich in vier Sätzen geschlagen geben. Im vorderen Paarkreuz verlor Jasmin Keil ihr Spiel, Thomas Meisinger setzte sich hingegen knapp in fünf Sätzen zum 3:2 durch. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte ebenfalls geteilt: Reinhard Börner gewann in fünf Sätzen - Herbert Lang gab sein Spiel zum 4:3 ab. Im hinteren Paarkreuz gewannen die Ersatzspieler Alexander Diehl und Robert Schwarzkamp beide Spiele zum 6:3. In den zweiten Einzeln des Abends gewann Jasmin Keil, Thomas Meisinger hingegen verlor zum 7:4. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiel an die Langen - Brombacher zum Zwischenstand von 7:6. Im hinteren Paarkreuz wurden die Spiele zum 8:7 geteilt, da Schwarzkamp im fünften Satz gewann und Diehl unterlegen war. Im entscheidenden Schlussdoppel hatten Meisinger / Börner in drei Sätzen keine Chance gegen das souverän aufspielende Doppel der Gäste.  „Durch das Unentschieden mussten wir leider unsere Spitzenposition wieder an die Bad Königer abgegeben“ so das Fazit von Thomas Meisinger nach der dreistündigen Partie.    

09.02.2017 2.KK TSV Höchst Vl – SV Ober - Kainsbach V

In Höchst ging die V. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach mit 1:2 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz konnte Stefan Müller und Tanja Anlauf beide Einzel zum 3:2 gewinnen. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Günter Reeg sein Einzel gewinnen konnte  - Peter Vogel aber unterlegen war. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiele zum 5:4 an Höchst, da Helmut Seeger und auch Ernst Schmitt unterlegen waren. Im zweiten Durchgang verloren Anlauf und Müller beide Spiele klar zum Zwischenstand von 4:7. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 5:8 geteilt, das Peter Vogel verlor und Günter Reeg auch das zweite Einzel des Abends für sich entscheiden konnte. Ernst Schmitt konnte mit seinem Sieg auf 8:6 verkürzen, bevor Helmut Seeger klar in drei Sätzen verlor und die 6:9 Niederlage feststand. „Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Brensbach wird es in der nächsten Woche wieder ein schweres Spiel geben“ so die Einschätzung von Helmut Seeger, Mannschaftsführer.

07.02.2017 1.KK TTC Hetzbach ll – SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den TTC Hetzbach ll lag die lV. Mannschaft des SV Ober - Kainsbach nach den Doppeln bereits mit 0:3 zurück bevor im vorderen Paarkreuz  Peter Kabel und auch Robert Schwarzkamp beide Spiele zum 0:5 abgaben. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte erst nach Fünf-Satz-Spielen geteilt: Boris Wiechmann gewann - Alexander Diehl verlor hingegen zum 1:6. Im hinteren Paarkreuz verlor Pawel Schwarz sein Spiel und Ersatzmann Günter Reeg konnte zum 2:7 verkürzen. Gegen das starke vordere Paarkreuz des derzeitigen Tabellenzweiten konnten Schwarzkamp und Kabel im zweiten Durchgang nicht gewinnen und die Partie ging insgesamt mit 2:9 verloren. „Das Spiel müssen wir schnell abhaken und uns auf die Spiele konzentrieren, die wir tatsächlich gewinnen können“ so die realistische Einschätzung der Mannschaft nach der Partie. 

04.02.2017 HBOL  TTC Ginsheim – SV Ober - Kainsbach

Im Spiel gegen den zwei Plätze besser geführten TTC Ginsheim gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit 1:2 aus den Doppeln. Lediglich das Doppel Steffen Klinger / Christian Zeeb konnten knapp im fünften Satz ihr Spiel gewinnen, da die Doppel von Christian Treusch / Eric Klinger sowie Manuel Reeg / Horst Keil in je drei Sätzen an den TTC Ginsheim gingen. Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt: Treusch verlor sein Einzel und Klinger konnte in drei Sätzen einen Punkt zum 2:3 holen. Im mittleren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 3:4 geteilt, da Reeg verlor und Zeeb sein Spiel gewinnen konnte. Im hinteren Paarkreuz verloren die beiden Ersatzspieler aus der ll. Herrenmannschaft, Klinger und Keil, die Spiele zum Zwischenstand von 3:6. Im zweiten Durchgang des vorderen Paarkreuzes ging Klinger wiederholt als Sieger vom Tisch - Treusch musste sich in engen vier Sätzen zum 4:7 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz besiegelten die Niederlagen von Reeg und  Zeeb den Endstand zum 4:9 gegen den TTC Ginsheim. „Das nächste Spiel gegen den Tabellenzweiten des VfR Fehlheim wird sicherlich wieder eine interessante Angelegenheit“ so Mannschaftsführer Christian Zeeb im Hinblick auf das kommende Spiel.

04.02.2017 DHL Ober - Kainsbach – TTC RW 1921 Biebrich

Nach den erfolgreichen Doppeln von Stefanie Keil/Lea Höfle sowie Marlene Reeg/Jasmin Keil gingen die Damen des SV Ober - Kainsbach mit 2:0 in Führung. Nach der Mannschaftsumstellung zur Rückrunde konnte Reeg ihr erstes Einzel als Spitzenspielerin des SV für sich entscheiden. Höfle verlor ihr Spiel in vier Sätzen zum 3:1. Im hinteren Paarkreuz konnten die Keil - Schwestern beide Einzel souverän für den SV gewinnen und die Führung auf 5:1 ausbauen. Im zweiten Durchgang überzeugte Reeg gegen die Topspielerin aus Biebrich - Höfle ging auch im zweiten Einzel des Abends als Verliererin zum 6:2 vom Tisch. Im direkten Vergleich der Nummer 3 und 4 konnten wiederrum Stefanie und Jasmin Keil beide Spiele für den SV zum Sieg von 8:2 holen. „Das war für uns ein toller Einstand in die Rückrunde - gegen den derzeitigen Tabellenzweiten aus Oberzeuzheim rechnen wir uns dagegen nur geringe Chancen aus“ so Stefanie Keil nach dem ersten Sieg der Rückrunde.

03.02.2017 HBK SV Ober - Kainsbach ll – TSV 1860 Erbach

Im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn aus Erbach ging die ll. Auswahl des SV Ober - Kainsbach mit 2:1 aus den Doppeln. Die Hessenliga - Spielerin Stefanie Keil konnte ihr Einzel ebenso klar gewinnen wie der souverän aufspielende Horst Keil gegen Michael Naas, so dass es zwischenzeitlich 4:1 stand. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele in je drei Sätzen an Ober - Kainsbach, da Frank Tippelt und Tobias Wohlfromm eine starke Leistung zum 6:1 boten. Im hinteren Paarkreuz konnte Eric Klinger gegen Hans Berndt in drei Sätzen überzeugen, bevor auch Stefanie Keil in fünf Sätzen gegen Naas den Siegpunkt zum 9:1 für Ober – Kainsbach holte. „Mit so einer starken Leistung und einem so klaren Ergebnis hätten wir nicht gerechnet“ freute sich Mannschaftsführer Frank Tippelt nach der anderthalb stündigen Partie.

03.02.2017 1.KK SV Ober - Kainsbach lV – TSV Sensbachtal

Im wichtigen Spiel um den Klassenerhalt ging die lV. Auswahl mit 3:0 aus den Doppeln. Tanja  Krämer und Robert Schwarzkamp verloren im vorderen Paarkreuz beide Spiele zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Stefan Heiland und Peter Kabel mit zwei Siegen zum zwischenzeitlichen 5:2. Auch im hinteren Paarkreuz gingen beide Spiel durch Alexander Diehl und Boris Wiechmann in je drei Sätzen an Ober - Kainsbach zum Zwischenstand von 7:2. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden die Punkte jeweils zum Endstand von 9:4 geteilt. „Das waren wichtige Punkte um uns von den hinteren Rängen abzusetzen“ so Mannschaftsführer Robert Schwarzkamp nach dem zweistündigen Spiel zufrieden.

02.02.2017 DBOL SV Ober - Kainsbach ll – TSV RW Auerbach

Gegen den Tabellendritten aus Auerbach ging die ll. Mannschaft des Ober- Kainsbach mit 1:1 Punkten aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz gewann Nina Lannert ihr Spiel  - Tanja Krämer musste sich hingegen der Topspielerin aus Auerbach zum 2:2 geschlagen geben. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte geteilt, da Julia Hofferberth mit einer kämpferischen Leistung im fünften Satz gewann und Tanja Anlauf ihr Einzel zum 3:3 verlor. Im zweiten Durchgang verloren Lannert und Krämer beide Einzel zum 3:5 bevor auch Hofferberth und Anlauf ihre Spiele zum 3:7 abgaben. Im dritten Einzel des Abends zeigte Julia Hofferberth gegen die Nummer eins aus Auerbach eine ansprechende Leistung, musste sich aber zum Endstand von 3:8 geschlagen geben. „Gegen die übermächtigen Damen aus Auerbach hatten wir keine Chance“ so die realistische Einschätzung der unterlegenen Ober- Kainsbacherinnen.  

  

31.01.2017 1. KK SG Sandbach ll – SV Ober - Kainsbach lll

Der derzeit Tabellenführende SV Ober - Kainsbach lll ging im Spiel gegen Sandbach ll mit 3:0 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz gewann Reinhard Börner und Jasmin Keil beide Spiele klar zum 5:0. Im mittleren Paarkreuz erhöhten Kurt Eitenmüller und Horst Klinger zum 7:0 Zwischenstand. Der aus der lV. Mannschaft eingesetzte Ersatzmann Andreas Diehl konnte ebenfalls in drei Sätzen überzeugen, bevor Herbert Lang den Schlusspunkt zum 9:0 Kantersieg holte. „Das nächste Spiel gegen Langen - Brombach wird ein schwereres Spiel werden“ so die Einschätzung von Horst Klinger.

31.01.2017 2. KK TTC Vielbrunn ll – SV Ober - Kainsbach V

Zum ersten Einsatz in der 2. Kreisklasse kam Nicolas Stepanek mit der 5. Herrenmannschaft in Vielbrunn. Da die Gastgeber lediglich mit 5 Spielern antraten, und die Doppel Reeg/Schmitt und Vogel/Seeger gewannen, konnten die Ober - Kainsbacher mit komfortablen 3:0 Punkten in Führung gehen. Im vorderen Paarkreuz musste sich Reeg in fünf Sätzen knapp geschlagen geben bevor Vogel zum 4:1 gewann. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiele von Helmut Seeger und Ernst Schmitt an Ober - Kainsbach zum 6:1. Im hinteren Paarkreuz gewann Stepanek kampflos und Pawel Schwarz konnte das 8:1 klar machen. Gegen die Nummer eins aus Vielbrunn konnte auch Peter Vogel nicht überzeugen, so dass die Gastgeber zwischenzeitlich auf 8:2 verkürzen konnten. Den Siegpunkt zum 9:2 holte Günter Reeg in seinem zweiten Einzel. „Von der Aufstellung der Vl. Auswahl aus Höchst wird es abhängen, wie wir aus der nächsten Partie gehen“ so die Einschätzung von Helmut Seeger.

28.01.2017 HBOL SV Ober - Kainsbach – TTC Pfungstadt

Einen klassischen Fehlstart erwischte die erste Herren-Auswahl des SV Ober - Kainsbach gegen den zwei Plätze besser geführten TTC Pfungstadt: Nach den Doppeln lagen die Hausherren bereits mit 0:3 zurück bevor Steffen Klinger und David Frank beide Spiele zum 2:3 gewinnen konnten. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 3:4 geteilt, da Christian Treusch sein Einzel gewinnen und Sebastian Gallina in vier Sätzen unterlegen war. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte durch die Fünf-Satz-Niederlage von Christian Zeeb und den Sieg von Manuel Reeg zum 4:5 geteilt. Im vorderen und mittleren Paarkreuz gaben Klinger, Frank, Gallina und Treusch alle Spiele zur 4:9 Niederlage ab. „Auch das nächste Spiel gegen den TTC Ginsheim wird eine schwierige Angelegenheit“ so Christian Zeeb nach der dreistündigen Partie.

27.01.2017 HBK TSV Höchst ll - SV Ober - Kainsbach ll

Ersatzgeschwächt ging die zweite Mannschaft des SV Ober - Kainsbach in Höchst an die Tische und verlor alle Doppel zum 0:3 Rückstand. Tobias Wohlfromm zeigte gegen Trunk eine tolle Leistung, musste sich aber im fünften Satz mit 11:13 geschlagen geben, bevor auch Horst Keil sein Spiel zum 0:5 abgab. Auch im mittleren Paarkreuz konnten David Scheiffele und Lucien Baron kein Spiel gewinnen, so dass es zwischenzeitlich 0:7 stand. Im hinteren Paarkreuz verloren Alexander Diehl und Eric Klinger beide Spiele zum Endstand von 0:9. „Das Spiel müssen wir schnell abhaken und uns auf die nächste Begegnung gegen den TSV Erbach konzentrieren“ so Routinier Horst Keil nach der Begegnung.

27.01.2017 DBOL TSV Nieder - Ramstadt – SV Ober - Kainsbach ll

Ohne die verletzte Svenja Kolb reiste die zweite Garnitur des SV Ober - Kainsbach nach Nieder - Ramstadt. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt, bevor Tanja Krämer gegen Sandra Weldert in vier Sätzen verlor und Nina Lannert in fünf Sätzen gegen Müller zum 2:2 gewinnen konnte.  Im hinteren Paarkreuz konnte Tanja Anlauf und Julia Hofferberth beide Spiele für sich entscheiden, so dass es zwischenzeitlich 2:4 stand. Der Ausgleich zum 4:4 erfolgt umgehend, da Lannert und Krämer beide Spiele verloren. Auch im hinteren Paarkreuz erfolgte eine Punkteteilung zum 5:5. Im Duell der Nummer 1. gegen die Nummer 3.  setzten sich Lannert und Weldert durch, so dass es 6:6 stand. Das Unentschieden gegen den derzeitigen Tabellenzweiten konnte durch den Sieg von Krämer und die Niederlage von Anlauf eingefahren werden. " Gegen die starken Nieder - Ramstädter  Damen haben wir uns gut verkauft - die nächste Begegnung gegen Auerbach wird ein schweres Match werden“ so Mannschaftsführerin Tanja Krämer nach der Begegnung.

27.01.2017 1. KK SV Ober - Kainsbach lll – TTC Kimbach

Gegen den Tabellenvierten aus Kimbach gingen die Kainsbacher Herren mit 2:1 aus den Doppeln. Thomas Meisinger gewann sein erstes Spiel klar - Reinhard Börner musste sich geschlagen geben, so dass es 3:2 stand. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 4:3 geteilt, da Kurt Eitenmüller gewann und Horst Klinger sein Spiel abgeben musste. Durch die beiden Siege von Robert Schwarzkamp und Stefan Heiland aus der 4. Mannschaft konnte Ober - Kainsbach auf 6:3 davonziehen. Im vorderen Paarkreuz verloren sodann Meisinger und Börner beide Spiele zum Zwischenstand von 6:5. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte zum 7:6 geteilt, da Horst Klinger knapp in fünf Sätzen verlor und Kurt Eitenmüller klar in drei Sätzen gewann. Als eine sichere Bank erwiesen sich Schwarzkamp und Heiland, die beide Spiele zum Endstand von 9:6 holten. „Einen großen Anteil an unserem Sieg heute haben die beiden Ersatzspielern aus der lV. Mannschaft“ so die einhellige Meinung der siegreichen lll. Mannschaft nach dem Spiel.

27.01.2017 2. KK SV Ober - Kainsbach V – TSV Höchst V

Mit einer 2:1 Führung gingen die Herren des SV aus den Doppeln. Peter Vogel konnte sein Einzel gewinnen - Hans Peter Briesemeister verlor hingegen sein Spiel zum 3:2. Im mittleren Paarkreuz wurden die Punkte auch geteilt, da Günter Reeg sein Spiel gewann und Ernst Schmitt knapp in fünf Sätzen zum 4:3 verlor. Auch im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte durch die Niederlage von Helmut Seeger und den Sieg von Pawel Schwarz zum 5:4 geteilt.  Im vorderen Paarkreuz gingen beide Spiele an Höchst zum Zwischenstand von 5:6. Im mittleren Paarkreuz gewann Ernst Schmitt sein Spiel - Günter Reeg musste sich leider in fünf Sätzen zum 6:7 geschlagen geben. Die Niederlagen von Helmut Seeger und Pawel Schwarz besiegelte die 6:9 Niederlage gegen die Höchster Auswahl. „Gegen den TTC Vielbrunn erwarten wir im kompletter Aufstellung einen Sieg“ so Mannschaftsführer Helmut Seeger nach der Partie.

23.01.2017 Herren 1. KK SV Airlenbach lll – SV Ober - Kainsbach lV

Gegen den Abstiegskandidat des SV Airlenbach lll gingen die Ober - Kainsbacher Herren mit Unterstützung von Svenja Kolb mit 2:1 aus den Doppeln. Mit gewohnter Routine gewann Robert Schwarzkamp sein erstes Spiel bevor sich Svenja Kolb in fünf Sätzen zum 3:2 geschlagen geben musste. Das starke mittlere Paarkreuz mit Peter Kabel und Stefan Heiland konnten beide Spiele zum 5:2 für den SV gewinnen.  Im hinteren Paarkreuz wurden die Punkte zum 6:3 geteilt: Boris Wiechmann verlor in 3 Sätzen - Alexander Diehl gewann in vier Sätzen. Im zweiten Durchgang konnten Svenja Kolb und Robert Schwarzkamp beide Spiele für Ober - Kainsbach holen, so dass es zwischenzeitlich 8:3 stand. Den Siegpunkt zum 9:3 holte Stefan Heiland in einem dramatischen 5-Satz-Spiel in der Verlängerung mit 14:12. „Das war eines der wichtigsten Spiele in der Rückrunde - aber so einen deutlichen Sieg haben wir nicht erwartet“ so die Aussage der siegreichen Herren des SV Ober - Kainsbach.

20.01.2017 Herren 1.KK  SV Ober - Kainsbach lll  –  KSG Hetschbach

Gegen die mit 5 Spieler angetretenen Hetschbacher gingen die Ober - Kainsbacher mit 3:0 aus den Doppeln. Im vorderen Paarkreuz musste sich Nina Lannert Rolf Krämer geschlagen geben – Thomas Meisinger konnte sein Spiel gegen Silvia  Preußer - Mohr gewinnen, so dass es zwischenzeitlich 4:1 stand. Im mittleren Paarkreuz gingen beiden Spiele von Börner und Klinger zum 6:1 nach Ober- Kainsbach. Im hinteren Paarkreuz ging ein Spiel kampflos nach Ober - Kainsbach – Herbert Lang konnte auch gewinnen, so dass der Zwischenstand von 8:1 erspielt wurde. Den Siegpunkt von Ober – Kainsbach holte Nina Lannert in einem spannenden 5-Satz-Match gegen Silvia Preußer - Mohr. „Durch die Schützenhilfe vom TTC Langen - Brombach gegen unseren direkten Verfolger aus Bad König belegen wir vorerst den ersten Platz in der Kreisklasse“ so die zufriedene Aussage der lll. Mannschaft.

20.01.2017 Herren 1. KK TV Beerfelden lll – SV Ober - Kainsbach lV

An die Stadt am Berge reiste die lV. Mannschaft mit Unterstützung von Ernst Schmitt aus der V. Mannschaft. Nach den Doppeln lagen die Kainsbacher mit 0:3 zurück und mussten die Beerfeldener Herren auf 0:5 davon ziehen lassen, da Robert Schwarzkamp und auch Stefan Heiland ihre Spiele abgaben. Auch Alexander Diehl und Peter Kabel konnten keine Siege einfahren, so dass sich der Zwischenstand auf 0:7 belief. Im Spiel gegen die Nummer 6 konnte sich Boris Wiechmann durchsetzen, so dass er den Ehrenpunkt für die Ober – Kainsbacher holen konnte, da Ernst Schmitt und auch Robert Schwarzkamp ihre Spiele verloren. „Gegen die starken Beerfeldener hatten wir keine Chance und hoffen auf die Begegnung mit Airlenbach am kommenden Montag“ so Mannschaftsführer Schwarzkamp nach der zweistündigen Partie.


17.01.2017  Herren BK Gr.8 TSG Bad König 1863  -  SV Ober - Kainsbach ll

Im Auswärtsspiel des SV Ober - Kainsbach gingen die Kainsbacher Herren nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Im vorderen Paarkreuz konnten Frank Tippelt und Horst Keil beide Spiele zur 4:1 Führung gewinnen. Im mittleren und hinteren Paarkreuz war im Anschluss für die Ober - Kainsbacher Herren nichts zu holen, so dass es dann 5:4 stand. Im zweiten Durchgang der Top Spieler wurden die Punkte geteilt: Horst Keil verlor sein Spiel und Frank Tippelt konnte einen Punkt zum Zwischenstand von 6:5 holen. Im mittleren Paarkreuz gingen beide Spiel nach Ober - Kainsbach, so dass es zwischenzeitlich 6:7 stand. Im hinteren Paarkreuz wurden ebenfalls die Punkte zum 7:8 geteilt, so dass das Schlussdoppel entscheiden musste. Das Doppel wurde seitens der Ober - Kainsbacher Herren knapp in 5 Sätzen verloren, so dass ein Unentschieden nach fast drei Stunden erspielt wurde. „Wir können uns über den nicht eingeplanten Punktgewinn freuen“ so Mannschaftsführer Frank Tippelt nach der Begegnung mit den Kurstädtern.